1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-S per Scart an LCD?

Dieses Thema im Forum "Plasma, LCD & Projektor" wurde erstellt von Busse, 3. Januar 2007.

  1. Busse

    Busse Neuling

    Registriert seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo,

    habe heute einen Test über LCD's in einer Zeitschrift gelesen.

    Da stand, dass LCD's ihre "eigentliche" Leistung nur mit digitalem Signal entfalten.

    Empfohlen wurde also DVB-S, DVB-C und eingeschränkt DVB-T.

    Da ich einen DVB-S Receiver habe, dachte ich mir, dass das ja das kleinere Problem sei.

    Mir ist dann aber aufgefallen, dass mein DVB-S Receiver lediglich nen digitalen Audioausgang hat.

    Ansonsten verfügt der Receiver nur über 2 Scartanschlüsse.

    Der Scartanschluss selber ist doch analog oder?

    Wäre das Bild auf dem LCD mit meinem DVB-S Receiver ebenso schlecht wie von einem analogen Receiver?

    Auf der alten Röhre ist das Bild vom DVB-S Receiver ja auch viel besser.

    Vielen Dank für Antworten im voraus.

    Gruß

    Christian
     
  2. Batman 63

    Batman 63 Talk-König

    Registriert seit:
    22. Oktober 2005
    Beiträge:
    6.164
    AW: DVB-S per Scart an LCD?

    Nein. Das analoge Rauschen fällt z.B. weg. Das Bild ist vor allem bei 16:9 Sendungen deutlich besser. Du mußt halt nur drauf achten, das Du den Receiverausgang auf RGB stellst und auch beim LCD den Scarteingang wählst welcher dieses Signal versteht.
     
  3. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: DVB-S per Scart an LCD?

    Genau so verhält sich das auch.

    Da der Reciever aber nur ein analoges Signal ausgeben kann, erhälst du das beste Bild, von DVB-Sat Reciever an den LCD, über ein Scart-YUV Kabel. (vorausgesetzt der Reciever kann das ausgeben).
    Am LCD nutzt du dann den Komponent-Eingang + Audio über die Audio Cinch Eingänge des LCD bzw. die Ausgänge des Sat-Recievers.
     
  4. Hugendubel

    Hugendubel Senior Member

    Registriert seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    213
    AW: DVB-S per Scart an LCD?

    Mein Technisat MF4-S hat RGB, FBAS und S-Video als Möglichkeit der Scart-Ausgabe. Kann er damit diesen "YUV-Mode" unterstützen?

    Das Bild vom Technisat-Receiver an der traditionellen Röhre (alter Fernseher) war mit Scart <-> Scart irgendwie um Klassen besser als nun beim eher pixeligen ganz neuen LCD Schirm. Falls jemand noch Tipps zur Verbesserung der Bildqualität hat, ich bin ganz Ohr.
     
  5. Willhelm

    Willhelm Gold Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.719
    AW: DVB-S per Scart an LCD?

    Stelle mal deine alte Röhre nebendrann und versuche in den Menues des LCDs alles genauso optisch empfunden Schärfe/Helligkeit/Kontrast/Bildverbesserung aus einzustellen, dann ist das bisherige Digitale Bild einer Röhre einem LCD heute ebenbürtig oder deutlich besser.
    Ein Flachbildschirm zeigt nur alles mehrfach deutlicher als bisher jede kleine Röhre.
    FBAS/YUV/S-Video sollte wegen der erneuten aufwendigen Digitalisierung im Flachbildschirm nicht verwendet werden da zuviel sichtbare Bildfehler entstehen.
    Die interne Panel Elektronik wandelt selbst in US geräten in Digitales RGB.
    Intelligente MC De-interlacer arbeiten heute mit RGB sichtbar besser als über einen Schärfeverlust Zwischenschritt durch unnötiges YUV.
    Das Reduzieren der Schärfe bei RGB ist nachher am TV Gerät selbst der bessere Weg als bereits verschwommen analog zu übertragen.
    Günstige und alte Digitalreceiver zeigen auch deutliche sichtbare Schwächen bei niederen Datenraten und Sendeformaten unter 720x576 PAL.
    MPEG Artefakte sind bei ihnen deutlicher sichtbar und gröbere Farbabstufungen bei unnatürlicheren Gesichtsfarben treten auf.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2007

Diese Seite empfehlen