1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Durchsatz bei DSL16k+

Dieses Thema im Forum "Telekom Entertain" wurde erstellt von Waschbaerbauch, 21. November 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Waschbaerbauch

    Waschbaerbauch Neuling

    Registriert seit:
    16. Oktober 2007
    Beiträge:
    19
    Anzeige
    Hallo,

    habe seit gestern DSL16k+ und folgende Erfahrung:

    Vorher DSL16k : Speedtest ca. 14.800 Mbit
    Jetzt DSL16k+: Speedtest ca. 8.500 Mbit :confused:

    Habe zum Testen die X301T komplett vom Netz genommen, macht aber (solange die Kiste auf Standby ist und nichts aufnimmt) keinen Unterschied.

    Bild aussetzter sind regelmässig zu sehen oder besser gesagt zu erleben. :wüt:

    Ähnliche Erfahrungen bei anderen?
    WBB
     
  2. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
  3. error126

    error126 Senior Member

    Registriert seit:
    8. November 2007
    Beiträge:
    334
    AW: Durchsatz bei DSL16k+

    unter Umständen scheint dein DSL Port defekt zu sein, ruf mal bei der Störungsstelle an Waschbaerbauch. Die DSL 16+ Ports garantieren ja eine Mindestbandbreite von 10000 kB /s im Download, und da liegst du ja auch drunter, zumal wenn vorher dein normaler 16000er Port auch stabel lief.
     
  4. Waschbaerbauch

    Waschbaerbauch Neuling

    Registriert seit:
    16. Oktober 2007
    Beiträge:
    19
    AW: Durchsatz bei DSL16k+

    Jetzt ist es so, dass wenn die X310T Kiste dran hängt und nichts tut ich auf:

    1.600 Mbit

    komme. Habe bei der Störungsstelle eine Meldung gemacht und der freundliche aber inkompetente MA meinte auf der T-com Seite wären 16 K freigeschaltet (und faselte die genze Zeit von VDSL???) und es gäbe keine Probleme.

    Auf meinen Einwand hin, dass vorher die Speedtests fast 10x mehr anzeigten meinte er lapidar - diese Internet Tests sind nicht korrekt und dann wieder von Vorne: bei der T-com ist alles richtig geschaltet, bla,bla,bla.

    Am besten war: Er wollte mir einen Techniker vorbeischicken der überprüfen soll ob ich alles richtig gemacht habe (bin Dipl.Ing. Systemtechnik :cool:). Werde heute Abend noch mal testen und dann noch mal anrufen.

    Was haben denn andere Leute für gemessene Durchsätze ???

    WBB
     
  5. Sagrotano

    Sagrotano Junior Member

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    83
    AW: Durchsatz bei DSL16k+

    Mit 1.600 MBit downstream wäre ich für die nächsten 10 Jahre glücklich. Bekommen momentan sicher nur Systemtechnik-Inschenöre geliefert ;) .

    Sorry, kleiner Nierentritt :p .

    Zum Download: Habe am 16+ über wieistmeineip.de so ca. 13,XY MBit.
    Variiert aber auch von Minute zu Minute; insofern ist das eine Schätzung, keine Messung.

    Warum lässt Du das nicht tatsächlich vor Ort von einem Techniker klären ? Ich kenne nur den Zusammenhang T-Störung=kostenlos, Kunde zu dumm=kostenpflichtig.

    Würde ich genau so machen und ist in Deinem Fall dann doch kein Risiko.
     
  6. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    AW: Durchsatz bei DSL16k+

    Da hat er auch recht. Und dass derselbe Test Dir mit dem vorigen Anschluss höhere Werte angezeigt hat, sagt noch gar nichts, denn:

    1. Kannst Du jetzt eine andere Route zum Testserver haben, die vielleicht irgendwo einen "Flaschenhals" drinhat.
    2. Ist die Latenz mit DSL16+ höher, wodurch ein höheres TCP RWIN benötigt wird als für T-DSL 16000 (Du hast auf meinen obigen Beitrag zu dem Thema leider nicht geantwortet).
    3. Kann sich auch serverseitig irgendetwas verändert haben. Vielleicht ist der Test inzwischen so populär geworden, dass die Testserver ständig überlastet sind...

    Aber bitte richtig testen. Nimm z.B. mal den FTP-Server der FU-Berlin (ftp://ftp.fu-berlin.de) und lade Dir dort etwas herunter, und beobachte dabei den Durchsatz im Task Manager von Windows XP.

    Von o.g. Server komme ich recht nah an die 50Mbps meines Anschlusses heran.
     
  7. error126

    error126 Senior Member

    Registriert seit:
    8. November 2007
    Beiträge:
    334
    AW: Durchsatz bei DSL16k+

    arghs da haste dann ja sicherlich son tollen Ü50-auf-pensionierung-wartenden Beamten gehabt, der keinen Bock hat... die gibbet leider auch *sfz*
    geh mal in deiner speedport konfiguration unter status auf details --> dsl. da siehst du die aktuelle geschwindigkeit, mit der synchronisiert wurde. ist das unter 10.000 kBit ---> störung melden, techniker vor ort kommen lassen. evtl hat entweder der port ne macke - oder, was wahrscheinlicher ist, liegen neben deiner führung im hauptkabel nen haufen anderer dsl-anschlüsse, was die geschwindigkeit negativ beeinflusst (besonders, wenns arcor dsler sind, die haben einen sehr hohen signalpegel und produzieren daher hohe interferenzen auf den benachbarten leitungen). in dem fall in ne neue führung schalten lassen.
     
  8. Waschbaerbauch

    Waschbaerbauch Neuling

    Registriert seit:
    16. Oktober 2007
    Beiträge:
    19
    AW: Durchsatz bei DSL16k+

    @ Robert:

    « SpeedGuide.net TCP Analyzer Results »
    Tested on: 11.21.2007 16:50
    IP address: 87.156.xx.xxx

    TCP options string: 020405ac010303020101080a000000000000000001010402
    MSS: 1452
    MTU: 1492
    TCP Window: 5808 (multiple of MSS)
    RWIN Scaling: 2
    Unscaled RWIN : 1452
    Reccomended RWINs: 63888, 127776, 255552, 511104
    BDP limit (200ms): 232kbps (29KBytes/s)
    BDP limit (500ms): 93kbps (12KBytes/s)
    MTU Discovery: ON
    TTL: 109
    Timestamps: ON
    SACKs: ON
    IP ToS: 00000000 (0)

    Hab die Werte nicht gepostet weil ich auf der Arbeit war :) .

    Speedport Werte:
    ____________________DSLAM_________ Modem
    Vendor ID (Hersteller): ___Infineon __________T-Com
    Softwareversion: ________144.81 - H4 ______1.35.73.01
    DSL Down-/Upstream: ____13888 kBit/s _____1005 kBit/s
    Noise margin: ____________9 dB ____________3 dB
    CRC Fehler: ______________59______________ 0

    Sieht dann doch gut aus oder :rolleyes: .

    Hab zwischenzeitlich einen Switch aus dem Netzwerk rausgenommen, hatte nämlich folgende Konfiguration:

    Speedport 701
    OptoLAN
    Netgear DSL Router als Switch vergewaltigt
    X301T und DBOX2

    Jetzt habe ich den Netgear und die DBOX aus dem Netz rausgenommen und den X301T direkt via OptoLAN and den Speedport 701 angeschlossen. Im Moment keine Bild Hänger, der Speedtest via wieistmeineIp bei ca. 2.000 bei laufendem X301T.

    WBB

    PS: Danke für die Infos soweit, als ich meinen Ing gemacht habe war ein 16bit Prozessor da höchste der Gefühle (Motorola 68000) und die DEC VAX 11/750 ein Superrechner :D, falls jemand weiß was das alles ist :winken: .
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2007
  9. Waschbaerbauch

    Waschbaerbauch Neuling

    Registriert seit:
    16. Oktober 2007
    Beiträge:
    19
    AW: Durchsatz bei DSL16k+

    Hi Gang,

    so, jetzt läuft mein T-Home ein paar Tage und die wohl wichtigste Erkenntnis ist dass der Durchsatz nicht reicht (!).

    Im Schnitt sind es ca. 700 kb/sec im Download und ca. 900 kb/sec im Upload bei laufender X301T - das geht mal gar nicht.

    Kann mir jemand sagen ob der Wechsel auf VDSL hier was bringt oder kommt die zusätzliche Bandbreite nur dem TV Genuss (HD) zugute?

    Danke schon mal.
    WBB.
     
  10. Frankenheimer

    Frankenheimer Gold Member

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    1.396
    AW: Durchsatz bei DSL16k+

    bitte tut uns allen einen gefallen und vergesst diese dämlichen speedtest sites. diese reichen meist nichtmal annähernd um den speed zu checken.

    eine halbwegs verlässliche messung ist nur möglich wenn man von 4-5 sehr schnellen servern parallel saugt. (datenraten addieren) und für den upload ebenfalls 3-4 verbindungen parallel aufbaut und z.b. per ftp irgendwas hochlädt usw.

    ich bemerke aus eigener erfahrung dass meine 16k leitung erst nach 20-30sekunden auf "vollen touren" kommt. ein zeitpunkt wo die meisten speedtests schon wieder aufhören zu testen. dadurch ist die leitung ja nicht schlechter.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen