1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-Sat oder -T? Digital oder analog?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Inf, 23. September 2007.

  1. Inf

    Inf Neuling

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    huhu

    Ich hoffe das ist jetzt das richtige Forum dafür.
    Ich ziehe bald um und muss mir noch Gedanken über den richtigen Fernsehempfang machen. Bisher hab ich nur mit Kabel Erfahrung, was aber aufgrund der Gebühren ausscheidet.

    Nun also die 1. Frage: DVB-T oder Sat? Ich hab gelesen, dass die Programmvielfalt über Sat wesentlich besser ist. Ich brauch zwar nicht unbedingt 100 Programme, aber bspw. die dritten Programme, N24 und solche Sachen hätte ich schon ganz gerne. Die Empfangsstärke ist glaub ich nicht so sehr ein Problem, da ich in Bremen wohne und das DVB-T Signal hier wohl ganz gut ist.

    Zweite Frage: Digital oder analog? Um ehrlich zu sein, weiss ich gar nicht so genau, wo da der Unterschied liegt. Muss man für Digital irgendwelche Gebühren zahlen? Es gibt einige Sender, von denen ich weiss, dass man sie nur über Astra digital empfangen kann. Bedeutet das für mich, dass ich digitales DVB-Sat brauche um diese rein zu kriegen? Oder brauch ich eine spezielle Schüssel/Receiver oder sowas?

    Dritte Frage: Der Anschluss soll möglichst auf 2, vielleicht sogar 3 Fernseher gehen. Ist das über eine Schüssel/DVB-T Antenne möglich? Brauch ich da noch eine Art Switch? Und wenn jeder seinen eigenen Receiver hat, können dann auch alle drei Geräte gleichzeitig an sein oder wie ist das? Und was würde die ganze Hardware in etwa kosten?

    Schonmal danke im Vorraus :)
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: DVB-Sat oder -T? Digital oder analog?

    Erstmal zum Sat Empfang. Alle Anlagen die man jetzt kauft sind "digital". D.h. dort dran kannst du analoge oder digitale Sat Receiver betreiben.
    Wobei ein digitaler Receiver sinnvoll ist, denn alle Programme die es analog gibt, gibt es auch unverschlüsselt digital. Und digital gibts dann noch einige mehr (+ der Möglichkeit Pay-TV zu nutzen).

    Sat Empfang kostet natürlich nichts. Nur wenn du Pay-TV nutzen willst (die Programme sind ja verschlüsselt) brauchst du ein kostenpflichtiges Abo für diese Programme.

    Ferner benötigst du für Sat von der Schüssel zu jedem Receiver mindestens ein (zwei wären besser für twin Receiver, die können dann ein Programm aufzeichnen während du ein anderes schaust) Antennenkabel.

    Ferner braucht die Schüssel freie Sicht zum Sateliten. Das ist grob Richtung Süden.

    Die Kosten der Sat Anlage hängen dan von der verwendeten Technik ab. Es gibt das billig Baumarkt Set oder die hochwertige Luxusanlage. Und es gibt preislich alles dazwischen. Ferner muß die Schüssel angebracht werden. Dabei ist eine installation auf dem Dach natürlich um einiges teurer alls wenn du sie auf den Balkon stellst.
    Wie hoch ist dein Bouget?


    Bei DVB-T must du schauen ob bei euch der Empfang mit Zimmerantenne möglich ist. Dann braucht man nur den Receiver hinstellen und gut ist.

    Ist der Empfang nur mit Dachantenne möglich braucht man eine Dachantenne, den Antennenverstärker und das Antennenkabel zu allen Receivern.

    Wobei die Programmauswahl bei Sat natürlich grösser ist. Schau mal was bei euch in der Gegend über DVB-T gesendet wird (welche Sender). Das ist von Gegend zu Gegend unterschiedlich.


    Bei beiden Systemen kannst du natürlich soviele Receiver betreiben wie du möchtest (auch gleichzeitig). Du must vorher nur wissen wo die überall stehen sollen (Da müssen dann ja die Kabel hingelegt werden, Ausnahme natürlich bei DVB-T mit Zimmerantennenempfang) und wieviele Receiver es maximal werden. Dann kann man die Anlage entsprechend aufbauen.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2007
  3. Inf

    Inf Neuling

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    6
    AW: DVB-Sat oder -T? Digital oder analog?

    Erstmal danke für die Antwort.

    Gut. Gibt es beim Receiver sonst noch was zu beachten, oder reicht da ein billig Gerät? Werd ja 3 kaufen müssen.

    Gehen die Kabel vom LNB (heisst doch so, oder?) direkt an die Receiver, oder muss man dazwischen noch irgendwas anbringen?

    An dem Haus ist schon eine Schüssel (an der Hauswand hängend). Allerdings ist glaube ich da kein Empfangsding, also dieses LNB dran. Da müsste ich aber eh ein neues kaufen für digitalen Empfang, oder? Weil die Vorwohner hatten das nicht afaik.

    Falls es nicht zuviel Umstände macht, wäre eine Empfehlung welche Geräte was taugen auch super (sowohl Receiver als auch LNB), da ich mich da überhaupt nicht auskenne.
    Preislich im Prinzip so billig wie möglich, ohne grossartige Einbußen zu haben.
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: DVB-Sat oder -T? Digital oder analog?

    Hast du irgendwelche besonderen Ansprüche?

    Wenn nicht, dann kannst du beim nächsten Flohmarkt, bei eBay oder im nächsten Baumarkt das billigste kaufen.
    Dann must du halt hin und wieder mit Abstürzen und mit einem undurchsichtigen Bedienkonzept leben. Also so richtig Empfehlen würde ich das nicht.
    Wenns wirklich am Geld scheitert dann geh mal über einen Flohmarkt und kaufe dir für <5EUR/Stück analoge Receiver. Wenn dann Geld da ist kannst du sie immer noch Schritt für Schritt durch anständige digitale ersetzen.

    Ansonsten würde ich generell die Receiver von Technisat empfehlen (Oder die Technisat Receiver die Telestar unter seinem Namen verkauft (Nicht alle Modelle von Telestar sind Technisat Receiver, also Vorsicht)).
    Die sind brauchbar, d.h. sie stürzen normalerweise nicht ab, haben ein gutes EPG und man kann sie Bedienen ohne allzuviel darüber nachzudenken.
    Am besten einen mit CI Schacht nehmen, dann hast du die Möglichkeit auch mal Pay-TV zu nutzen ohne dir einen neuen Receiver zu kaufen.
    Nur Finger weg von "geeignet für TiViDi" Modellen.
    "Geeignet für Premiere" kannst du kaufen wenn du willst. Das würde später auch einiges erleichtern falls du mal ein Premiere Abo (oder evtl. ein Entavio Abo) abschlissen willst.


    Ansonsten solltest du dir evtl. auch mal überlegen die einen Twin PVR zu kaufen. Der hat zwei Empfangsteile und eine Festplatte. Damit kann man dann Sendungen aufzeichen um sie später zu sehen.

    DVD-/Video-Recorder in Verbindung mit Sat Receivern machen nicht wirklich Spaß. Die Programmierung beider Geräte für Aufnahmen in Abwesenheit ist sehr unhandlich.
    Ferner kann man dann nur das PRogramm sehen welches man gerade aufzeichnet.

    Kommt auf die Anzahl der Empfänger und auf die Quallität der Anlage an.
    Bei mehr als vier Empfängern oder wenns sicher gut sein soll (D.h. wenn die Anlage einige Zeit bestehen bleibt (D.h. du länger dort wohnen willst) dann solltest du dir ein Quattro-LNB an die Schüssel bauen.
    Vor dort aus gehen dann vier Antennenkabel zu einem Multischalter (der braucht eine Steckdose in der Nähe).
    Dort drann werden dann die Kabel zu den receivern angeschlossen.

    Dann schau dir die Schüssel an. Ist sie unbeschädigt? Ist sie noch fest (Halterung nicht lose oder verrostet)?
    Und (das ist Wichtig) hat sie eine LNB Aufnahme in der man LNBs mit einem Halsdurchmesser von 40mm einsetzen kann. Es gibt nämlich auch Hersteller mit speziellen Befestigungssystemen für LNBs. Dort braucht man dann spezielle LNBs oder Adapter.

    Zu den Receivern sagte ich schon was. Zum Rest der Analge... Schau mal hier im Forum. Da gibts immer mal ()eigentlich täglich) konkrete Empfehlungen.
    Ich selbe rhalte mich da raus da ich nicht täglich LNBs oder Multischalter kaufe und somit nicht aus eigener Erfahrung sagen kann was von den günstigen Sachen (die gerade verkauft werden) brauchbar ist.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. September 2007
  5. Inf

    Inf Neuling

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    6
    AW: DVB-Sat oder -T? Digital oder analog?

    Eigentlich will ich nur vernünftig fern schauen können (Videotext ist ja standard nehm ich an). Ich muss nichtmal unbedingt etwas aufnehmen können, und wenn, dann nur an einem der drei TVs. Pay-TV Möglichkeit wäre nicht schlecht, aber auch nur auf maximal einem der drei notwendig.

    Das System sollte schon vernünftig sein, da ich dort länger wohnen werde.
    Ich brauche also:

    1 Quattro-LNB
    3 Antennenkabel (gibts da unterschiedliche?)
    3 Receiver
    1 Multischalter. Ich verstehe allerdings noch nicht ganz, wozu ich diesen Multischalter brauche. Können die Receiver nicht direkt an das LNB angeschlossen werden?

    Noch was vergessen? Mit einem Twin Receiver könnte man dann noch ein Programm aufnehmen, während man ein anderes schaut, richtig?
     
  6. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: DVB-Sat oder -T? Digital oder analog?

    Entweder kann der Receiver das selber (mehr oder weniger gut) oder der Receiver fügt den Videotext wieder ins Signal ein, dann kann der TV den weiterhin darstellen.

    Sicher, aber du kaufst nicht drei Antennenkabel sondern einen 50 oder 100 Meter Ring.
    Entsprechende eBay Empfehlungen findest du auch hier im Forum.

    Du brauchst 4 mal den Weg zwischen LNB und Multischalter. Dann die vier Kabel vom Multischalter zu den Antennendosen. Und vier Mal den Weg von den Antennedosen zur den Receivern. Schätze das mal ab.

    Ferner dann noch die passenden Antennendosen und ne Tüte F-Stecker (zum Kabeldurchmesser passend) und F-Verbinder (Braucht man immer mal). Sone Tüte F-Stecker/-Verbinder gibts bei eBay für unter 2 EUR.

    Dann macht man sich die Kabel zwischen Antennendose und Receiver auch selber (Rest vom Antennenkabel und zwei F-Stecker). Dann hat man was vernünftiges und handelt sich hier keine Störquellen ein. Die fertigen Kabel (wo schon Stecker dran sind) kann man oft vergessen.

    Also 20 F-Stecker (4 am LNB, 4 am Multischalter, 4 für die Kabel zu den Receivern, 4x2 für die Kabel zwischen Receiver und Dose). Kauf ein paar mehr zur Reserve und einige F-Verbinder zur Sicherheit (Kabel verlängern, Multischalter überbrücken zur Fehlerdiagnose usw.).

    Multischalter braucht man immer. Entweder der iist im LNB eingebaut, dann nennt man es Twin/Quad/Octo-LNB (je nach Anzahl der Anschlüsse) oder man nimmt ihn als extra Kasten.
    Als extra Kasten hat den Vorteil das er ein eigenes Netzteil hat mitdem er seine eigene Elektronik und die des LNB mit Strom versorgt. Dann bracuhen die Receiver es nicht tun.

    Man kann bei nur vier Anschlüssen natürlich auch ein LNB mit eingebauten Multischalter nehmen (Quad-LNB), dann können die Receiver direkt dran angeschlossen werden. Das funktioniert natürlich auch.
    Aber allgemein besteht die Ansicht das eine Anlage mit Multischalter betreibssicherer ist. Und wenn du da ne Weile wohnen willst brauchst du nicht unbedingt die paar Euro sparen.

    Genau, dafür sind die gedacht. Der bracuht dann natürlich zwei Antennenkabel zum Multischalter oder LNB (Jeder der zwei Tuner braucht einen eigenen Anschluß). Dafür gibts dann auch extra Antennendosen mit zwei Sat Anschlüssen (4-Loch-Dose).

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. September 2007
  7. Inf

    Inf Neuling

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    6
    AW: DVB-Sat oder -T? Digital oder analog?

    Ich hab mich nochmal mit dem Vormieter unterhalten. Die Schüssel ist ganz gut, hat er gesagt. Die muss ich also definitiv nicht erneuern. Es ist auch noch ein LNB dran, aber mit nur einem Anschluss. Da brauch ich also so ein Quattro-LNB. Dann 4 Antennenkabel, mit F Steckern versehen, die zum Multischalter führen. Von dort aus dann 4 Kabel, 3 zu jedem TV und eins zu einem der Geräte um auch noch aufnehmen zu können.
    An jedem TV dann ein Receiver.

    Wozu brauch ich denn nun noch eine Antennendose?

    Entschuldige die vielen Fragen, bin neu in dem Gebiet :)
     
  8. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: DVB-Sat oder -T? Digital oder analog?

    Jup, so funktioniert das.

    Schau aber mal was das für eine LNB Halterung ist. Oder mach mal ein Photo und stelle das hier ein.

    Sieht halt blöd aus wenn das Kabel da so aus der Wand rausbaumelt :)

    Ansonsten ist das auch nicht sehr gut wenn ständig am Kabel rumgewackelt und rumgeknickt wird wird.

    Du kannst die Dose aber natürlich auch weglassen. Aber was kostet so ne Dose? 3-4 EUR sinds glaube ich. Dann noch die Abdeckung (Falls sie optisch zu deinen anderen Schaltern und Steckdosen passen soll).

    Kein Problem :)

    cu
    usul
     
  9. Inf

    Inf Neuling

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    6
    AW: DVB-Sat oder -T? Digital oder analog?

    Der Vormieter meinte die Halterung hätte Normgröße, weil sie ihren LNB auch mal erneuert hatten und da ein normales Gerät, also nichts Markenspezifisches gekauft hatten.

    Ich hab jetzt mal bei Conrad bissl rumgeschaut und diese Geräte rausgesucht, da sie vom Preis ganz in Ordnung ausschauen:

    Smart Titanium Quattro Universal LNB
    Multischalter MS 5/4 ANT

    Ausserdem habe ich diesen hier gefunden, immerhin 30€ billiger. Wo ist denn der Haken?

    Bei den Kabeln und den F-Steckern war ich etwas überfordert, da gibts ja doch einige Angebote. Receiver sind erstmal zweitrangig, die Kabel müssen nur verlegt werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. September 2007
  10. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: DVB-Sat oder -T? Digital oder analog?

    Normgröße kann 40 mm sein, aber auch 23 mm ist möglich.
     

Diese Seite empfehlen