1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

[DT 5/2010] Hersteller schummeln beim Blickwinkel - fiese Tricks

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 12. September 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.041
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Aufmerksamen Lesern wird bereits aufgefallen sein, dass die DIGITAL TESTED bei ihren Messungen im Testlabor einem speziellen Qualitätsmerkmal von Flachbildfernsehern mehr Aufmerksamkeit widmet als andere Zeitschriften.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. borg2

    borg2 Platin Member

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    2.562
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: [DT 5/2010] Hersteller schummeln beim Blickwinkel - fiese Tricks

    Blickwinkel bedingte Bildverschlechterung finde ich noch schwerwiegender, als spiegelnde Displays. Eine Lampe lässt sich anders aufstellen und den TV muss man nicht so positionieren, dass man das Fenster genau im Rücken hat. Und im Gegensatz zu den alten gewölbten Bildröhren werden nicht mehr alle im Raum befindlichen Leuchtquellen reflkektiert, sondern nur noch diejenigen, welche sich exakt im Einfallswinkel/Ausfallswinkel zur Sitzposition befinden.
    Damals, als aufgrund der Blasenförmigen Röhren Spiegeln wirklich ein Problem war, waren entspiegelte Röhren allenfalls bei vereinzelten Computermonitoren zu finden. Aber erst seit wir jedoch wirklich exakt flache Screens (TFT, PLASMA, früher einige wenige Flat&Square) haben und Computermonitore oder Notebookdisplays in alle Himmelsrichtungen schwenken und drehen kann, wird ein derartiges Gedöhns um die Entspiegelung gemacht. Wobei oft eine direkt gespiegelte Lichtquelle die wirklich nur ein heller Punkt auf dem Display darstellt, weniger störend wirkt, als ein großflächig gestreuerter matschiger heller Fleck, welcher auf dem Monitor/Bildschirm 15% des Bildinhaltes im hell reflektierenden Grau der Verspiegelung untergehen lässt.
    Aber sobald man von verschiedenen Positionen zum Fernseher sehen will, z.B. Couchgarnitur, Ess-Ecke, evtl. auch noch von der Küche aus durch die Türe, wird es problematisch. Klar, beim gemeinsamen Essen lässt sich der TV drehen. Aber wenn einer auf der Couch liegt, der andere mit Papierunterlagen und dem Notebook am Esstisch sitzt oder in der Küche am Vorbereiten ist, fällt der Blick aus den unterschiedlichesten Positionen auf den TV. Und kaum einer kann im 90°-Winkel das Programm verfolgen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2010
  3. zuhause

    zuhause Silber Member

    Registriert seit:
    6. September 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: [DT 5/2010] Hersteller schummeln beim Blickwinkel - fiese Tricks

    Mein Dienstnotebook einer großen Marke (noch mit 3 Buchstaben) ist entspiegelt.
    Bei Bahnfahrten kann man sich jedoch nicht so hinsetzen, daß der Bildschirm in Richtung Fenster gerichtet ist, man vom Mittelgang nicht auf den Monitor schauen kann. Denn gerade wenn es draußen sehr hell ist, lässt sich nur bei maiximaler Helligkeitseinstellung die "matschige Reflexion" der Entspiegelung durchdringen. Mit meinem privaten Consumergerät mit Schminkspiegel kann ich jedoch problemlos Videos anschauen, Surfen oder Mails bearbeiten. Einfach das Display etwas nach oben oder unten klappen und schon ist sogar die extrem helle Spiegelung der Sonne aus dem Bildfeld gewandert. Und dabei kann ich sogar die Helligkeit akkuschonend einstellen.
    Auch ist es bei einem Computermonitor oft sogar wünschenswert, wenn man von der Seite nichts mehr erkennen kann.
    Beim TV ist jedoch eher die Erfahrung meines Vorposters relevant, man will nicht nur vom Sofa sondern auch von den Sesseln links und rechts des Tisches etwas auf dem Bildschirm erkennen.
     
  4. everist

    everist Gold Member

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    1.785
    Zustimmungen:
    153
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: [DT 5/2010] Hersteller schummeln beim Blickwinkel - fiese Tricks

    Wenn man schon mit "fiesen Tricks" anfängt,

    sollten die Tester am Besten alle Angaben mal auf den Prüfstand stellen:

    Bei LNB´s das Rauschmaß und die Verstärkung

    Bei TV´s weitere Angaben wie Kontrast, und die Reaktionszeit etc.

    Auch bitte mal klarstellen, inwieweit man diese Dinge mit dem Auge überhaupt wahrnehmen kann.
    Keiner wird wohl eine Diff. von 2ms erkennen!
     
  5. b-zare

    b-zare Silber Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    VU+Duo²
    AW: [DT 5/2010] Hersteller schummeln beim Blickwinkel - fiese Tricks

    @ zuhause:
    Und ich hatte bei der Displaybeschreibung "glare" übersehen.
    Am liebsten sitze ich mit schwarzer Tarnfarbe im Gesicht vor einer schwarzen Wand...
    Am matten Netbook hab ich diese Probs nicht.
     
  6. zuhause

    zuhause Silber Member

    Registriert seit:
    6. September 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: [DT 5/2010] Hersteller schummeln beim Blickwinkel - fiese Tricks

    Ich weiß ja nicht, was für eine blendende Erscheinung Du bist. :) Aber wenn ich vor meinem Monitor sitze, muß ich schon eine Brille mit nichtentspiegelten Gläsern und hochglanzmetallgestell auf der Nase sitzen haben, damit die Spiegelung im beleuchtete Displaybild zu sehen ist. Mein ebenfalls hellheutiges Gesicht ist allenfalls für den Moment einer kurzen Schwarzblende bei einer Filmwiedergabe im "Schminkspiegel" zu sehen - aber ebenfalls nur, wenn ich das Display so eingestellt habe, daß meine Nasenspitze sich im Rechten Winkel mittig vor dem Monitor befindet.
    Leuchtmittel die seitlich auf den Bildschirm scheinen stören jedoch gar nicht (bzw. sind durch leichtes Verrrücken der Einstellung schnell außerhalb der sichtbaren Bereichs. Aber ein Halospot oder Fenster welches auf mein entspiegeltes Dienstnotebook leuchter läßt gesammtflächig die Entspiegelung hell und matt erscheinen (beinahe wie eine Staubschicht auf einem schwarzen Hochglanzmöbel). Und dies ist bei der Arbeit wie auch beim Filmansehen wirklich störend - oft nicht mal durch akkuleerendes auf volle Helligkeit Aufrehen zu kompensieren. Es hilft nur eine Position einnehmen, bei der die Lichtquelle das Display gar nicht anstrahlt - im Zug leider nicht möglich, denn dann kann jeder vom Mittelgang auf das Display schauen.
     
  7. borg2

    borg2 Platin Member

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    2.562
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: [DT 5/2010] Hersteller schummeln beim Blickwinkel - fiese Tricks

    Mir fiel auf, dass man bei hochpreisigen Markengeräten genauso wie bei billigen NoNames Geräte findet, welche man durchaus auch gut von einem stark seitlichen winkel gut betrachten kann, aber bei den selben Herstellern finden sich auch Panels welche wirklich im 45Gradwinkel kaum noch etwas erkennen lassen, aus der Küche das Programm noch mitverfolgen, wirklich nicht mehr möglich.
    Es lohnt sich durchaus beim Kauf noch darauf zu achten.
     
  8. Watz

    Watz Gold Member

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    DVB-S2 / DVB-T
    AW: [DT 5/2010] Hersteller schummeln beim Blickwinkel - fiese Tricks

    offensichtlich habt Ihr Euch noch keinen TV-Test der c't angeschaut ...
     
  9. DiegoXL

    DiegoXL Guest

    AW: [DT 5/2010] Hersteller schummeln beim Blickwinkel - fiese Tricks

    Also ich sitz i.d.R. vor dem Fernseher,darum ist für mich der BW nicht so wichtig.
    Hab mich aber auch mal irgendwann Schlau gemacht und das Schummelprinzip
    verstanden.:D
     

Diese Seite empfehlen