1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-C Neuling - grundsätzliche Fragen zum Umstieg von analog

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von osenheimcop, 14. April 2012.

  1. osenheimcop

    osenheimcop Neuling

    Registriert seit:
    14. April 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,
    ich bin bisher Nutzer eines Analog-Kabelanschlusses eines örtlichen Anbieters (KOMRO in Rosenheim).
    Nun steht bei mir die Neuanschaffung eines Fernsehers an - der bisherige analoge gibt den Geist auf - und damit verbunden der Umstieg ins digitale Zeitalter. Zunächst nur die frei empfangbaren digitalen Sender ohne zusätzliche kostenpflichtige Angebote über CI-Karte oder ähnliches. Ich habe schon sehr viel gelesen hier im Forum und habe nun eine (hoffentlich ausreichend) konkrete Frage:
    Um (wie bisher analog über einen Festplattenrekorder) gleichzeitig ein Programm sehen und ein zweites aufnehmen zu können benötigt man offensichtlich 2 Tuner, in meinem Fall 2 DVB-C-Tuner. Soweit ich herausgefunden habe gibt es kaum TV-Geräte mit 2 eingebauten DVB-C-Tunern, also werde ich wohl neben dem Full-HD-Fernseher mit eingeauten DVB-C-Tuner noch einen separaten DVB-C-Receiver benötigen. Diese gibt es offensichtlich mit und ohne eingebaute Festplatte.
    Nun also meine Frage(n):
    Wird ein Fernseher mit DVB-C-Tuner + Festplattentuner wie der bisherige Festplattenrekorder+Fernseher angeschlossen was die Verkabelung betrifft?
    Worauf muss ich bei der Anschaffung der Geräte für die oben beschriebene Konstellation besonders achten z.B. damit sich die Geräte vernünftig ergänzen?
    Können DVB-C-Festplatten-Receiver auch die analogen Sender empfangen + aufnehmen?
    In verschiedenen Beiträgen habe ich von Einschränkungen bei der Aufnahme bzw. Wiedergabe von Aufnahmen digitaler Sender gehört, z.B. daß Werbung nicht übersprungen werden kann oder kein schneller Vorlauf möglich ist?
    Können Aufnahmen auf der Festplatte auch an anderen Fernsehern wiedergegeben werden?
    Daneben würden mich Zusatzfunktionen wie z.B. Bild in Bild (PiP) interessieren, wie es schon analog mit entspr. Fernsehern möglich war.
    Ist ein Receiver mit intergrierter Festplatte einer getrennten Lösung mit ext. Fetplatte vorzuziehen?
    Eine Möglichkeit das Gerät ins vorhandene WLAN-Netz zu integrieren um auch Internet nutzen zu können fände ich gut. Gibt es damit schon Erfahrungswerte?
    Ganz konkret: Was würdet ihr empfehlen? Als Bildschirmdiagonale habe ich 37 oder 40 Zoll im Visier.
    Fragen über Fragen... Ich bedanke mich sehr herzlich im Voraus für die eine oder andere Hilfestellung.
     
  2. blue_screen

    blue_screen Gold Member

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    1.201
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy T USB XXS, Windows 7 pro 32bit
    AW: DVB-C Neuling - grundsätzliche Fragen zum Umstieg von analog

    Es gibt auch Fernseher mit 2x DVB-C Tuner und Festplatte für Aufnahmen. Das ist dann allerdings recht preisintensiv, aber dafür made in Germany. Z.B. TechniSat MultyVision 40 oder MultyVision 40 ISIO. Bei Loewe könntest du auch mal schauen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2012
  3. Meyer2000

    Meyer2000 Gold Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2010
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DVB-C Neuling - grundsätzliche Fragen zum Umstieg von analog

    Ich finde immer 2 Geräte besser, ein DVB-C Receiver mit interne Festplatte oder externe ist wohl auch ansichtssache.
    Intern ist besser in täglichen Gebraucht, extern kann man mehrere Datenträger benutzen, auch praktisch wenn man 2 gleiche Receiver hat, z.b. Wohnzimmer / Schlafzimmer, kann man einfach die Festplatte von a. nach b. Tragen.
    Alles ist natürlich auch eine Kosten Frage.
     
  4. osenheimcop

    osenheimcop Neuling

    Registriert seit:
    14. April 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-C Neuling - grundsätzliche Fragen zum Umstieg von analog

    ja die Kosten für so ein Technisat oder Löwe-Gerät schrecken mich tatsächlich ab. auch wenn´s Charme hat, alles in einem Gerät zu haben und damit vermutlich sehr bedienungsfreundlich.
    Zum Hinweis auf die Verwendung einer Festplatte an verschiedenen Standorten: ist das Abspielen von Aufnahmen auch an anderen Geräten möglich?
    Was ist mit den angeblichen Aufnahme/AbspielEinschränkungen durch manche dig. Sender?
     
  5. osenheimcop

    osenheimcop Neuling

    Registriert seit:
    14. April 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-C Neuling - grundsätzliche Fragen zum Umstieg von analog

    hat jemand freundlicherweise noch Tipps/Erfahrungsberichte zu meinen anderen Fragen? ich wäre sehr dankbar!
     
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.299
    Zustimmungen:
    1.657
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: DVB-C Neuling - grundsätzliche Fragen zum Umstieg von analog

    Ein externer Twin Receiver wäre günstiger. Und Du kannst wen es sich um ein nicht zertifiziertes Gerät handelt auch auf die Festplatte zugreifen und die Aufnahmen weiterverarbeiten.
     
  7. blue_screen

    blue_screen Gold Member

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    1.201
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy T USB XXS, Windows 7 pro 32bit
    AW: DVB-C Neuling - grundsätzliche Fragen zum Umstieg von analog

    Die kann man nicht so pauschal beantworten, das hängt vom Endgerät ab sowie davon, was die Programmanbieter gestatten.
    I.d.R. sind allerdings bei Geräten mit CI+ größere Restriktionen zu erwarten.

    Nicht verschlüsselte Sender auf FTA-Empfängern unterliegen keiner Aufnahmebeschränkung. Allerdings sind Einschränkungen in der Abspielbarkeit auf anderen Geräten als dem Aufnahmegerät möglich, bedingt durch die Art der Formatierung des Aufnahmemediums und des Aufzeichnungsformats.
     
  8. Meyer2000

    Meyer2000 Gold Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2010
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DVB-C Neuling - grundsätzliche Fragen zum Umstieg von analog

    Anschließen sollte man einen DVB-C Receiver an einen Fernseher über einen HDMI Anschluss.
    Es ist ja nicht immer alles Bedienerfreundlicher nur weil es in einen ist, außerdem ein Teil kaputt, alles in der Reparatur.
    Über einen DVB-C Receiver kann ich nicht viel schreiben, habe selber Sat-TV.
    Bei baugleichen Geräten kann man wohl schon die Aufnahmen am anderen Gerät anschauen.
    Bei Sat gibt es Receiver die auch andere Formate als das eigene Abspielen, mit Netzwerk Funktion und Media-Player, so lassen sich auch Aufnahmen die man am Computer bearbeitet hat Abspielen.
     
  9. osenheimcop

    osenheimcop Neuling

    Registriert seit:
    14. April 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-C Neuling - grundsätzliche Fragen zum Umstieg von analog

    vielen Dank für die Tipps. was mir noch nicht klar ist: "..Geräte mit CI+..." und "ein nicht zertifiziertes Gerät"? Sorry, kann mir hier noch jemand genaueres erklären? Dass es CI und CI+ gibt habe ich schon mitbekommen, kann nur Nichts damit anfangen. Und irgendwo hier im Forum habe ich von einem Gerät "Coolstream NEO Cable" gelesen, ist das ein "nicht zertifiziertes Gerät"?
     
  10. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.299
    Zustimmungen:
    1.657
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: DVB-C Neuling - grundsätzliche Fragen zum Umstieg von analog

    Ja der Coolstream ist ein nicht zertifiziertes Gerät.

    Ganz einfach. Video zu CI+ ansehen.

     

Diese Seite empfehlen