1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DSL-Zugang über ASTRA2C-schlechte Qualität

Dieses Thema im Forum "Internet über Sat, Kabel, Mobilfunk und Festnetz" wurde erstellt von samson01, 27. August 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. samson01

    samson01 Neuling

    Registriert seit:
    27. August 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Seit einigen Tagen habe ich einen sehr schlechten DSL-Empfang. Mehrere Telefonate mit meinem Anbieter (Filiago) führten immer zu der Aussage: „Die Schüssel ist schlecht ausgerichtet“.
    Seltsam nur, das ich zeitweise einen relativ guten Empfang habe, und das auch bei schlechten Wetterbdingung wie Starkregen, Hagel usw. Bei strahlend blauen Himmel hingegen ist die Zugangsqualität zeitweise extrem schlecht. Lt. Filiago hat aber keine Drosselung stattgefunden.
    Meine aktuellen Werte sind: Demodulator: -26,8 dBm, Es/No: 13,9 dB, „Astra 3”
    Lt. Filiago werden bei Es/No aber mindestens 15 dB benötigt.
    Könnt ihr mir nun sagen wie ich jetzt vorgehen soll? Also die komplette Schüssel samt iLNB erst horizontal, dann vertikal bewegen? Oder das iLNB separat versuchen neu auszurichten?
     
  2. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.651
    Zustimmungen:
    199
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: DSL-Zugang über ASTRA2C-schlechte Qualität

    Hi!

    Die Empfangswerte sind absolut OK, sind bei mir auch nicht anders und beinhalten auch einige Schlechtwetterreserven. Das Modem kann bei einen Es/No Wert ab ca. 10,8 db sauber synchronisieren. Was aber durchaus sein kann, daß Dein Sendewert trotzdem nicht stimmt. Dieser wird vom Modem-WebIF NICHT angezeigt, sondern muß bei Filiago angefragt werden, es reicht auch per Mail. Falls dieser Wert schlecht ist, muß Du in der Tat die Schüssel minimal nachjustieren, aber eben nur minimal! Achte mal im WebIF auch auf die Satellite Interface TX Werte. Mach am besten mal nen Modem Reset und beobachte dann die Werte bei Errors, diese sollten möglichst bei 0 bleiben. Steigt der Wert schnell an dann hast Du zu schlechte Sendewerte... viel Erfolg;)
     
  3. mmaikilein

    mmaikilein Silber Member

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Technistar Digit ISIO S2, Unicam Evo, Sky V13,
    AW: DSL-Zugang über ASTRA2C-schlechte Qualität

    Passt vielleicht nicht ganz hier rein aber ich erzähle mal. Als ich noch SATDSL über Filiago hatte, und die Geschwindigkeit genauso wie ein Modem war beim Empfangen zb. Mittags 12 Uhr , sagte man mir, ja da sind sehr viele online und sie müssen sich das alle teilen 1 Transponder und umso mehr ich schon geladen habe umso weniger bekomme ich sowieso im Laufe des Monates. Für mich ist das Project SATDSL gestorben, haufen Kohle verlangen und nichts dafür als Gegenleistung bekommen. Ich glaube bei dir liegt es nicht an deiner schüssel sondern an die, weil sich halt sehr viele den Sat TRP teilen müssen...
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: DSL-Zugang über ASTRA2C-schlechte Qualität

    Wobei die Empfangs/Sendequallität (Schüsselausrichtung) ja nix mit dem Bandbreitenlimit zu tun hat.

    Also, ist der Down-/Upload so gering weil nicht fehlerfrei gesendet/empfangen wird oder weil der Anbieter nicht mehr hergibt (ist bei DSL über Sat halt so)? Ich kenne die Hardware nicht, aber sollte das Modem nicht anzeigen ob Sende-/Empfangsfehler vorhanden sind?

    cu
    usul
     
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.302
    Zustimmungen:
    1.676
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: DSL-Zugang über ASTRA2C-schlechte Qualität

    Ich habe auch bei Filiago und habe in den letzten Tagen die selben Probleme wie oben geschrieben.
    Also eine ungenaue Ausrichtung scheidet bei mir definitiv aus.
    Da ist bei denen was faul.
    Ich wollte auch schon anrufen was da los ist. Habe ich aber noch nicht gemacht.
     
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.302
    Zustimmungen:
    1.676
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: DSL-Zugang über ASTRA2C-schlechte Qualität

    Ja die Kontrolleuchte ist dann Rot.
     
  7. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: DSL-Zugang über ASTRA2C-schlechte Qualität

    Ein Filiago-Transponder hat eine Brutto-Gesamt-Kapazität von ~40Mbps, die sich -ALLE- Kunden teilen müssen. Rechnet euch halt selbst aus, wieviel für euch übrigbleibt, wenn auch nur 100 oder gar 1000 Leute etwas downloaden...

    Da Filiago bestimmt keine Neukunden ablehnt, allerdings auch keine neuen Transponder anmietet (2 Mio€/Jahr), werden die Krümel vom Kuchen für alle halt immer winziger. Sobald die "Krümel" kleiner werden als das, was ihr gewöhnlich real an Bandbreite benötigt, wirds halt für den jeweiligen spürbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2010
  8. BalearNetworks

    BalearNetworks Neuling

    Registriert seit:
    28. August 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DSL-Zugang über ASTRA2C-schlechte Qualität

    Hallo,

    die Werte sind OK, seit kurzem sind jedoch die Demodulatorwerte bei 15dB. Solange keine Errors in TX auftauchen ist das aber durchaus noch OK.

    Wenn die Performance wirklich sehr schlecht ist, dann testet die Geschwindigkeit über den Tag verteilt und macht euch eine Notiz.

    Ruft dann bei Filiago an und bittet den Support, das er Euch auf einen anderen Transponder legt. Zumindest testweise.

    Gruss Torsten
     
  9. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.651
    Zustimmungen:
    199
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: DSL-Zugang über ASTRA2C-schlechte Qualität

    Filiago bzw A2C nutzt inzwischen mehrere Transponder, dies nur zur Info. Dennoch ist es so, daß es zeitweise zu Geschwindigkeitseinbußen kommt, wenn viele User downloaden. Außerdem kam es in letzter Zeit zu mehreren Ausfällen, die ich zumindest teilweise dem Wetter zuordne, im Westen gab es ja bekanntlich mehrmals Unwetter und damit wohl auch in Luxemburg. Und da wir ja über Sat nicht nur empfangen , sondern senden, dies mit einem relativ schwachen Signal, merkt man solche Ausfälle früher als beim TV. Dagegen kann man wohl auch nicht viel machen...
    Ich bin dennoch froh, das Satsystem zu haben. Es ist freilich kein DSL, es ist aber Gold gegenüber Analog/ISDN! Und da bei uns auch kein Mobilfunk sauber funktioniert, weiß ich auch nicht wirklich ob LTE eine Alternative wird. Wird aufkommen. Wer an LTE Interesse hat bzw sich vormerken will, kann hier mal kucken: www.turbo-surfen.de da steht Vodafone dahinter. Auch die Telekomiker wollen LTE ausbauen....
     
  10. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.277
    Zustimmungen:
    718
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: DSL-Zugang über ASTRA2C-schlechte Qualität

    LTE wird zumindest die Ping-Zeit gegenüber der Satellitenübertragung deutlich verbessern. Ob sich die Bandbreite pro Nutzer deutlich verbessern wird muss sich erst noch zeigen. Immerhin rechnen die Anbieter mit 500 Nutzern gleichzeitig pro Funkzelle/Funksektor, bei einer Übertragungskapazität von ca. 50 MBit/s pro Funkzelle/Funksektor. (Wobei ein Teilnehmer auf max. 3 MBit/s down limitiert wird)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen