1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-S bei dieser Verkabelung überhaupt möglich?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von MechWOLLIer, 20. Juli 2006.

  1. MechWOLLIer

    MechWOLLIer Neuling

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    19
    Anzeige
    Hallo zusammen :)

    Endlich ist es so weit und wir können von unserem tollem Analog Kabelanschluss in einem Mehrfamilien Haus Abschied nehmen (JUHUUUU!). Kein flimmerndes RTL und sonstige Unanehmlichkeiten, und schon gar kein ISH mehr

    Um den LCD-TV mal voll auszulasten (HDTV) und weil es mir ansonsten auch als die beste Lösung erscheint, habe ich mich für digitalen Satelitenempfang entschieden, jedoch bin ich mir da noch etwas bei der Verkabelung unsicher.

    Soweit ich weiß, ist es für DVB-S nötig, dass jeder Anschluss ein eigenes Kabel bekommt. Nun sieht es bei uns zur Zeit folgendermaßen aus. Ein Kabel (wäre in diesem Fall der Satelit) geht in eine Verteilerdose (soweit ich weiß muss diese ausgetauscht werden, aber darum geht es mir jetzt nicht) und von dort aus gehen drei verschiedene Leitungen jeweils in eine Etage. Jedes Kabel für jede Etage wird dann drei mal aufgeteilt und für zwei zwei zusätzliche Anschlüsse aufgezweigt. Könnte es da zu Problemen kommen? Es sieht dabei so aus, dass generell pro Etage immer nur eine Dose genutzt werden soll, an den beiden anderen soll nichts anschlossen werden. Geht das, oder muss man die Trennung wieder rückgängig machen?

    Ich möchte, falls möglich, auf ein Einlabelsystem verzichten können. Mein Hauptziel ist es dabei, auch HD-Sender wie ProSieben HD empfangen können. Also mehr als ein Receiver pro Stockwerk wird nicht gebraucht!
     
  2. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Neuling MechWOLLIer schrieb:
    Es ist zwar sinnvoll und nützlich, eine sternförmige Verkabelung zu haben - aber wirklich nötig ist das nicht. [​IMG]

    Es gibt auch sogenannte Einkabel-Lösungen. [​IMG]
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=110522&page=6
     
  3. Egon Olsen

    Egon Olsen Senior Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    229
    AW: DVB-S bei dieser Verkabelung überhaupt möglich?

    Ja das geht so, wenn die Splittung mit einem reinen Abzeig erfolgt.

    Zum Satellitenempfang braucht man natürlich einen Quattro mit vier Kabel-Ausgängen und einen Multischalter, in dem Fall 5/4
     
  4. MechWOLLIer

    MechWOLLIer Neuling

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    19
    AW: DVB-S bei dieser Verkabelung überhaupt möglich?

    Das verstehe ich jetzt nicht so ganz. Was meinst du damit?
     
  5. Egon Olsen

    Egon Olsen Senior Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    229
    AW: DVB-S bei dieser Verkabelung überhaupt möglich?

    Auf der Etage erfolgt die Aufteilung mit einer reinen Verzweigung, wie bei einer Elektroverteilerdose.

    Damit z.B.
    [​IMG]
     
  6. MechWOLLIer

    MechWOLLIer Neuling

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    19
    AW: DVB-S bei dieser Verkabelung überhaupt möglich?

    Ach, so meinst du das.
    Also wenn das in dem Haus so gelöst wäre, wäre Sat-TV ohne Einkabellösung kein Problem?
    Wie kann man ein Kabel denn überhaupt noch anders auftrennen? ich werde mich auf jeden Fall mal kundig machen, wie das hier gelöst ist.
     
  7. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.398
    Ort:
    47°52' 12.26N 17°22' 14.57E
    AW: DVB-S bei dieser Verkabelung überhaupt möglich?

     
  8. Egon Olsen

    Egon Olsen Senior Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    229
    AW: DVB-S bei dieser Verkabelung überhaupt möglich?

    Schraubvariante mit F-Steckern geht auch, aber eben auf der Etage immer nur ein Gerät nutzen.

    [​IMG]
     
  9. Egon Olsen

    Egon Olsen Senior Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    229
    AW: DVB-S bei dieser Verkabelung überhaupt möglich?

    Denke ich schon ;)

    Hier noch mal der prinzipielle Aufbau

    [​IMG]
     
  10. veryhard1

    veryhard1 Senior Member

    Registriert seit:
    30. August 2005
    Beiträge:
    489
    Technisches Equipment:
    4x D-Box1 Sat
    3x Bluecam
    1x Amon 4.1
    1x D-Box 2 Sat Sagem
    1x D-Box 2 Sat Philips

    das ganze an:

    85cm Triax 13,0°(Quad)+19,2°(Quad)
    125cm Fuba 19,2(Single)+23,5(Twin)+28,2+28,5(Fokus)(Twin)

    Das ganze in 53,5°;7,5°
    AW: DVB-S bei dieser Verkabelung überhaupt möglich?

    Das geht so net ;)

    Musst statt dem MS nen Einkabelsystem setzen, dann funzt das!
     

Diese Seite empfehlen