1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DVB-C, HD in Mietwohnung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von highlife, 14. Februar 2010.

  1. highlife

    highlife Neuling

    Registriert seit:
    14. Februar 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    zunächst mal muss ich sagen, dass ich - war digitales Fernsehen betrifft - absoluter Anfänger bin.

    Ich wohne in einer Mietwohnung im Rhein-Erft-Kreis, die Kabelgebühren von Unitymedia (normaler Analoganschluss) werden als Nebenkosten auf alle Wohnungen umgelegt. Ich vermute, dass ein globaler Vertrag zwischen der Wohnungsgesellschaft und Unitymedia besteht.

    Jetzt habe ich von Bekannten erfahren, dass einige Kabelanbieter einige digitale Programme auch kostenlos mit "auf die Dose legen". Leider bin ich im Dschungel von Anbietern, Programmpaketen und Dekoder-Formaten noch absoluter Neuling. Daher meine Fragen:

    - Was wäre eine einfache, möglichst Abo-freie Möglichkeit, die momentan angebotenen frei verfügbaren Full-HD Programme mal auszutesten? Wenn ich das richtig verstanden habe, sind es ARD,ZDF und Konsorten, die hier verfügbar sind.

    - Ich vermute mal, ich bin an Unity Media gebunden? Legen die aufs analoge Kabel überhaupt digitales Fernsehen auf oder muss man da sofort etwas bezahlen?

    - Zum Testen würde ich zunächst einen (einfachen) Receiver bei Amazon bestellten, der einen DVI/HDMI Anschluss haben müsste. Was ist hier zu empfehlen, wenn ich später vielleicht auch kostenpflichtige Programmpakete empfangen möchte?

    Wäre super, wenn mir jemand weiterhelfen würde!

    Danke und Gruß,
    highlife
     
  2. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.938
    Zustimmungen:
    3.529
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: DVB-C, HD in Mietwohnung

    Die ÖR werden zwar eingespeist, aber nicht in "Full HD" sondern wie auch per Sat in 720p.

    Sofern Du für den Kabelanschluss kannst Du auch die unverschlüsselten Sender schauen.
     
  3. highlife

    highlife Neuling

    Registriert seit:
    14. Februar 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-C, HD in Mietwohnung

    Ok, danke für die Info. Am einfachsten wäre es also, testweise einen Receiver anzuschließen und mal einen Suchlauf zu machen.
     
  4. easytv

    easytv Gold Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: DVB-C, HD in Mietwohnung

    Digital und Analog kommt gleichzeitig aus der Kabelanschlussdose.
    Um die Leute zu einem Abo für digital zu animieren sind die Privaten im digitalen Bereich verschlüsselt. Echtes Paytv ist sowieso verschlüsselt.
    Die Sender der Öffentlich-rechtlichen dürfen nicht verschlüsselt werden und die Sender kannst du auch nutzen, wenn du nur für einen analogen Anschluss bezahlst.
    Bevor du einen externen Receiver kaufst, solltest du erstmal prüfen, ob dein TV einen internen DVB-C Tuner besitzt.
     
  5. highlife

    highlife Neuling

    Registriert seit:
    14. Februar 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-C, HD in Mietwohnung

    Ich habe einen Beamer mit HDMI/DVI-Eingang, den ich zum Schauen benutzen möchte, daher definiv kein Tuner.

    Welche Geräte, speziell in Hinblick auf mögliche Programmpakete bei Unitymedia, könntet ihr denn empfehlen?
     
  6. Westwind

    Westwind Neuling

    Registriert seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-C, HD in Mietwohnung

    Ich häng mich hier mal an, weil ich auch in ner Mietwohnung wohne und analog Kabel über Unitymedia empfange an meinem alten Röhrenfernseher. Selbe ausgangsbasis wie der Threadersteller.

    Nun wollte ich mir demnächst einen LCD Fernseher (mit DVB-C) zulegen. Allerdings bin ich in Sachen Anschlüsse/Hardware usw absolut unerfahren, kenn mich null aus, ganz zu schweigen dass ich in meiner alten Wohnung auch kein Kabel hatte.

    Kann mir mal jemand kurz sagen, was genau ich nun brauche um meinen neuen LCD auszunutzen?
    Zusatzvertrag mit UM damit sie digitale Programme freischalten oder bekomme ich dank internen tuner schon mehr programme als bisher? Bzw sind diese mehr Programme dann eh nur analog und ich muss auf jeden Fall monatlich was extra bezahlen nur um digital empfangen zu können?

    Können leute mit digitaler Satanlage und Receiver ohne montaliche Kosten schauen, haben also nur receiverkosten? Ich mein so ein Digitalabo kostet ja zT fast 20euro pro Monat, das haut schon gut rein.

    So ihr seht schon, kein Plan von nichts aber nen LCD anschaffen :D
    Wäre trotzdem nett wenn jemand was zum analog/digital Wirrwarr sagen könnte was meine Optionen sind sozusagen.
     
  7. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: DVB-C, HD in Mietwohnung

    Hallo und willkommen im Forum, Westwind
    Ohne Vertrag bekommst du bei jedem Kabelnetzbetreiber nur die öffentlich-rechtlichen Angebote von ARD und ZDF. Und wenn du in Miete wohnst und die Kabelgebühren mit der Miete bezahlt werden, kostet ein sogenannter digitaler Kabelanschluss keine 20 Euronen, eher weniger. In den neuesten Fernsehern ist meist ein Multituner eingebaut, der sowohl analog und digital (wahlweise von der Antenne oder per Kabel) kann.
    Leute mit Schüssel müssen sich nur die Hardware anschaffen, den ganzen Kram installieren und sehen alle freien Angebote, ohne, wie bei den meisten Kabelanbietern üblich, für die eigentlich über Satellit frei empfangbaren Privaten, einen kostenpflichtigen Vertrag eingehen zu müssen. Falls es erlaubt ist (Stichwort Zwangsverkabelung), dann lass dir eine Schüssel installieren und schau digital, am besten gleich in HD.
    Mahlzeit
    Reinhold
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2010
  8. Westwind

    Westwind Neuling

    Registriert seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-C, HD in Mietwohnung

    Hallo, danke für die Begrüßung und Antwort.

    D.h. wenn ich den Fernseher habe müsste ich bei UM anrufen und sagen dass ich auf digital umsteigen möchte und evtll noch einen Zusatzvertrag, damit ich die verschlüsselten Sender in digital schauen kann. Weil sonst hät ich ja nur wie bisher alles analog bis auf ARD/ZDF halt.

    Hm, ich hoffe dass dann ausschließlich die Mehrkosten zum jetzigen Vertrag im neuen Vertrag berechnet werden, da ja bisher alles inkl. im Mietvertrag ist.

    Na dann mal gespannt wenns soweit ist.
     
  9. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: DVB-C, HD in Mietwohnung

    Für die freien Kanäle von ARD und ZDF im digitalen Kabel ist KEIN Vertrag nötig. Falls dir das langt, dann leg dir einen Fernseher zu, der DVB-C kann. Bis zur endgültigen Abschaltung der analogen Signale (steht noch in den Sternen) schaust du die Privaten analog und die Angebote von ARD und ZDF digital. Bei einem schlauen Fernseher kann man die analogen und die digitalen Signale in der Programmliste mischen. Das fällt dann nur an der etwas schlechteren Bildqualität der analogen Kanäle auf, was gerade geschaut wird.
    Gruß
    Reinhold
     
  10. Bassman

    Bassman Neuling

    Registriert seit:
    13. Februar 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DVB-C, HD in Mietwohnung

    Hm, ich hoffe dass dann ausschließlich die Mehrkosten zum jetzigen Vertrag im neuen Vertrag berechnet werden, da ja bisher alles inkl. im Mietvertrag ist.

    Na dann mal gespannt wenns soweit ist.[/QUOTE]

    Hallo , wohne auch in einer Mietwohnung mit Kabel-Deutschland, ich schaue seit ca 2 Jahren auch RTL, SAT,PRO 7 usw auch digital, dabei mußte ich nur einen einmaligen Betrag von ca 15,- € bezahlen, weiß allerdings nicht, ob das heute auch noch möglich ist!
    Gruß
    Goeran
     

Diese Seite empfehlen