1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Dschungelcamp" hat für Lehrerin juristisches Nachspiel

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 21. März 2017.

  1. Martyn

    Martyn Institution

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    15.308
    Zustimmungen:
    5.567
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Anzeige
    Aber was hätte sie den sonst tun sollen?
     
  2. Kapitaen52

    Kapitaen52 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    8.535
    Zustimmungen:
    3.777
    Punkte für Erfolge:
    213
    Genau das was jeder normale arbeitende Mensch macht, morgens zur Arbeit fahren. Eine erwachsene Tochter muß man nicht begleiten wenn es nicht geht.
    So war es Betrug und der gehört bestraft, so einfach ist das.
     
  3. Televisio

    Televisio Talk-König

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    6.957
    Zustimmungen:
    4.196
    Punkte für Erfolge:
    213
    wegen so einem Scheiß wird sich aufgeregt. Das würde doch jedes Elternteil so machen. Wenn anderswo Leute schlecht bezahlt werden, oder miese Bedinungen haben oder der Staat korrupt etc. da gibts nicht solche ausführlichen Aufschreie. Ich kanns nicht verstehen. Da gibts wirklich schlimmeres auf der Welt. Klar ganz richtig war das Verhalten sicher nicht, aber man kann auch mal die Kirche im Dorf lassen.
     
    Martyn gefällt das.
  4. Jürgen 7

    Jürgen 7 Lexikon

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    46.766
    Zustimmungen:
    69.172
    Punkte für Erfolge:
    273
    ..manche Menschen denken, weil sie im Beamtenstatus sind, das sie alles machen können….in der freien Wirtschaft, würde man befördert, aber an die frische Luft….
     
    Kapitaen52 gefällt das.
  5. Kapitaen52

    Kapitaen52 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    8.535
    Zustimmungen:
    3.777
    Punkte für Erfolge:
    213
    Wo soll das Dorf denn anfangen und wo soll es aufhören?
    Betrug ist und bleibt Betrug. Und was das mit "würde doch jede Mutter so machen" ist Schwachsinn. Soll sie auch im Schlafzimmer sitzen wenn der Lover da ist? Dumme Ausreden.
     
  6. Televisio

    Televisio Talk-König

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    6.957
    Zustimmungen:
    4.196
    Punkte für Erfolge:
    213
    nein, mit Kirche im Dorf lassen meine ich, dass das nicht noch so medial aufgebauscht werden muss, es reicht doch die Erkenntnis dass es falsch war.
     
  7. Kapitaen52

    Kapitaen52 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    8.535
    Zustimmungen:
    3.777
    Punkte für Erfolge:
    213
    Ja, das sehe ich auch so. Deswegen auch mein erster Beitrag hier im Thread.
     
  8. ToSchu

    ToSchu Silber Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    1.869
    Punkte für Erfolge:
    143
    Technisches Equipment:
    Philips 55PFK7189; Philips HTB5580G 5.1; MR 400; FireTV2
    Ich sehe es mal so: Ein Arzt, in diesem Fall sogar zwei, stellen die Diagnose, dass die Lehrerin erkrankt sei. Nachdem sie, sie, nach besten Wissen und Gewissen und ärztlicher aktueller Wissenschaft, untersucht haben.

    Wer will diesen Ärzten, vor allem, ohne Medizinstudium und ohne die Patientin ( also die Lehrerin) je untersucht zu haben, dass Gegenteil beweisen?

    Mit Indizien? Über "Zeugenaussagen" und "Mitteilungen" dritter?
    War sie zur Bettlägerigkeit durch die Ärzte verdonnert, weil von ihnen verschrieben worden, nein.

    Ein ( hier zwei) zugelassene(r) Arzt (Ärzte) schreibt eine Patientin krank, fertig.
    Wenn dieser Arzt / diese Ärzte auch noch "Luftveränderung", Abstand vom beruflichen Umfeld etc. vorschlägt, weil es der Genesung zum Vorteil gereicht, dann ist das so.

    Nicht umsonst steht in der Meldung des NDR: "Gegen die beiden Ärzte wird laut Staatsanwaltschaft nicht weiter ermittelt. Es gebe keinen hinreichenden Tatverdacht, dass sie der Frau vorsätzlich ein falsches Gesundheitszeugnisse ausgestellt hätten."

    Quelle: Dschungelcamp-Tour: Lehrerin soll Strafe zahlen

    Ein Arzt, erst recht zwei Ärzte, werden doch wohl einen Simulanten erkennen können!

    Es gibt ärztliche Fehler, aber diese werden nur durch Ärzte aufgedeckt und nicht von Laien (auch nicht von Laien der Staatsanwaltschaft, die sind nämlich Juristen), dann war es aber IHR Fehler ( der Ärzte, der Patientin ein Attest auszustellen) und nicht der Patientin (der Lehrerin).

    Meine Meinung dazu.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. März 2017
  9. Kapitaen52

    Kapitaen52 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    8.535
    Zustimmungen:
    3.777
    Punkte für Erfolge:
    213
    Es wird immer abstruser hier, wie krank ist unsere Gesellschaft inzwischen geworden, Kopfschüttel.
     
  10. brixmaster

    brixmaster Foren-Gott

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    12.083
    Zustimmungen:
    8.547
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Philips 50PUS6162/12 (349€-der Preis war der Überzeugungspunkt) , BDP5200, Sam.BD-H6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB, Dabman I200CD