1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T ->Analog TV-Karte

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von RyoBerlin, 18. Dezember 2004.

  1. RyoBerlin

    RyoBerlin Guest

    Anzeige
    DVB-C/T ->Analog TV-Karte

    Hi

    Ist der Qualitätsverlust da eigentlich groß?
    Überlege 2005 statt Kabel-TV Analog auf DVB-T oder C zu gehen.

    Habe allerdings nich unbedingt das Geld für gute Hardware. Vor allem nicht um PC und TV auszustatten :-(
    Nun ist halt die Frage 7.50EUR/Monat für Kabel wie bisher(naja ok bisher warens 3EUR in der Miete aber das ändert sich ab januar) oder doch in DVB-T Investieren und dafür Monatlich sparen.


    Ich hab nämlich überlegt einfach eine Box an meine Analoge TV-Karte anzuklemmen. Problem hierbei ist natürlich das ich nicht auf beiden Geräten (PC und TV) gleichzeitig TV sehen kann :-(

    Aber möchte dazu halt wissen ob der Qualitätsverlust groß ist oder die Qualität dennoch viel besser ist als Kabel Analog über die analoge TV Karte.

    Ich nehm übrigens generell direkt in DivX auf.


    Die einzige alternative wäre im PC ne Karte und am TV ne Box.. aber das könnt ich mir nich leisten. Oder halt doch Kabel-Analog beibehalten und halt monatlich mehr zahlen.

    Nachtrag: na oder gleich 9euro mehr zahlen und DVB-C nehmen das grübel ich..
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Dezember 2004
  2. Lobotron

    Lobotron Junior Member

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    22
    AW: DVB-T ->Analog TV-Karte

    Du musst 200, max. 300 Euro für DVB-T auf PC und TV, rechnen. Die Qualität der Aufzeichnungen ist meiner Meinung nach besser als bei analogen Files. :eek:

    Nimm einen Kredit auf!, oder nehme was bei iiiiibäh.

    Und wenn Du bei analog bleibst, geht die Welt auch nicht unter.

    Lobo :cool:
     
  3. mcihael

    mcihael Silber Member

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    592
    Ort:
    WI
    Technisches Equipment:
    Digipal 2, Philips DTR 1000, Medion MD 29006, Artec T1
    AW: DVB-T ->Analog TV-Karte

    @ryoberlin:
    Um Deine analoge TV-Karte weiter verwenden zu können, müsstest Du Dir einen Receiver mit HF-Modulator zulegen, deren Ausgang Du mit dem Antenneneingang Deiner TV-Karte verbindest. Oder Du gehst über den Umweg VCR.
    Das Ganze ist natürlich verlustbehaftet, die Qualität könnte bei einer solchen Konfiguration schlechter sein als "nur analog".

    Du könntest natürlich in kleinen Schritten vorgehen: Erstmal so einen Receiver (ca 100€) einsetzen, und später eine Karte oder USB-Box (auch ca. 100€) nachrüsten.
    Aufnahme mit DivX kannst Du übrigens abhaken, denn bei DVB-x wird immer der DVB-Datenstrom als MPEG2 auf die Platte geschrieben. Für DivX müsstest Du die Dateien nachbearbeiten.

    Michael
     
  4. Gespenst

    Gespenst Junior Member

    Registriert seit:
    18. April 2004
    Beiträge:
    81
    AW: DVB-T ->Analog TV-Karte

    Für zirka 144€ bekommst du den DEC2000-T. Die Box hat USB sowie Scart Anschluss. Ich habe die Box zwar selber nicht bin aber mit meinen Hauppauge Produkt vollsten zufrieden. Hier ist noch der Link zum DEC2000-T.
     
  5. RyoBerlin

    RyoBerlin Guest

    AW: DVB-T ->Analog TV-Karte

    Also erstmal... die DEC2000-T soll ******** sein.
    Darüber hab ich ja fast nur schlechtes gelesen....
    Die hat mich auch interessiert!


    @Lobotron: ach na dann.. ca. 6Monate Sparen dann hab ich das Geld zusammen...
    Alsod as billiste wäre wohl 1DVB-T Empfänger für ca. 70Euro und wenn ich nebenan TV sehen will das ding rüberschleppen *G* Oder 2x dann bin ich bei etwas über 140.-EUR
    für denselben Preis (ca. 160.-EUR) bekommt man ne DVB-T KArte für den PC mit HArdware MPEG2

    @mcihael/michael:
    "Um Deine analoge TV-Karte weiter verwenden zu können, müsstest Du Dir einen Receiver mit HF-Modulator zulegen, deren Ausgang Du mit dem Antenneneingang Deiner TV-Karte verbindest."

    Was meinst du damit ?!?!?
    Eine DVB-T Box mit Normalen 75Ohm Antennenausgang oder was?
    Alsod as ist nichtmal nötig man könnte ja auch Scart zu SVHS/FBAS/Audio machen und da meine TV-Karte einen SVHS&FBAS eingang hat....

    Ich frag mich dann nur ob die bildqualität dann besser ist als mit dem Normalen Analogen Signal?!?!

    >Aufnahme mit DivX kannst Du übrigens abhaken,
    >denn bei DVB-x wird immer der DVB-Datenstrom
    >als MPEG2 auf die Platte geschrieben. Für DivX müsstest Du die Dateien nachbearbeiten.

    Was iss denn das für ne ********?!
    Ich hab ne fast volle 40GB Platte.. da kann ich unmögich GB Große datenmengen Speichern...
    Darum nehm ich ja derzeit direkt über die TV Karte in DivX auf...

    Kann man echt keine DVB-T Karte als Videoeingangssignal bei Aufnahmeprogrammen wie WinDVR 3, clickrecorder oder DrDivX etc. nehmen? Wäre wahrlich ein grund nicht DVB-T zu nehmen...
     
  6. Gespenst

    Gespenst Junior Member

    Registriert seit:
    18. April 2004
    Beiträge:
    81
    AW: DVB-T ->Analog TV-Karte

    Du kannst mal bei Google suchen eventuell gibt es ja ein Programm das ein par DVB-T Karten unterstützt und schon während der Aufnahme den MPEG Datenstrom in eine DivX Datei umwandelt. Mir ist ein Solches Programm unbekannt, ich habe allerdings auch nie danach gesucht.
     
  7. RyoBerlin

    RyoBerlin Guest

    AW: DVB-T ->Analog TV-Karte

    also DrDivX kann das von der analogen karte
    aber hab mit jemanden im ICQ kontakt der hats ausprobiert und das prog findet keine Videokarte...

    es gibt nochn programm das nimmt overlay auf aber als unkomrpimiertes AVI (aua) somit auch hinfällig...

    Also wenn hier niemand eines kennt gibts wohl keines..

    Aber Digitalempfänger per FBAS oder SVHS an der Analogen TV karte sollte doch trotzdem nen super Bild geben oder?
    Immerhin ist die TV-Karte ja nichts anderes als der TV Empfänger im Fernseher.
     
  8. Gespenst

    Gespenst Junior Member

    Registriert seit:
    18. April 2004
    Beiträge:
    81
    AW: DVB-T ->Analog TV-Karte

    Ich weiß nicht wie das bei den Analogen Karten ist aber die Digitalen DVB-T Karten werden als Netzwerkkarten im System angezeigt. Könnte mir vorstellen das das bei den Analogen Karten anders ist weil sie das Analoge Signal erst mit dem Hardware Decoder aufarbeiten müssen. Die Digitalen Karten leiten es einfach nur weiter und die Decodierung wird per Software auf dem PC durchgeführt.
     
  9. mcihael

    mcihael Silber Member

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    592
    Ort:
    WI
    Technisches Equipment:
    Digipal 2, Philips DTR 1000, Medion MD 29006, Artec T1
    AW: DVB-T ->Analog TV-Karte

    @Gespenst:
    Es gibt DVB-Karten, die als Netzwerkkarte eingebunden sind. Gerade bei DVB-S(at) ist das oft so, um Dienste wie "Sky-DSL" oder ähnliche zu nutzen.
    In letzter Zeit gibt es jedoch vermehrt Karten und USB-Boxen, die als Audio-/Video-Controller eingebunden werden.

    @ryoberlin:
    Wenn Du derzeit während der Aufnahme schon gleicht in DivX umwandeln kannst, dann dürfte Dein Rechner potent genug sein, um auch eine Budget-Karte ohne integrierten Decoder anständig betreiben zu können. Die sind deutlich billiger als die Full-Feature-Karten.
    DVB liefert nun mal einen MPEG2-Datenstrom, da bleibt Dir in der Tat nichts anderes übrig, als die Daten hinterher umzucodieren. Weiterer Nachteil: mit einigen Ausnahmen bist Du auf die mitgelieferte Software angewiesen, die eher wie ein Mediaplayer als wie eine TV-Capture-Software funktioniert.

    Und was den Anschluß eines Receivers betrifft: Natürlich, wenn Deine TV-Karte über die passenden Eingänge verfügt, dann kannst Du auch einen einfachen Receiver ohne HF-Modulator nehmen. Ich habe mir jetzt einen von Feinkost Albrecht für 70€ geholt, der tut wunderbar, allerdings läuft bei mir das Ding am normalen TV. 2 Stück davon kosten also 140€, die hast Du also nach knapp 20 Monaten durch die eingesparten Kabelgebühren reingeholt.

    Michael
     
  10. RyoBerlin

    RyoBerlin Guest

    AW: DVB-T ->Analog TV-Karte

    >In letzter Zeit gibt es jedoch vermehrt Karten und USB-Boxen, die als
    >Audio-/Video-Controller eingebunden werden.

    Hmm meine Capture Programme wie VirtualDub da kann man dann doch eigentlich den Audio/Video Controller aussuchen!

    Wenn die KArte als NEtzwerkkarte im System ist geht das 100%ig nicht das iss klar.

    >@ryoberlin:
    >Wenn Du derzeit während der Aufnahme schon gleicht in DivX umwandeln >kannst, dann dürfte Dein Rechner potent genug sein, um auch eine >Budget-Karte ohne integrierten Decoder anständig betreiben zu können.

    >DVB liefert nun mal einen MPEG2-Datenstrom, da bleibt Dir in der Tat nichts
    >anderes übrig, als die Daten hinterher umzucodieren.

    Den Datenstrom der Analogen TV Karte kann man doch auch direkt als DivX aufnehmen. Versteh einfach net wieso das bei den DVB (C/T/S) Karten nicht gehen soll :(

    >Weiterer Nachteil: mit einigen Ausnahmen bist Du auf die mitgelieferte
    >Software angewiesen, die eher wie ein Mediaplayer als wie eine
    >TV-Capture-Software funktioniert.

    Ja das iss in der tat hinderlich..
    Momentan wenn ich was als DivX aufnehmen will muss ich auch die mitgelieferte Software nehmen, sender einstellen. abschalten und dann das
    Aufnahmeprogramm starten.

    >Und was den Anschluß eines Receivers betrifft: Natürlich, wenn Deine
    >TV-Karte über die passenden Eingänge verfügt, dann kannst Du auch einen
    >einfachen Receiver ohne HF-Modulator nehmen.

    Wusste bisher nichtmal das es so ne teile gibt ;-)


    Aber meine Primärfrage ist.

    Qualitätsverlust bei ext. Receiver an Analoger TV Karte?
    Ja, Nein, Gering, Groß ?
    Vermute Gering oder garnicht... iss ja nix anderes wie nen Fernseher dann oder?!

    Das mit dem Stream auf platte schreiben iss mirn greul bei meiner platte ;-)

    >Ich habe mir jetzt einen von Feinkost Albrecht für 70€ geholt,

    FEINKOST? lol.. Albrecht kenn ich nur in bezug auf Funk.

    Na nun iss eigentlich nur noch meine Qualitätsfrage wirklich offen.

    Wobei ich wegen dem SciFi Kanal im DigitalKabel schon an eine D-Box denke.
    Da iss aber quasi dasselbe Problem mit ext. Intern, Stream schreiben wie bei DVB-T
     

Diese Seite empfehlen