1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-S mit Hauppauge WinTV-NOVA-SE2 - - Bin scheinbar zu doof

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von tgebhard, 25. Juni 2007.

  1. tgebhard

    tgebhard Neuling

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo Zusammen,

    Wir haben hier im Haus eine digitale Satellitenanlage für drei Parteien. Vier Kabel gehen vom Dach in den Keller an so einen Verteilerkasten und eine ganze Menge Kabel dann zu den Teilnehmer - so auch ein Kabel zu mir. In meinem PC befindet sich die oben genannte Satellitenkarte. Als Programm zum Ansehen verwende ich z.Z. das WIN TV Programm von Hauppauge in der neuesten Version.

    1. Frage: Ein Freund hat mir gesagt, ich muss bei der LNB Konfiguration in WinTV die DiSEqC Unterstützung 1.0 einschalten und auf jedes LNB den 0192 ASTRA 1C,1E,1F,1G,1H,2C legen (stimmt das?)

    2. Frage - und hier kommt das Problem: Wenn ich also mit der obigen Konfiguration einen Sendersuchlauf starte werden wirklich 455 Dienste gefunden (Klingt echt klasse). Was aber nicht dabei ist sind die neuen SAT1, PRO7, KABEL1 Sender (Die alten mit dem häßlichen Balken schon und auch die Österreichische und Schweizer Versionen). Gefunden wird auch nicht alles was RTL heißt, auch ARD und ZDF finde ich nicht und auch die Regionalprogramme wie z.B. BR fehlt. Auch wenn ich versuche die Sender manuell zu fangen z.B. mit einen manuellen Suchlauf auf die Frequenz 1254500 kHz einer S/Rate von 22000 MSps und einer Linear-Horizontalen Polarisation (was auch immer das heißt) findet sich nichts. Im Klartext heißt das also, dass ich fast nur Schrott empfange, das aber 455 Mal.

    Zwar sagt man Mädels fälschlicherweise(!!!) nach, dass sie von Technik keine Ahnung hätten, ich lasse mir aber trotzdem hier sehr gerne den rettenden Tip geben.

    Vielen Dank im Voraus
    Talisa
     
  2. Griga

    Griga Silber Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    646
    Technisches Equipment:
    SkyStar2, TerraTec Cinergy T2
    AW: DVB-S mit Hauppauge WinTV-NOVA-SE2 - - Bin scheinbar zu doof

    Hört sich so an, als könntest du nur Sender mit vertikaler Polarisation empfangen.

    Die Polarisation sorgt dafür, dass die Frequenzen, auf denen gesendet wird, enger beieinanderliegen dürfen, ohne sich zu gegenseitig zu stören. Der Satellitenbetreiber kann so den verfügbaren Frequenzbereich besser nutzen. Es gibt dann halt Wellen, die schwingen waagerecht, andere senkrecht, und die Empfangsanlage kann das auseinanderhalten, muss aber darüber informiert sein, wie sie sich für einen Sender einstellen soll.

    Diese Information kann auf zwei Weisen übermittelt werden:

    - Durch die Spannung, mit der der Receiver die Empfangsanlage versorgt (14 V für vertikal, 18 V für horizontal).

    - Durch ein spezielles digitales Schaltsignal (DiSEqC).

    Receiver machen oft beides, um allen Typen von Empfangsanlage gerecht zu werden. Der Rat des Bekannten war deshalb nicht schlecht, auch wenn er nichts genutzt hat. Wie auch immer: Die Empfangsanlage kapiert nicht, dass deine Nova SE sie auf horizontale Polarisation schalten will, oder die Nova SE kriegt es nicht auf die Reihe.

    Also zur Versorgungsspannung: Ein öfters vorkommendes Problem gerade bei TV-Karten im Computer ist, dass sie die für die Umschaltung auf horizontale Polarisation erforderlichen 18 V nicht richtig zusammenkriegen, weil das Netzteil im Computer eine solche Spannung nicht zur Verfügung stellt. Sie muss deshalb künstlich durch Spannungswandlung erzeugt werden.

    Die NovaS/SE-Karten von Hauppauge bieten jedoch in der Hinsicht eine (undokumentierte) Konfigurationsmöglichkeit, tief versteckt in der Windows-Registry, mit der du die gelieferte Spannung eventuell um 1 V erhöhen kannst. Im DVBViewer-Forum haben wir das letztlich herausanalysiert - ab hier lesen:

    http://www.dvbviewer.info/forum/index.php?s=&showtopic=18129&view=findpost&p=138693

    Der dort angegebene Eintrag in der Windows-Registrierung sollte also probeweise auf 1 oder 5 geändert werden. Ein Neustart des PC ist erforderlich, damit eine Änderung wirksam wird. Eine ähnliche Problembeschreibung (und ein Hinweis auf einen Registry-Patch von Hauppauge) findest du hier:

    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=118822

    Ich hoffe, das hilft weiter... falls nicht, wäre es gut, wenn jemand mit ausreichender technischer Erfahrung die Ausgangspannung der Nova SE mit einem Multimeter messen würde. Es gibt nämlich noch eine (unerfreuliche) Möglichkeit: Dass die Karte kaputt ist, z.B. weil jemand unvorsichtigerweise bei laufendem PC an der Antennenleitung herumgebastelt und einen Kurzschluss verursacht hat.
     
  3. tgebhard

    tgebhard Neuling

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    2
    AW: DVB-S mit Hauppauge WinTV-NOVA-SE2 - - Bin scheinbar zu doof

    Hallo Griga,

    vielen Dank für den Tip. Habe das mit der Registry ausprobiert. Leider ändert sich das Ergebnis nicht. Scheinbar bekommt die Karte auch die Horizontal/Vertikalumschaltung hin, da ich sowohl horizontal, als auch vertikal polarisierte Sender empfangen kann. Woher weiß ich eigentlich ob ein Sender im Low- oder High-Band sendet, um checken zu können ob die low/high Umschaltung funktioniert?

    Kann das Problem an der digitalen Umschaltung liegen? (Damit kann man doch mehr als die zwei Polarisierungs-Umschaltzustände und low/high schalten - oder?) Ich bekomme nämlich die gleichen Sender, ob ich mit oder ohne DiSEqC scanne. Im Keller befindet sich nur ein Astro AMS 512 Multischalter. Hat der schon DiSEqC Funktionalität, oder müsste da noch ein weiteres Kistchen sein? Brauche ich DiSEqC überhaupt, wenn ich nur auf ASTRA empfangen möchte?

    (Ihr seht, ich habe mich inzwischen ein wenig eingelesen und kann zumindest ein paar Eurer Fachbegriffe - hoffentlich richtig - um mich werfen.)

    Unten habe ich 'mal das letzte Scannergebnis einkopiert. Ich habe dabei nur die Transponder (heißt das so?) aufgeführt, bei denen etwas empfangen wurde. Transponder ohne gefundene Sender habe ich gelöscht.

    Vielleicht hat ja jemand noch den rettenden Tip.

    Gruß
    Talisa

    0192 ASTRA 1C,1E,1F,1G,1H,2C (19.2E) : Autoscan-Ergebnis

    # Frequenz SymbolRate Polarisation gefunden
    4tp - 12544000 22000 H 10
    5tp - 12480000 27500 V 10
    7tp - 12051000 27500 V 6
    12tp - 12670000 22000 V 16
    13tp - 10788000 22000 V 9
    14tp - 10818000 22000 V 11
    15tp - 10832000 22000 H 15
    16tp - 10847000 22000 V 8
    17tp - 10862000 22000 H 7
    18tp - 10876000 22000 V 11
    19tp - 10921000 22000 H 12
    20tp - 10979000 22000 V 14
    21tp - 11038000 22000 V 8
    22tp - 11097000 22000 V 1
    23tp - 11156000 22000 V 11
    24tp - 11318000 22000 V 12
    25tp - 11479000 22000 V 18
    26tp - 11509000 22000 V 10
    27tp - 11538000 22000 V 11
    28tp - 11568000 22000 V 11
    29tp - 11597000 22000 V 9
    30tp - 11686000 22000 V 10
    31tp - 11739000 27500 V 14
    33tp - 11778000 27500 V 9
    34tp - 11817000 27500 V 13
    35tp - 11895000 27500 V 7
    36tp - 11934000 27500 V 12
    37tp - 11973000 27500 V 10
    39tp - 12012000 27500 V 4
    42tp - 12129000 27500 V 1
    43tp - 12168000 27500 V 11
    44tp - 12207000 27500 V 2
    46tp - 12246000 27500 V 49
    47tp - 12285000 27500 V 16
    49tp - 12324000 27500 V 16
    51tp - 12363000 27500 V 15
    53tp - 12441000 27500 V 15
    56tp - 12552000 22000 V 10
    59tp - 12610000 22000 V 9
    61tp - 12640000 22000 V 12
     
  4. Griga

    Griga Silber Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    646
    Technisches Equipment:
    SkyStar2, TerraTec Cinergy T2
    AW: DVB-S mit Hauppauge WinTV-NOVA-SE2 - - Bin scheinbar zu doof

    Die sind aber auffällig dünn gesät - alle im Highband fehlen, außer 12544 H. Das ist der neue Pro7/Sat.1-Transponder. Wenn du den wirklich scannen kannst, müsstest du auch die Programme empfangen. Deshalb glaube ich nicht so recht, dass der wirklich reinkommt.

    Also sagen wir mal auf Verdacht: Der Horizontal/High-Bereich fehlt.

    Das Highband beginnt bei 11700 MHz. Alles darunter ist Lowband.

    So wie du die Anlage beschreibst, werden durch die vier von oben (von einem Quattro-LNB) kommenden Kabel die vier möglichen Frequenzblöcke

    - Vertikal/Low
    - Horizontal/Low
    - Vertikal/High
    - Horizontal/High

    separat angeliefert, und der Verteiler (Multischalter) hat die Aufgabe, die Receiver mit einem der vier Kabel zusammenzuschalten, je nach dem, was sie gerade haben wollen. Alles zusammen passt nämlich nicht durch ein einziges Kabel (zu wenig Bandbreite).

    Für die Anforderung von High/Low gibt es auch zwei Kommunikationsformen:

    - ein 22 khz-Signal, dass der Receiver sendet. Dies macht er im allgemeinen, wenn die zu empfangende Frequenz größer als die Grenzfrequenz 11700 MHz ist.
    - ein DiSEqC-Signal

    ...und irgendwie verstehen sich die Nova SE und der Multischalter nicht richtig. Eventuell kann das nur ein Fachmann vor Ort klären.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2007

Diese Seite empfehlen