1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-s Einstieg (Kosten)

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von D3vi1, 6. April 2005.

  1. D3vi1

    D3vi1 Neuling

    Registriert seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Hallo,
    ich bin noch neu auf dem Gebiet, würde jetzt aber gerne einsteigen. Ich suche jetzt also nach der günstigsten Möglichkeit des Einstiegs. Full-Featured-Karten sind ja recht teuer, ist es also vll sogar günstiger nen billigen PC zu kaufen und dann ne Budget-Karte zu nehmen? Was bräuchte man für einen PC um mit einer Budget-Karte alles machen zu können. Also aufnehmen, evtl Pay-TV, dann DVDs ansehen und evtl auch DivX. Oder ist es besser auf DivX und DVD zu verzichten und sich ne DBox2 zu kaufen?
     
  2. narrendoktor

    narrendoktor Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    1.356
    Ort:
    Hamburg
    AW: DVB-s Einstieg (Kosten)

    gesetzt den Fall, Du hast die Schüssel schon auf dem Dach und ein mittelschneller Rechner mit massig RAM ist auch vorhanden, dann kannst Du für die Karte mit weit mehr als 100EUR rechnen, dazu noch einen großen Monitor (Ich schaue über einen 21"er fern), eine Platte > 200GB, einen DVD-Brenner plus Software. Hier und da noch etwas Sharewarelizenz, nicht zu vergessen einen Infrarotadapter mit Fernbedienung und nach einer Woche Dämmmaterial plus Silentzubehör für Deinen Rechner.

    Man kommt dann irgendwann in den Bereich von ca. vierhundert Euro (auf der nach oben offenen mpegstreamaufnehmerskala) Also in den Preisbereich, indem sich schon Festplattenrecorder (die weder schneiden noch brennen können) bewegen.

    Und Du investierst massenweise Zeit hier im Forum um die Technik zu begreifen.
     
  3. Zero2Cool

    Zero2Cool Junior Member

    Registriert seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    46
    AW: DVB-s Einstieg (Kosten)

    Kann meinem Vorredner nur zustimmen, wenn man TV über den PC schauen will, dann sollte der PC aber wirklich leise sein.

    Ich selber habe einen 21" Monitor und gucke darüber auch TV.

    Angefangen habe ich damals mit einer Analogen TV-Karte, dann hatte ich zwei DVB-s Karten (Hauppauge WinTV Nova-s, Pinnacle PCTV Sat). Beide Karten haben so Ihre Vorteile, aber das richtige war keine von beiden.

    Tja, dann kam Premiere und ich habe mir eine Dbox2 bei eBay ersteigert und diese per S-Video Kabel an meine alte analoge WinTV angeschlossen gehabt.
    Das war auf jeden Fall schon mal sehr komfortable mit der Fernbedinung.
    Aber Aufnahmen auf dem PC waren nicht so einfach möglich und Probleme gab es immer wieder.

    Zu guter letzt bin ich dann bei der Dreambox 7000 gelandet, welche ich per S-Video am PC angeschlossen habe.
    Habe dann eine 120 GB Festplatte eingebaut und bin seid dem Wunschlos Glücklich. So eine Dreambox 7000 kostet zwar ohne Festplatte ca. 300 Euro, aber das Geld ist wirklich sehr gut angelegt!

    Ich habe bisher nichts gefunden, was die Dreambox nicht kann.
    Wenn du allerdings nicht so extrem viel Ahnung von PC's hast, solltest du es lieber lassen.

    Gruß
    Zero
     

Diese Seite empfehlen