1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-C und Analogkabel gleichzeitig???

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Brainiac, 18. April 2005.

  1. Brainiac

    Brainiac Guest

    Anzeige
    Hallo!

    Ich ziehe demnächst in ein großes Appartmenthaus um, in dem überall Kabel liegt (mehr Info habe ich nicht). Bis jetzt hatte ich immer Sat und brauche deswegen sowieso einen neuen Receiver. Am liebsten würde ich mir auch gleich einen Festplattenreceiver gönnen.

    Wie ist das jetzt eigentlich jetzt mit DVB-C...
    Muss das ein ganz eigener Anschluss alternativ zu analogem Kabel sein (dann werde ich es wohl garantiert nicht haben), oder bekomme ich das je nach Region direkt mit (z.B. auf gesonderten Frequenzen), wenn ich irgendwo Kabelanschluss habe?
    Gibts eigentlich auch DVB-C Receiver, die ebenfalls analoges Kabel empfangen können, oder können das vielleicht sogar alle?

    Naja ihr seht ja... ich kenne mich mit Kabel noch nicht so aus.
    Schon mal vielen Dank im Voraus für jede Hilfe!

    Gruß
    Brainiac
     
  2. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
    AW: DVB-C und Analogkabel gleichzeitig???

    Nein, du kannst beides parallel nutzen. Nur wirst du via DVB-C nur die ÖR-Sender sehen, keine privaten, der Rest ist nur gegen eine Monatsgbebühr zu sehen....
     
  3. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: DVB-C und Analogkabel gleichzeitig???

    Ich denk nicht, dass es einen gibt, der das kann. Wozu auch. Noch hat fast jeder Fernseher den analogen Empfänger für Terrestrik und Kabel eingebaut, ein externer ist daher überflüssig.
    Der DVB-C Empfänger kommt einfach an SCART. Das Kabelsignal durchschleifen sollte jeder, oder die meisten, DVB-C Empfänger können.

    Wenn du analog Kabel guckst, nimmst du einfach den eingebauten Empfänger, wenn du DVB-C guckst, dann den DVB-C Empfänger.

    The Geek
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. April 2005
  4. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: DVB-C und Analogkabel gleichzeitig???

    Was der Kabelanschluss anbietet, hängt ganz vom Betreiber der Antennenanlage ab. Wenn es sich um eine Anlage handelt, die von den großen Kabelgesellschaften gespeist werden, ist üblicherweise sowohl Analogempfang (das macht der Fernseher oder Videorecorder alleine) als auch DVB-C (mit einem entsprechenden Receiver) möglich. Beide Geräte werden dann an dem selben Anschluss betrieben.
    Es gibt aber auch Hausanlagen mit eigener Kopfstation, bei denen gegenwärtig nur Analogprogramme für die Verteilung aufbereitet werden. Wie solche Anlagen in den nächsten Jahren aufgerüstet werden ist allerdings noch vollkommen offen und hängt sicher auch davon ab, wie in Zukunft die großen Kabelanbieter mit der analogen Verteilung umgehen werden.
     
  5. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    AW: DVB-C und Analogkabel gleichzeitig???

    FWIW, in den USA sind Cable-Boxen üblich, die "transparent" analoge und digitale Programme empfangen. Dann kann man alle Programme bequem mit _1_ Fernbedienung erreichen. Eigentlich ein ganz gutes Konzept. Aber in unseren Breiten gibt es so etwas leider nicht...
     
  6. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.710
    Ort:
    Magdeburg
    AW: DVB-C und Analogkabel gleichzeitig???

    Genau das bemängele ich schon eine Weile.:(
     
  7. Brainiac

    Brainiac Guest

    AW: DVB-C und Analogkabel gleichzeitig???

    Tja... meiner aber leider nicht, denn ich nutze meinen TFT-Monitor gleichzeitig als Fernseher.

    So unsinnig fände ich eigentlich ein Kombigerät auch gar nicht, besonders wenn es gleichzeitig auch Festplattenrekorder ist, denn man will ja auch die Analogen Sendungen aufzeichnen. Wobei dann natürlich ein MPEG2-Enkoder drin sein müsste... schätze mal, das wird der springende Punkt sein.

    Naja... dann muss es für mich wohl doch erstmal noch ein analoger Kabelreceiver zusammen mit einem Videorekorder sein. :(
    Vielleicht setzt sich ja irgendwann DVB-T soweit durch, dass sich das als Alternative lohnt.
     
  8. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: DVB-C und Analogkabel gleichzeitig???

    Hm. Stimmt, daran hab ich nicht gedacht. Für sowas wäre das sinnvoll, aber dann bräuchte der Empfänger auch einen DVI (oder VGA) Anschluss, und das hat kaum einer.

    Ja, in den USA. Und in Japan mit Sicherheit auch. Aber hier in Deutschland sieht das leider anders aus.
    Aber in spätestens 5 Jahren soll Analog ja eh auch im Kabelnetz verschwunden sein, dann braucht man Analogempfänger gar nicht mehr.

    The Geek
     
  9. Brainiac

    Brainiac Guest

    AW: DVB-C und Analogkabel gleichzeitig???

    Also immer mehr TFTs haben (wie auch meiner) einen Composite oder S-Video eingang.

    Wobei ein Receiver mit HDTV-Fähigkeit und RGB ausgang wäre mir auch nicht unrecht. ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. April 2005
  10. Brainiac

    Brainiac Guest

    AW: DVB-C und Analogkabel gleichzeitig???

    Wie sieht das im Übrigen jetz mit der Sat1-Pro7 Gruppe aus?
    Ist die per DVB-C nun empfangbar, oder ist es das gleiche Debakel wie bei DVB-T?
     

Diese Seite empfehlen