1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T besser als analoges Kabel?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Knarf2001, 7. Juni 2010.

  1. Knarf2001

    Knarf2001 Senior Member

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo,

    ich schaue momentan auf meiner Röhrenkiste hauptsächlich analoges Kabel-TV. Dazu noch Sky per D-BoxII.

    Nun möchte ich mir einen neuen Flachbildfernseher zulegen, der einen integrierten Tuner für DVB-T/-C besitzt.
    Man liest ja immer wieder, dass analoges Kabel auf den neuen Fernsehern nicht so toll ist. Digitales-Kabel möchte ich aus Kostengründen eigentlich nicht - 4,95 monatlich bei Telecolumbus.
    Daher kam mir nun die Idee DVB-T zu nutzen. Sky könnte ich ja weiterhin über die D-Box sehen.

    Wäre das eine mögliche Variante? Oder bringt DVB-T im Vergleich zu analogem Kabel nichts?
    Ich wohne übrigens in Berlin. DVB-T sollte hier gut zu empfangen sein.
     
  2. enieffak

    enieffak Silber Member

    Registriert seit:
    27. September 2008
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: DVB-T besser als analoges Kabel?

    Je nach Kabelbetreiber werden einige Sender im analogen Kabelnetz per DVB-T zugeführt. Wenn du das DVB-T Signal selbst empfängst ersparst du dir die verlustbehaftete Umwandlung in ein Analogsignal.

    Ansonsten ist DVB-T zumindest zumindest bei ruhigen Szenen besser als analoges Kabel, wobei das natürlich immer auf den einzelnen analogen Kabelanschluss ankommt, da gibt es ganz immense Bildqualitätsunterschiede.
     
  3. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.600
    Zustimmungen:
    2.522
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: DVB-T besser als analoges Kabel?

    Kauf dir auf jeden Fall einen, der wirklich beides hat (also -T und -C), dann bist du auf der sicheren Seite. Aber eigentlich ist das bei Markengeräten mittlerweile sowieso Standard.

    Und dann kannst du ja nach Herzenslust rumprobieren: Schließ zuerst mal eine handelsübliche passive DVB-T-Stabantenne an (ca. 10 Euro), mach einen neuen Suchlauf und guck, was passiert. Bei guten Empfangsbedingungen bekommst du damit in Berlin gut 30 TV-Programme plus eine Handvoll Radiokanäle.

    http://www.mabb.de/fileadmin/user_upload/pdf/DVB-T_Belegung_Februar10.pdf

    Als nächstes kannst du dann den Kabelempfang testen. Dazu klemmst du die DVB-T-Antenne ab, schließt den Fernseher an die Kabeldose an und machst einen neuen Suchlauf. Sämtliche öffentlich-rechtlichen Programme (ca. 20 TV-Kanäle, wenn man die verschiedenen Länderversionen der Dritten Programme abzieht), müssten auch bei dir unverschlüsselt digital zu empfangen sein, also ohne 4,95 Zusatzgebühr. Dazu kommen die gewohnten analogen Programme - da hast du dann den direkten Vergleich zwischen Analog- und Digitalbild.

    Danach musst du dich dann entscheiden, ob du auf Dauer Kabel oder DVB-T nutzen willst - zwischen beidem hin- und her schalten geht im Normalfall nicht. Du hast also, was die Programmbelegung des Fernsehers angeht, folgende Möglichkeiten:

    a) nur DVB-T (ca. 32 Programme)
    b) Kabel analog und die ÖRs zusätzlich digital (zusammen ca. 45-50 Programme)
    c) Kabel komplett digital für 4,95 Aufpreis pro Monat

    Bei einigen Fernsehern kann man übrigens analoge und digitale Kabelprogramme in derselben Senderliste mischen. Mein Vater hat sich vor kurzem einen Philips gekauft, der das kann. Ist für die tägliche Handhabung sehr praktisch, wenn man für die digitalen Privaten nicht extra zahlen will. Ansonsten überzeugt mich Philips allerdings nicht so.

    Übrigens: Werden bei Telecolumbus eigentlich schon Das Erste HD, ZDF HD und arte HD eingespeist?
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2010
  4. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.554
    Zustimmungen:
    2.163
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: DVB-T besser als analoges Kabel?

    Bei DVB-T ist leider das Programmangebot ziehmlich mager, schlechter als bei analogen Kabel.
     
  5. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: DVB-T besser als analoges Kabel?

    in einigen gebieten deutschlands ja, aber in vielen ballungsräumen steht DVB-T dem analogen kabel in nichts nach! vor allem in berlin nicht, die ja das beste DVB-T-angebot deutschlands haben! aber auch hier in hannover gibts relativ viele sender über DVB-T, sodaß es auch hier durchaus analoges kabel ersetzen kann!
     
  6. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.600
    Zustimmungen:
    2.522
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: DVB-T besser als analoges Kabel?

    Das hängt natürlich immer von den persönlichen Vorlieben ab. Wer z.B. viel Sport 1 (Ex-DSF), MTV oder VIVA guckt, wird an DVB-T wenig Freude haben - auch in Berlin. Außerdem muss man bedenken, dass Eurosport sich in Bayern und Schleswig-Holstein schon von DVB-T zurückgezogen hat und das evtl. auch in anderen Regionen tun wird.
     
  7. gibsonES335

    gibsonES335 Junior Member

    Registriert seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Technisches Equipment:
    Toshiba Regza 42X3030D
    Triax Hirschmann C-HD 100 UM02 Alphacrypt Classic 3.18
    Philips 5570 HDD/DVD Rekorder
    Oneforall-Zimmerantenne
    LG M227WD-PZ 22 mit passiver Stabantenne
    51.189801 N, 6.427739 E, d.i. 41061 MG
    AW: DVB-T besser als analoges Kabel?

    Hi,
    ist der Normalfall nicht eigentlich, dass durch die Wahl der Eingangsquelle am TV z.B. DTV (für DVB-T) oder HDMI das Switchen sehr schnell geschieht? Bei Toshibageräten jedenfalls funktioniert dies ohne Probleme.
     
  8. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.600
    Zustimmungen:
    2.522
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: DVB-T besser als analoges Kabel?

    Ja, ich hab mich jetzt nur auf den internen Tuner des Fernsehers bezogen. Natürlich kann man auch DVB-T über den internen Tuner und digitales Kabel über 'nen externen Receiver nutzen. Aber dann hantiert man ja ständig mit zwei verschiedenen Geräten und Fernbedienungen, was ja irgendwie nicht Sinn der Sache ist, wenn man sich schon 'nen neuen Fernseher mit Digitaltuner kauft.
     
  9. gibsonES335

    gibsonES335 Junior Member

    Registriert seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Technisches Equipment:
    Toshiba Regza 42X3030D
    Triax Hirschmann C-HD 100 UM02 Alphacrypt Classic 3.18
    Philips 5570 HDD/DVD Rekorder
    Oneforall-Zimmerantenne
    LG M227WD-PZ 22 mit passiver Stabantenne
    51.189801 N, 6.427739 E, d.i. 41061 MG
    AW: DVB-T besser als analoges Kabel?

    Die Meinungen bez. DVB-T sind unterschiedlich. Auch von Befürwortern werden Kritikpunkte genannt. Ist im Haus Kabelfernsehen möglich, empfiehlt es sich zweigleisig zu fahren. Auch wenn jemand nicht bereit ist, für digitales Kabelfernsehen zu zahlen, besteht doch die Möglichkeit, mittels eines im TV integrierten (HD)-DVB-C-Tuners öffentlich-rechtliche und hier auch HD-Programme digital zu schauen. Steht der Neukauf eines TV an, sollte auf CI (nicht CI+) geachtet werden. Das erspart ein Gerät (Kabelreceiver). Ein ständiges Hantieren mit zwei Geräten entfiele. Weil die Anzahl der FB´s zunehmend steigt, empfiehlt sich eine Universal FB. Hier habe ich mit Logitech sehr gute Erfahrungen gemacht. Macht Sinn. Digitales Fernsehen auf neuzeitlichen TV´s ist analogem Fernsehen vorzuziehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2010
  10. enieffak

    enieffak Silber Member

    Registriert seit:
    27. September 2008
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: DVB-T besser als analoges Kabel?


    Kompromisse muss man aber immer eingehen, wenn man keinen digitalen Satempfang hat oder Kabelfernsehen von einem anderen Anbieter als KabelDeutschland, bestenfalls unverschlüsselt bekommen kann.
     

Diese Seite empfehlen