1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-C und analog in einem Receiver?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von obvuzk, 2. Mai 2004.

  1. obvuzk

    obvuzk Neuling

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Bayern
    Anzeige
    Hallo an alle!

    Ich möchte gerne vom digitalen Fernsehen profitieren, bin aber auf Kabel (Bayern) angewiesen. Ein kleiner Vorab-Check mit meinem PC hat ergeben, dass die ganzen Privatsender (RTL, SAT1, Pro7, etc.) fehlen, dh. offenbar nicht eingespeist werden.

    Nun meine Frage: Gibt es einen Digital-Receiver fürs Kabel, der sowohl einen Tuner fürs analoge Fernsehen wie auch digitale Fernehen über Kabel beinhaltet? Wieso? Beispiel! Ich möchte gerne auf der Fernbedienung meines zukünftigen Receivers bei Tastendruck 1 ARD in Digitalqualität erhalten; auf Tastendruck 7 gerne Pro7 was hingegen nur in analoger Qualität für mich beziehbar ist. Dem Programmplatz müsste man somit hinterlegen können, ob er es digital oder ananlog empfangen soll.

    Danke im Voraus für die Hinweise!

    Grüße
    Olli
     
  2. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    Für Satellit gibt es Kombi-Receiver, die sowohl analoge wie digitale Sender empfangen.

    Für Kabel gibt es sowas nicht. Macht ja auch keinen großen Sinn sowas zu bauen, denn jedes TV-Gerät hat einen Tuner für analoge Kabel-Sender.
     
  3. obvuzk

    obvuzk Neuling

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Bayern
    Das ist schon klar. Ich möchte aber eben etwas Integriertes in einem Gerät...
     
  4. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    Das ist schon klar. Aber sowas gibt es halt nicht...
     
  5. obvuzk

    obvuzk Neuling

    Registriert seit:
    2. Mai 2004
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Bayern
    Danke!
     
  6. valhs

    valhs Junior Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    53
    Ort:
    DE
    Hallo,

    kleiner Zusatz. Es gibt Receiver, die das können. Die Cablecom (CH) benutzt so einen. Laut Hersteller (Nokia) muss sie aber die Funktion im Kabelnetz auch unterstützen. Macht sie leider nicht, dadurch funtionieren nur die digitalen Kanäle auf dem Receiver.

    Bis dann
     
  7. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Doooch, gab's mal, und zwar die PC-Karte von Fujitsu-Siemens. Gibt's aber leider nicht mehr. Mit einem ausschließlich für die Kabelversion erhältlichen Modul konnte man damit sowohl die digitalen als auch die analogen Programme empfangen. Bei der Programmierung der Kanäle konnte man analoge und digitale Programme individuell mischen, sodass es gar nicht auffiel, welches digital und welches analog ist.
    Aber wie gesagt, gibt's leider nicht mehr.
    Gruß, Reinhold
     
  8. ska67

    ska67 Junior Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Hannover
    die philips media box hatte auch einen integrierten analogtuner und die programme konnten gemischt werden. es handelt sich um einen alten premiere decoder für secca, der gelegentlich auf ebay angeboten wird. nur noch die unverschlüsselten digitalprogramme können heute damit empfangen werden, kein premiere (anderes verschlüsselungsverfahren).
     

Diese Seite empfehlen