1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T Antenne ersetzen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von xus, 26. April 2010.

  1. xus

    xus Neuling

    Registriert seit:
    26. April 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe mich hier schon eingelesen aber keine passende Antwort gefunden. Ich möchte auch nicht etwas kaufen, was dann nicht funktioniert.

    Die Situation ist folgende:

    - Wohnort: Südtirol
    - Mehrfamilienhaus 4 Stockwerke; Außenantenne
    - Direkte Sicht zum Sendemasten; Enfernung ca. 10 km
    - 1 x UHF Antenne wie diese (mit 20 Lamellen)
    http://www.kathrein.de/servicede/bilder/foto/212353.jpg
    - 1 x VHF Antenne (wird wegen RAI benötigt)

    UHF+VHF werden im Dachboden durch einen Verstärker verstärkt. Das Signal wird in einen aktiven Spaun Mulitswitch gespeist.

    Ich möchte rein aus optischen Gründen die unschönen Antennen durch diese ersetzen. Ist diese Lösung ohne Qualitätsverlust möglich?
    http://www.kathrein.de/de/sat/produkte/download/99811211_060.pdf


    Danke!
     
  2. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.336
    Zustimmungen:
    428
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: DVB-T Antenne ersetzen

    Besser die hier nehmen, die empfängt auch noch UKW:
    AXING - TAA 3-00

    Solche kompakte Aktiv-Antennen sind für den VHF-Empfang nicht besonders gut, über die Entfernung zum VHF-Sender (und Sendeleistung) fehlt eine Angabe. Für den 10 km entfernten UHF-Sender sollte die Kathrein und die Axing ausreichen.

    Gruß
    Discone
     
  3. xus

    xus Neuling

    Registriert seit:
    26. April 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T Antenne ersetzen


    Hallo,

    danke für die schnelle Antwort. Die Axing habe ich schon in der engeren Auswahl, wobei lt. St. Warentest die Kathrein besser ist. UHF + VHF werden vom gleichen Sendemasten ausgestrahlt. Zudem befindet sich ein weiterer VHF Sendemast ca. 12 km entfert. Im Moment habe ich eine 6-fach Stabantenne für VHF auf dem Mast.
    Also kann ich im Prinzip nichts falsch machen wenn ich die Axing oder Kathrein nehme (bei dieser ist kein Netzteil dabei)? Sind solche Antennen bei Regen leistungsmässig noch ausreichend?
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2010
  4. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.767
    Zustimmungen:
    2.566
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: DVB-T Antenne ersetzen

    Solche Antennen sind aber nur einfache Schmetterlingsdipole, mit Yagiantennen können die niemals mithalten.

    Wenn der Sender allerdings nur 10km entfernt ist und eine direkte Sichtverbindung besteht, dann wird es allerdings reichen.
     
  5. xus

    xus Neuling

    Registriert seit:
    26. April 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-T Antenne ersetzen

    Hallo,

    ich brauche bitte nochmal eure Hilfe. Ich habe jetzt die Axing TAA3-00 auf dem Mast montiert und alle anderen Antennen entfernt. Die Entfernung zum VHF-UHF Sender beträgt genau 4,28 km.

    2 Häuser (jeweils 3 Stockwerke) müssen mit dem Signal versorgt werden

    Die Situation vorher:
    -UHF Yagi
    -VHF Yagi
    -Verstärker (Dachboden) 1in VHF Gain 32; 1in UHF 28 Gain (119uV) 1out
    Signalqualität am entferntesten Receiver 98%
    Signalstärke am entferntesten Receiver 70%

    Die Situation jetzt:
    -Axing TAA3-00
    -Verstärker (Dachboden) 1in VHF Gain 32; 1in UHF 28 Gain (119uV)
    Die Axing habe ich am IN UHF angeschlossen; VHF momentan nichts
    Signalqualität am entferntesten Receiver 99%
    Signalstärke am entferntesten Receiver 72%

    Welchen Verstärker benötige ich um VHF und UHF nutzen zu können? Den hier zb.?
    AXING-Verstärker

    Danke!
     
  6. panamera

    panamera Senior Member

    Registriert seit:
    20. Februar 2009
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Loewe Individual 52 Compose FULL-HD+
  7. LizenzZumLöten

    LizenzZumLöten Gold Member

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    1.876
    Zustimmungen:
    97
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DVB-T Antenne ersetzen

    Die Axing TAA3-00 empfängt VHF und UHF daher wird ein Verstärker mit combi-Eingang für VHF/UHF benötigt wenn nachverstärkt werden muss .. der TVS 6-00 ist so einer.
     

Diese Seite empfehlen