1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DTV für 3 Fernseher in M,-gladbach

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Snoop, 17. September 2004.

  1. Snoop

    Snoop Neuling

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Hi ihr Speziallisten,

    ich weiss das bis Mönchengladbach das Sendegebiet von DTV geht. Ich und mein Mitbewohner wollen uns also einen Reciver holen, sollte recht günstig sein. was würdet ihr da empfehlen?

    Außerdem würde ich gerne wissen, ob man auch nur mit einer Zimmerantenne und einem DTV Reciver 3 Fernsehgeräte anschließen kann bzw ob sich überall die Programme umschalten lassen oder ob es nur möglich ist diese am Reciver umzustellen was meineserachtens das Problem werden wird!?!? Ansonsten müssten wir halt 3 reciver und noch 2 zimmerantennen kaufen und das wäre zu teuer!

    Danke für die Hilfe

    Gruss Michel :confused:
     
  2. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    AW: DTV für 3 Fernseher in M,-gladbach

    Hallo, Snoop
    DTV? Meinst du DVB-T, das Digitalfernsehen über Antenne?
    Bei 3 Fernsehern sind auch 3 Boxen nötig, sonst schauen Alle das Selbe und wenn der, der die Fernbedienung hat umschaltet, könnte das dumm ausgehen, weil wenigstens einem der 2 Anderen das nicht gefällt.
    Das Problem mit der Antenne löst man am besten, indem man eine Dachantenne anbringt und jedes Gerät mit einer Leitung versorgt.
    Gruß, Reinhold
     
  3. Piktor

    Piktor Senior Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    365
    Ort:
    40764 Langenfeld
    AW: DTV für 3 Fernseher in M,-gladbach

    Hallo Michel,

    wenn ich mir die Verbreitungskarten der LfM NRW ansehe, liegt MG momentan noch in der Dachantennenzone. Eine Zimmerantenne dürfte nur bei besonders günstiger Lage möglich sein. Das wird sich ab November verbessern, wenn auch der Sender Düsseldorf in Betrieb geht.
    Eine Antenne für mehrere DVB-T Empfänger geht. Möglicherweise ist dann ein Mehrgeräteverstärker sinnvoll. Das hängt aber von den Kabellängen ab.

    Die meisten DVB-T Reciever haben nur einen Empfänger und sind daher auch nur in der Lage jeweils ein Programm auf einem Fernseher darzustellen.
    Es gibt auch noch Receiver mit sog. Twin-Tunern, die zwei Programme gleichzeitig empfangen können. Dies ist allerdings dazu gedacht, um ein Programm auf einem Videorekorder aufzuzeichnen, während man ein anderes anschaut.
    Für den Betrieb mehrerer Fernsehgeräte macht das keinen Sinn. Es kann ja nur derjenige das Gerät bedienen in dessen Zimmer der Receiver steht.
    Man kommt also nicht drumherum, mindestens für jeden Fernseher einen Receiver einzuplanen. Falls man auch mit einem Videorekorder gleichzeitig ein anderes Programm aufzeichen will, sind entweder weitere DVB-T Empfänger nötig oder es müssen welche mit Twin-Tuner sein.

    Das ist u.U. ein Rechenexempel, das auch davon abhängt welche Alternativen ihr habt. Sat-Receiver sind teilweise günstiger als DVB-T Geräte zu bekommen aber es muß eine Schüssel installiert werden. Das ist nicht überall möglich.
    Kabel ist ebenfalls nicht überall verfügbar, falls doch, fallen monatliche Gebühren an.
    Das bisherige analoge terrestrische Fernsehen wird in den DVB-T Gebieten nach und nach abgeschaltet.


    Gruß

    Piktor
     
  4. Snoop

    Snoop Neuling

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    4
    AW: DTV für 3 Fernseher in M,-gladbach

    Danke Jungs habe es mir schon fast gedacht was die Reciver anbetrifft ich meine natürlich DVB-T sry wahrscheinlich Anfänger Fehler;)

    Dann werden wir uns wohl mindestens zwei Reciver anschaffen müssen. Das Problem liegt dann nur bei der Hausantenne hier gibt es eine, die ist aber in Verbindung mit Kabelfernsehen kostenpflichtig und das richtig unverschämt.

    Ich hoffe das es in Mönchengladbach dann auch ab November losgehen kann mit einer normalen Zimmerantenne das Digitalfernsehen zu empfangen. Gibt es andere Varianten von Antennen bzw. Promlemlösungen?

    Gruss
     
  5. Antenno

    Antenno Senior Member

    Registriert seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Mönchengladbach
    AW: DTV für 3 Fernseher in M,-gladbach

    Hi Nachbar,

    wieso ist die Nutzung der Dachantenne an Kabelfernsehen gebunden? Wie rechnet euer Vermieter das denn? Für Antenne fallen eigentlich keine Gebühren an, ausser euer Vermieter rechnet das auch an - Kabel (~16€/mon) muss er dann aber rausrechnen.
    Stellt sich aber noch die Frage, ob die Dachantenne geeignet ist bzw neu ausgerichtet wird.
    Vermutlich kann es auch mit Zimmerantenne je nach Wohnort noch zu unbefriedigenden Ergebnissen führen. Wo wohnst du denn ungefähr?

    Mario
     
  6. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    AW: DTV für 3 Fernseher in M,-gladbach

    DAS würde mich jetzt auch mal interessieren, wie das mit der Dachantenne UND Kabel ist. Entweder man hat Kabel mit seinen Paarund30 analogen TV- und ca. ebenso vielen Radioprogrammen und es wird über die Miete mit abgerechnet oder man hat Antenne und zahlt keine Umlage dafür. Oder ist es eine private Kabelstation, bei der sowohl eine Schüssel als auch eine Antenne auf dem Dach sitzt, die vom Vermieter installiert ist?
    Schönen Sonntag, Reinhold
     
  7. Snoop

    Snoop Neuling

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    4
    AW: DTV für 3 Fernseher in M,-gladbach

    Hi,

    ich komme aus Eicken Bozener Str wenn dir das was sagt. das ist ja der witz hier wurd nix mit dr miete verrechnet ansonsten kann man sich an eine fernsehgesellschaft wenn die dir dann für 20€ im monat kabelfernsehen freischaltet.

    ich hatte auch irgendwas im hinterkopf das man in einer mietwohnung eigentlich zumindest die antenne nutzen kann. kennt da einer die rechte oder muss das explizit im mietvertrag stehen?

    Danke für die Hilfe

    Michel
     
  8. Snoop

    Snoop Neuling

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    4
    AW: DTV für 3 Fernseher in M,-gladbach

    achja klar im keller ist so ne box von der firma mit schlüssel versehen wollten auch schon manipulieren aber die anschlüsse sind verplombt( k.a wie man das schreibt ;)) es steht auch eine Antenne auf dem Dach aber die sieht wie ne normale Hausanttene aus. Habe noch nix von ner Privaten Kabelsation gehört was meinst Du damit?

    cya
     
  9. goto2

    goto2 Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    3.384
    AW: DTV für 3 Fernseher in M,-gladbach

    technisch geht das ist aber sehr teuer,
    man brauch eine DVB-T Hausverteiler Anlage,
    die ein Empfangstei hat das alle CHs auf einmal aufnimmt und diese an einen TV Mudulator ausgibt und auf Analog TV Singnal umsetzt, so das man mit einem normalen TV Tuner dies einprgormaieren kann am TV Gerät, so was gibt es bereits für SAT Mehrbereichts Anlagen, schäte mal für DVB-T wird irgend wann für Hausgemeinschaften so was auch mal geben?,
    gesehn habe ich so was für DVB-T noch nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2004
  10. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    AW: DTV für 3 Fernseher in M,-gladbach

    @snoop: Eine private Kabelstation wird vom Vermieter betrieben und ist ein Kabelnetz in klein. Es werden per Antenne und Schüssel alle empfangbaren Programme empfangen und auf Kanäle, die ein Fernseher und Video- bzw. DVD-Recorder verarbeiten kann, umgesetzt.
    @goto2: Für diese Lösung muss für JEDES Programm EIN Empfänger an der Empfangsstation vorhanden sein. Das ist wie oben beschrieben auch eine Art von Kabelnetz. Sehr kostenintensiv und für den Otto Normal-Verbraucher unerschwinglich. Wenn die Industrie endlich mal in die Hufe käme und die Technik für DVB, egal ob -T, -S oder -C, in ihre Geräte integriert, ist diese Lösung überflüssig.
    Gruß, Reinhold
     

Diese Seite empfehlen