1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

dvb-t Antenne

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von ChristinB, 14. Oktober 2009.

  1. ChristinB

    ChristinB Neuling

    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo!
    Vielleicht kann mir jemand helfen und mir sagen, welche dvb-t Außenantenne zur Zeit am besten ist. Ich habe bei amazon.de schon zwei Antennen gefunden, die glaub ich wohl ganz gut sind.

    - Hama Kombiantenne für außen dvb-t/VHF/UHF
    - One for All SV 9355 DVB-T Dachantenne mit 28 dB Verstärkung

    Vielleicht kann mir jemand sagen, welche von den beiden besser ist. Sie müsste auf jeden Fall auf einer breiten Balkonbrüstung anzubringen sein.
    Letztens hatte ich die Philips SDV 2940 dvb-t Antenne und sie hat eigentlich schon ganz gut funktioniert. Es gab nur ab und zu ein paar Aussetzer und deswegen möchte ich gerne eine Antenne, die einwandfrei funktioniert. Wer kann mir also eine gute Außenantenne empfehlen?

    Danke
    Christin

    P.S. Welcher Wert sagt eigentlich etwas über die Empfangsqualität aus? Ist es so, dass je höher der dB Wert ist, desto besser der Empfang ist?
     
  2. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.025
    Zustimmungen:
    4.498
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: dvb-t Antenne

    Kommt drauf an welcher "dB-Wert". Sowohl die Signalqualität als auch Stärke kann man in dB messen.
    Wichtig ist die Signalqualität, also der SNR Wert. Er gibt in dB das Verhältnis des Grundrauschens gegenüber dem Nutzsignal an.

    Der Signalpegel (Signalstärke) wird in dBµV angegeben. Er ist weniger wichtig für den Einzelempfang, spielt eher beim Anlagenbau eine Rolle.
     
  3. ChristinB

    ChristinB Neuling

    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: dvb-t Antenne

    Danke für deine Antwort.
    Leider steht bei den meisten Antennen nicht bei, wofür die dB jetzt stehen. Kann mir denn jemand bei den zwei genannten Antennen sagen, welche wohl besser ist?
     
  4. Weisenauer

    Weisenauer Senior Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2006
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: dvb-t Antenne

    Wenn ich mich nicht irre, stehen die dB-Angaben bei den Antennen für ihren Empfangsgewinn, also je höher der dB-Wert desto höher auch der Gewinn der Antenne. Da dies ein logarithmischer Wert ist, bedeuten z.B. 3 dB mehr Gewinn eine Verdopplung des Gewinns.
    Was auch sehr wichtig ist: im allgemeinen wird mit zunehmendem Gewinn die sog. Empfangskeule immer schmaler. Dies ist von Vorteil, wenn man die DVB-T-Signale nur von einem Senderstandort empfängt. Sind mehrere Standorte am Empfang beteiligt, dann kann eine leistungsstärkere Antenne evtl. auch zu Verlusten beim Empfang anderer Standorte führen. Bei DVB-T tragen allerdings auch Reflexionen an Bergen oder Gebäuden zum Empfang bei. In solchen Fällen ist es am besten, wenn man die Möglichkeit hat, verschiedene Antennen auszuprobieren.
     
  5. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.203
    Zustimmungen:
    685
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: dvb-t Antenne

    Eine TV-Antenne mit 28 dB Empfangsgewinn gibt es allerdings nicht. So ca. 18 dB ist der max. Empfangsgewinn einer großen UHF-Yagi.
    Bedeutet dass es sich um eine aktive Antenne handeln muss, auch bei dieser zählt nur der effektive Antennengewinn für die Signalqualität, nicht der Verstärkungsfaktor.
     
  6. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.572
    Zustimmungen:
    2.222
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: dvb-t Antenne

    Ich kann zwar jetzt nicht mit Erfahrungswerten dienen, aber vom optischen Eindruck erscheint mir die One For All SV 9355 DVB-T hochwertiger.

    Noch besser wäre imho allerdings eine rein passive Antenne ( die Tripol A2682 und Tripol A2680 wären ähnlicher Bauart ) und falls sie allein nicht reicht ggf. um eine Kombination aus hochwertigem Vorverstärker (z.B. Heimann) und Verstärker ergänzen.
     
  7. ChristinB

    ChristinB Neuling

    Registriert seit:
    14. Oktober 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: dvb-t Antenne

    Danke für die bisherigen Antworten. Was ist denn besser für den Balkon? Eine Außenantenne oder eine Dachantenne? Und bei der Antenne von Hama steht ja dabei, dass es eine Kombiantenne ist. Was bedeutet das und brauche ich das in Wuppertal Elberfeld?
    Ist denn eine Außenantenne mit eingebauten Verstärker besser als eine Dachantenne?
    Christin
     
  8. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.203
    Zustimmungen:
    685
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: dvb-t Antenne

    Wuppertal Elberfeld liegt laut Empfangsprognose fast vollständig im Zimmerantennenempfangsgebiet. Da dürfte eine deutlich einfachere Antenne bereits genügen.
    Für deine bisherigen Empfangsprobleme dürfte eher ein zuviel an Signalpegel als ein zuwenig an Signalpegel die Ursache sein. Eine Antenne ohne Verstärker sollte da vollkommen ausreichend sein.
     

Diese Seite empfehlen