1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-T über alte Hausantenne in SAT einspeisen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Digikus, 5. Juli 2012.

  1. Digikus

    Digikus Neuling

    Registriert seit:
    5. Juli 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo an alle!

    Ich habe eine Frage die bestimmt nicht neu ist deren Beantwortung ich weder hier noch im www gefunden habe.

    Kann ich meine alte Hausantenne einfach so an den terrestrischen Eingang meines Kathrein Verstärker anschließen und nach Bedarf Radio und DVB-T Empfänger anschließen und funktioniert das ganz ohne Probleme?
    Ich habe zumindest gelesenen dass ich die Richtantennen für das Rhein Main Gebiet um 90 Grad drehen muss da hier DVB-T vertikal polarisiert ist.?

    Und was mache ich mit der alten Weiche, muss die bleiben oder kann die raus? Ich hätte natürlich gern eine passive Antenne :)

    Wenn es hilft poste ich noch ein Bild der Weiche..

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen, viele Grüße
    Digikus
     
  2. Radiohörer

    Radiohörer Guest

    AW: DVB-T über alte Hausantenne in SAT einspeisen?

    Warum dann nicht gleich einen SAT Receiver an die Hausantenne anschließen?
     
  3. Digikus

    Digikus Neuling

    Registriert seit:
    5. Juli 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ganz einfach, wenn viel Schnee liegt oder Unwetter ist habe ich z.T. keinen Empfang, in dem Moment einfach auf DVB-T zurückgreifen ohne Mehrkosten ist ne klasse Sache :)

    Abgesehen davon habe ich noch 2 Stereoanlagen für die ich gerne den UKW Empfang nutzen wollen würde, dann entfallen die Störungen und das lästige Wurfantennen umlegen..
     
  4. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.688
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: DVB-T über alte Hausantenne in SAT einspeisen?

    FWIW, ich habe hier in Berlin einfach eine alte Yagi-Antenne unter dem Dach aus Analogzeiten (schätzungsweise 1980er) "reaktiviert" und ganz ohne den alten Verstärker über eine lange Leitung mit dem Multischalter im Keller verbunden. Das reicht zumindest an meinem Standort, um alle DVB-T, UKW und DAB+ Programme in einwandfreier Qualität zu empfangen.
     
  5. Digikus

    Digikus Neuling

    Registriert seit:
    5. Juli 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Eine Yagi Antenne ist leider nicht mit dabei, dafür 4 Richtantennen...

    Kann ich damit noch etwas anfangen?
     
  6. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.050
    Zustimmungen:
    4.654
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: DVB-T über alte Hausantenne in SAT einspeisen?

    Damit sind schon Yagis gemeint ... die Bauform ist letztlich egal, wenn die Teile UHF empfangen können, dann sind sie einsetzbar für DVB-T.
     
  7. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.626
    Zustimmungen:
    2.401
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: DVB-T über alte Hausantenne in SAT einspeisen?

    Denke schon.

    Aber je nachdem wieviele Teilnehmer am Multischalter hängen, und ob der Multischalter auch den Terrestrikbreich verstärkt oder nur durchschleift, kann es sein das ein Verstärker vorm Multischalter notwendig wird. Gibts aber für kleines Geld bei eBay.
     
  8. opti61

    opti61 Junior Member

    Registriert seit:
    25. März 2011
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: DVB-T über alte Hausantenne in SAT einspeisen?

    Ob die Weiche drin bleiben muss, entscheidest letztlich du selbst. Für DVB-T ist eine UHF Antenne notwendig (ehemals meist für ZDF und das Dritte genutzt) - also die Antenne mit den Kurzen Elementen. Für UKW muss die UKW-Antenne (die mit den längsten Elementen - so ca. 1,5 m) mit eingeschleift werden - über die Weiche. Ob das Ganze bei Dir passiv oder über einen ferngespeisten Mehrbereichsverstärker am Mast realisiert wurde, kann man nur vor Ort sehen.
     
  9. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: DVB-T über alte Hausantenne in SAT einspeisen?

    Mache bitte Bilder von der Anlage - außen und innen.

    Die Weichen werden eher hinderlich sein, denn die schalten zusammen, was früher ANALOG rein kam.

    Und genau diese Bereiche können nun von DVB-T genutzt werden und fehlen dir dann!

    Also, Photos und wir sagen dir, was zu tun ist.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  10. Radiohörer

    Radiohörer Guest

    AW: DVB-T über alte Hausantenne in SAT einspeisen?

    Wenn man bei SAT keinen Empfang hat, dann hat man bei DVB-T erst recht keinen Empfang.
     

Diese Seite empfehlen