1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T am Recorder und analog Kabel am TV

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von bistroler, 7. April 2007.

  1. bistroler

    bistroler Neuling

    Registriert seit:
    7. April 2007
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Hallo, ich suche einen hilfsbereiten Fachmann für meine DVB-T Konfiguration. Nun bin ich über 65, habe mir alle Kenntnisse über Computer, Internet, Videorecorder, HD DVD Recorder und was so alles an Technik für mich interessant war selbst angeeignet. Doch jetzt muß ich passen.:confused:

    Seit kurzem ist mein analoger Kabelempfang (die Gründe zu beschreiben würde zu weit führen) so schlecht, dass ich zwar leidlich fernsehen kann, aber die Qualität für Aufzeichnungen zu mickrig ist. Ich habe mir nun einen DVB-T Receiver (EuroSky SL 2007 T) und eine entsprechende Antenne besorgt. Da ich in München wohne, kann ich mir Kabel viele Sender, vor Allem 3. Programme empfangen. Digital terrestrisch einige weniger. Satellitenempfang und digitales Kabel ist nicht
    möglich. Nun will ich meine Geräte folgendermaßen konfigurieren:

    Ich möchte meinen DVD HD Recorder (Panasonic DMR EH56) über DVB-T ansteuern, um wieder eine gute Aufnahmequalität zu erzielen und mein TV Gerät (LED Flachbildschirm) weiterhin am Kabel lassen und darüber hinaus als Monitor für DVB-T verwenden. Ich hätte nun gerne eine Beschreibung von euch, wie, an welche SCART-, Antennen- und sonstige Buchse(n) ich die einzelnen Geräte anschließen muss um am Recorder digital aufzunehmen und am TV analog und evtl. digital fernzusehen. Und wie und welches Gerät muss ich zum Aufnehmen des digitalen Signals programmieren? Den Receiver oder den Recorder oder beide?

    Für eine ausführlich Erklärung wäre ich sehr dankbar und wünsch allen Forumsteilnehmern
    Ein frohes Osterfest
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2007
  2. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: DVB-T am Recorder und analog Kabel am TV

    analog Kabel: Wanddose "TV" >=[Koaxkabel]=> TV Gerät "Ant In"
    DVB-T-Empfang: Zimmer- oder Dach-Antenne >=[Koaxkabel]=> EuroSky "VHF/UHF InPut"
    DVB-T auf TV: Eurosky Scart-Ausgang "TV" >=[Scart-Kabel]=> TV "AV In"
    DVB-T auf HDD: Eurosky Scart-Ausgang "VCR" >=[Scart-Kabel, vollbeschaltet]=> Panasonic HDD "AV1"
    HDD auf TV-Gerät: Pansonic HDD "AV1" >=[Scart-Kabel, vollbeschaltet]=> EuroSky Scart-Eingang "VCR" / Scart-Ausgang "TV" >=[Scart-Kabel]=> TV "AV In" (Durchschleif-Betrieb)
    Wenn TV mehrere AV-Eingänge hat, dann wäre auch alternativ möglich: Panasonic "AV2" >=[Scart-Kabel]=> TV "AV-'x' In" (ggf.RGB-fähig)

    Frohe Ostern ! :love:

    Gruß Brummi :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2007
  3. bistroler

    bistroler Neuling

    Registriert seit:
    7. April 2007
    Beiträge:
    4
    AW: DVB-T am Recorder und analog Kabel am TV

    Hi Brummi,

    danke für die Antwort.

    Alles eingerichtet. Das Programmieren für die Videoaufzeichnung ist mit DVB-T recht umständlich, aber damit muss man wohl leben in diesen modernen Zeiten.

    Nochmals Danke. :winken:
     
  4. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: DVB-T am Recorder und analog Kabel am TV

    Hmm erstmal sei das dahingestellt - zweitens zeichnet man DVB-T Daten eigentlich nicht mehr mit dem VCR auf. Es gibt da bessere Methoden :)
     
  5. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: DVB-T am Recorder und analog Kabel am TV

    @bistroler: Programmierst Du den Timer über das EPG oder manuell? Wenn man das mit dem EPG macht, ist es normalerweise mit einem Knopfdruck erledigt. Das geht sogar schneller als früher Showview beim VHS-Recorder.
     
  6. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    13.988
    Ort:
    Hamburg
    AW: DVB-T am Recorder und analog Kabel am TV

    Warum soll man ein vorhandenes Equipment nicht mehr weiter verwenden? Nur weil es etwas "besseres" gibt? Die laufenden Spekulationen über DRM z.B. sprechen gegen einen übertriebenen Umstieg.
     
  7. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: DVB-T am Recorder und analog Kabel am TV

    16:9, 5.1 ? Die DA-> AD Wandlung mit dem HD DVD Recorder macht die Sache auch nicht besser.
    Man kann den den aufgezeichneten TS z.b zur Untertitelung nutzen etc....
    Zweitens habe nur darauf hingewiesen dass es bessere Methoden zur Archivierung als die zweifach Wandung eines Datenstromes gibt.
    Diese inadäquate Nutzung bedingt nämlich dass" das Programmieren für die Videoaufzeichnung [ist] mit DVB-T recht umständlich" ist wie Bristoler schreibt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. April 2007
  8. bistroler

    bistroler Neuling

    Registriert seit:
    7. April 2007
    Beiträge:
    4
    AW: DVB-T am Recorder und analog Kabel am TV

    Hallo Kollegen,
    da ist ja einiges zusammengekommen, seit ich das letzte mal das Forum besuchte.

    Da ist scheinbar irgendwo ein Missverständnis entstanden. Ich nehme natürlich nicht auf VCR sondern auf meinen Panasonic HD DVD-Recorder auf.

    Das Aufnehmen, obwohl EPG, ist trotzdem umständlich, da ich nach der Eingabe der Daten in den Receiver auch den Recorder programmiern muß. Da ich den Anfang- und Endzeiten der beknackten Privatsender nicht traue, gebe ich vorne und hinten noch ein paar Minuten dazu und muß dies mit dem Recorder abstimmen. Ich finde das schon etwas aufwändig (oder schreibt man jetzt nach der NR "aufwendig?").

    Jedenfalls freut mich der rege Zuspruch und dafür besten Dank.

    Bistroler. :cool:
     
  9. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    13.988
    Ort:
    Hamburg
    AW: DVB-T am Recorder und analog Kabel am TV

    Umgekehrt.
    alt: aufwendig ( von „aufwenden” )
    neu: aufwändig ( von „Aufwand” )
     
  10. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: DVB-T am Recorder und analog Kabel am TV

    Ich würde mir eine DVD HDD DVB-T Twin Recorder mir gönnen.

    Am besten einen mit HDMI, dass wäre dann Kür.

    Gibt es ja nun bei einigen Anbietern.

    Den DVD HDD analog Recorder und Billig DVB-T Receiver verscheuern.

    Dann haste keine Probleme mehr....
     

Diese Seite empfehlen