1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-S Receiver hat sich verabschiedet. Ursache?

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von nuke74, 29. Mai 2014.

  1. nuke74

    nuke74 Neuling

    Registriert seit:
    29. Mai 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Liebe Community!

    Dies sind meine Geräte (von Beginn zum Ende):

    - Hirschmann Fesat Schüssel (ca. 75 cm), unblockierte Sichtverbindung zu Astra
    - Hirschmann Universal Octo LNB CS 408 OS
    Vom LNB gehen 6 Kabel direkt zu den Empfangsräumen im Haus (Leitungslängen 10-20m), in 4 davon ist je ein Receiver angeschlossen, in meinem Problem betreffenden Zimmer der Folgende:
    - Triax Hirschmann S-HD 920
    - TV: Philips 37PFL7605

    Folgendes hat sich zugetragen: Der Receiver hat auf einmal begonnen, sich selbst neu hochzustarten und hat das immer wieder getan. Vom Netz genommen und wieder angesteckt, kein Unterschied. Dann plötzlich leicht verbrannter Geruch und der Receiver tat gar nichts mehr, keine Anzeige am Display. Hab den Receiver dann aufgemacht. Es riecht recht unangenehm in der Umgebung des Kondensators C103. Ich sehe zwar keine Brandspuren, aber irgendwas muss ja defekt sein.

    Nun habe ich in der Anleitung des Receivers gelesen, dass bei Neustart während des Betriebes ein Kurzschluß im LNB die Ursache sein kann. Der LNB an sich schaut unauffällig aus, ebenso die Kabel. Kann ich das irgendwie mit einem Multimeter messen? Wie kann ich generell die Signalqualität und -integrität feststellen? Kann das Kabel schuld sein?
    Die 3 anderen Receiver funktionieren jedenfalls noch, auch wenn es ab und zu Ausfälle gibt ("kein Signal"), es regnet aber auch im Moment sehr oft.

    Ich weiß, dass ich wohl einen neuen Receiver brauchen werde, aber will vorher sicher gehen, dass der Fehler nicht von außen kam und den neuen Receiver auch gefährden könnte. Daher die Frage nach dem LNB und der Verkabelung.

    Also, was würdet ihr vermuten bzw. mir raten? Danke im Voraus für jegliche Unterstützung!

    Gruß aus Wien,
    Nuke
     
  2. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: DVB-S Receiver hat sich verabschiedet. Ursache?

    Bei einem Kurzschluss, ja!
    Normaler Regen dürfte sowas nicht verursachen nur wenn es aus Kübeln regnet kann es zu Signalausfällen kommen.
     
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.268
    Zustimmungen:
    1.593
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: DVB-S Receiver hat sich verabschiedet. Ursache?

    Octo LNB sind nun mal nicht das Gelbe vom Ei. Gute LNB Hersteller bieten deshalb erst gar keine an.
    Normalerweise sollte sich der Receiver bei LNB Kurzschluß abschalten.
     

Diese Seite empfehlen