1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-C Receiver mit Scart und Doppeltuner

Dieses Thema im Forum "andere Receiver" wurde erstellt von Punktesammler, 20. August 2018.

  1. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    16.394
    Zustimmungen:
    807
    Punkte für Erfolge:
    123
    Anzeige
    Gelöscht, wegen Doppelbeitrag
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2018
  2. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    16.394
    Zustimmungen:
    807
    Punkte für Erfolge:
    123
    Wobei (fast) alle DVB-C Twin-Receiver mit PVR-Funktion dann auch zwei Programme gleichzeitig auf dem USB-Datenträger aufzeichnen können, parallel und auch von verschiedenen Empfangsfrequenzen. Über die Möglichkeit der Scart-Wiedergabe von einer bereits aufgezeichneten Sendung (vom USB-Datenträger) hatte ich bereits berichtet, damit ist eine Übertragung von Parallelaufzeichungen auf den DVD-Rekorder auch nachträglich möglich.
     
  3. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    6.466
    Zustimmungen:
    2.019
    Punkte für Erfolge:
    163
    Wobei mehrere gleichzeitige Aufnahmen bei den preiswerten LaSat-Receivern nicht vorgesehen und damit unmöglich ist.
     
  4. Ivanu

    Ivanu Neuling

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo in die Runde,

    ich habe eine einfache Frage, die bitte genau so zu verstehen ist, ohne Alternativen:
    Ziel: Aufnahme von Digitalsendern über das Video-Timermenü mit Showview-Nummer (so wie es immer bei der Aufnahme von analogen TV-Sendern möglich war).
    Wenn ich dazu einen Receiver mit Twin Tuner benötige, wo der VHS auf AV gestellt wird, etc. ist das in Ordnung. Ich will nur wissen, wie kann ich so wie früher aufnehmen? (über das Videorekorder-Menü)
    Ich habe gehört, dass man auch immer das aufzunehmenden Programm am Receiver einstellen muss. Sieht man die Programmänderung dann am TV?
    Wie sieht die Verkabelung aus?

    Danke.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    124.158
    Zustimmungen:
    9.835
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    So etwas gibt es bei Digitalreceivern nicht weil viel zu umständlich. Da nutzt man direkt den EPG.
    Ein Twintuner Receiver bietet Dir aber hier überhaupt keinen Vorteil da am Scartausgang das gleiche Signal herauskommt wie am HDMI und damit der "Aufnahmetuner" vollkommen Arbeitslos ist. (der wird ja intern für den PVR genutzt) Twintuner ohne PVR gibt es ja aus dem Grund nicht.
     
  6. Ivanu

    Ivanu Neuling

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hm, ich muss sagen, das ganze Thema ist ziemlich undurchsichtig. Es gibt so viele Nutzer, die ihren Videorekorder weiter nutzen möchten, und eine Lösung benötigen, dass dies weiterhin möglich ist.
    @Gorcon: Die Webseite von ShowView behauptet allerdings das Gegenteil:
    "
    • Kann ich weiterhin ShowView benutzen wenn der analoge Empfang gestoppt wird?

    Ja sie können ihren ShowView Analog-Rekorder weiterhin benutzen auch wenn Sie die digitalen Sender via separatem Digital-Receiver empfangen. Nach der Einagbe des ShowView Nummern müssen Sie die Aufnahmeeinstellungen auf den externen Eingang (normalerweise AV2) umstellen, an den Ihr digitaler Receiver angeschlossen ist. Dann müssen Sie sich vergewissern daß Ihr externer Receiver angeschaltet ist und auf den richtigen Sender eingestellt ist."
    (Quelle: ShowView)

    Jetzt bin ich etwas ratlos...
     
  7. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    6.466
    Zustimmungen:
    2.019
    Punkte für Erfolge:
    163
    Möchten vielleicht schon, aber „analoge Aufnahmen“ (auch im Recoder für DVDs/BluRays wieder digitalisiert) machen bei Digital-Empfang keinen wirklichen Sinn. Die Digital-Receiver können selber alles ohne Verlust so aufnehmen, wie es gesendet wird. Irgendwann ist die analoge Technik überlebt: Keine Audio-Kassetten, keine VHS-Bänder, keine Analog-TVs mit Bildröhren usw.

    Wie das mit ShowView ist, weiß ich nicht. Aber bei Digital-Receivern programmiert man über EPG-Daten oder von Hand. Wenn etwas Glück hat, kann man dann das auch mit einem über SCART angeschlossenen Recoder aufnehmen. Dazu muss der Receiver die SCART-Schaltspannung richtig erzeugen und der Recorder die richtig auswerten können. Dann programmiert man die aufzunehmende Sendung am Digital-Receiver und wenn der Recoder im Aufnahmemodus ist, startet dieser die Aufnahme entsprechend und beendet sie auch wieder. Wenn man die Zeiten dann noch am Recorder programmieren könnte, würde es automatisch ablaufen. Wenn nicht, muss der Recorder während einer zu erwartenden Aufnahme eben im Aufnahmemode eingeschaltet sein.

    Viel Spaß beim Versuch!
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2019
  8. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    26.388
    Zustimmungen:
    9.836
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Es steht doch alles genau da:

    1. Am Videorecorder wie gewohnt die ShowView-Nummer eingeben.
    2. Die Aufnahmeprogrammierung auf den externen Eingang umstellen, an den der digitale Receiver angeschlossen ist.
    3. Den Receiver einschalten und auf den richtigen Sender einstellen.

    Wenn Du mehrere Aufnahmen von verschiedenen Sendern programmieren möchtest, dann mußt Du im Schritt 3 für jede Programmierung zusätzlich den Receiver programmieren.
     
  9. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    6.466
    Zustimmungen:
    2.019
    Punkte für Erfolge:
    163
    Dann muss man aber kurz vor Beginn der Aufnahme den Empfangskanal des Receivers entsprechend umstellen, was die ShowView-Programmierung in den meisten Fällen sinnlos macht. ShowView dient ja meist dazu, um Aufnahmen in Abwesenheit vorzuprogrammieren und soll auch Sendezeitverschiebungen berücksichtigen, anders als die feste Zeitprogrammierung über EPG-Daten.
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    124.158
    Zustimmungen:
    9.835
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Ja, das bezieht sich aber nur auf den VCR, Receiver haben generell kein Showview, wozu sollte man dort diese Zahlen eingeben wenn man die Sendungen direkt im EPG markieren kann. VCRs hatten so etwas ja noch nicht. später kamen aber auch VCRs heraus die ihre Sendungen über den Videotext programmieren konnten.

    Es gäbe natürlich auch noch die Möglichkeit mit einem Twinreceiver die Sendung erst mal selbst aufzunehmen und bei Bedarf dann später auf den VCR zu überspielen (letzteres dann per Manuellen Aufname). Vielleicht käme das ja für Dich auch in Frage? ;)