1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Drucker Beratung

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von DPITTI, 13. August 2019.

  1. DPITTI

    DPITTI Silber Member

    Registriert seit:
    12. Januar 2018
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    38
    Anzeige
    Hallo welcher Drucker Hersteller lässt noch Kompatibele Tinte zu? Aktuell habe ich einen HP der die HP 304 Tinte braucht. Prinzipiell ein sehr gutes Gerät aber die Tinte ist teurer als der Drucker war. Nun suche ich schon ein neues Gerät aber ich weiß nicht worauf ich achten muss. Es muss ein Scanner und Drucker sein dann natürlich auch mit WLAN. Am besten ist natürlich Brother wobei die Kisten ab 150€ auch kein Schnäppchen mehr sind. Nun bin ich in Richtung Epson gegangen. Die gibt es ab 50€ aufwärts. Frage ist natürlich lässt diese Kiste andere Tinte zu? HP kommt mir nicht mehr ins Haus. Canon weiß ich auch nicht zwecks Fremder Tinte. Wer von euch hat eventuell einige Tipps? Bitte keine Antworten wie Original Tinte ist besser und man verliert die Garantie. Dessen bin ich mir bewusst weshalb ich auch bis Maximal 100€ investieren möchte. Ich könnte natürlich auch 50€ investieren und habe dann XXL 304 Patronen. Aber da ein neues Gerät billiger wird bin ich echt nicht gewillt so viel für Tinte zu investieren. Nächste Option ein Laserdrucker aber die sind richtig Teuer für Schwarz Weiss und von Farbe ganz zu schweigen. Sollte in dieser Richtung was angeboten werden gerne. Ich möchte nämlich bevor ich die Katze im Sack kaufe lieber hier eine Kaufberatung bekommen. Recht vielen Dank für eure Hilfe. Ich habe hier nämlich noch zwei mal ein Nachfüllpack Flaschen für Drucker zu liegen welche ich nicht wegwerfen möchte.
     
  2. kingbecher

    kingbecher Platin Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    314
    Punkte für Erfolge:
    93
    Wieso die Samsung Laserfarbdrucker halten Ewigkeiten für Otto Normalverbraucher. Da rentiert es such eher mal 120€ für so ein Basismodel auszugeben. Die Nachbau Toner sind ab 40€ zu kaufen.(y)
     
    DPITTI gefällt das.
  3. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    1.660
    Punkte für Erfolge:
    163
    Wie kommst du darauf, dass man keine Brother Tinten-Multifunktionsgeräte unter 150€ zu kaufen bekommt? Bis 100€ gibt es aktuell die Brother MFC-J491DW oder MFC-J497DW mit Fax-Funktion bzw. den DCP-J572DW ohne Fax-Funktion.
     
  4. DPITTI

    DPITTI Silber Member

    Registriert seit:
    12. Januar 2018
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich bin dabei in meiner Region ausgegangen. Expert, MediMax und Media Markt haben nur HP und Co. Was halbwegs bezahlbar ist aber Patronen zu teuer. Ja denke auch wie gesagt in Richtung Laserdrucker zu schauen. Ist schon Richtig lieber ein wenig mehr Geld in die Hände zu nehmen. Muss ja auch nicht gleich sein aber so kann ich besser Planen und gezielt schauen. Leider ist es mir als Kunde nicht möglich bei Media Markt nicht in die Fachabteilung gestellt zu werden. Nervig dabei auch Ausländische Mitbürger die eine Beratung unmöglich machen. Fazit Amazon und co besuchen. Bedanke mich bei euch.
     
  5. brixmaster

    brixmaster Foren-Gott

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    10.598
    Zustimmungen:
    6.188
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Philips 50PUS6162/12 (349€-der Preis war der Überzeugungspunkt) , Sam.BD-H6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB, Dabman I200CD
    Laserdrucker würden mir nie ins Haus kommen.

    Aber bist du ein Vieldrucker ?
    Dann wären die offiziell nachfüllbaren per Flasche doch was.
    Teurer, aber wer viel druckt, lohnt sich es. Und die haben sogar einen austauschbaren Tintenauffangbehälter.

    EcoTank-Tintenstrahldrucker für Drucken ohne Patronen
    Straßenpreise natürlich günstiger.

    Das wäre aktuell der günstigste.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2019
    simonsagt und DPITTI gefällt das.
  6. DPITTI

    DPITTI Silber Member

    Registriert seit:
    12. Januar 2018
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    38
    Naja es werden ab und zu Bilder gedruckt und Texte geschrieben. In der Tat sind diese ECO Tank Drucker gut nur die Preise da bekommt man ja Kopfschmerzen. Lohnt sich allerdings da Mann dann wenigstens seine Ruhe hat mit den Patronen. Auch das man alles wechseln kann sehr gut. Bedanke mich bei dir.
     
  7. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    1.660
    Punkte für Erfolge:
    163
    Weil man da am Verkauf der Patronen gut mitverdienen kann!;):)

    Brother Tinten-Geräte hätten sie vor Jahren auch mal im Angebot, scheint aber für sie nicht profitabel gewesen zu sein.:winken:
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    122.118
    Zustimmungen:
    8.805
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Dafür hat man aber früher keinen Drucker bekommen. Heute werden die Drucker ja unter Preis "verschenkt" man holt sich das Geld über die Tinte wieder rein. Mein billigster Drucker war ein FarblaserLaser Nach dem meine Tintenpisser ständig neue Drucköpfe brauchten (a 65€) die Drucker hatten aber auch mal weit über 300€ gekostet.
     
    emtewe gefällt das.
  9. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    26.763
    Zustimmungen:
    7.875
    Punkte für Erfolge:
    273
    Ich habe auch einen Farblaser für unter 70 Euro, allerdings kostet ein Satz Toner rund 120 Euro, und der erste Satz ist nicht vollständig gefüllt. Das ist inzwischen das gleiche wie bei den Tintenstrahldruckern...
     
  10. raceroad

    raceroad Talk-König

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    5.597
    Zustimmungen:
    684
    Punkte für Erfolge:
    123
    Warum?

    Kommt doch immer auf die Rahmenbedingungen an. Bei uns wird sehr wenig gedruckt / kopiert, aber die Möglichkeit dazu ist unverzichtbar. Mit Tinte gab es immer Probleme wegen verstopften Druckköpfen. Der danach angeschaffte Farblaser-MFD (HP CM1015 MFP) lief über die Jahre ziemlich problemlos. Außerdem sehe ich in den wischfesteren Ausdrucken eines Lasers einen Vorteil. Farbdruck wollte irgendwann nicht mehr, aber da war der Drucker mit noch mehr als halb vollen Farbtonern schon ca. neun Jahre alt (.. zu lange für die Toner / Mit neuen (Nachbau) ging es dann wieder.). Emissionen sehe ich hier wenig kritisch, weil der Raum, im dem der Drucker steht, so gut wie nicht genutzt wird. Und wenn doch, wird nicht gedruckt.

    Leider hat sich, vmtl. während eines Gewitters, die USB-Schnittstelle des Druckers (… und ihr Gegenüber an der Fritz!Box) verabschiedet, so dass Ersatz beschafft werden muss. Daher die Frage: Was spricht denn grundsätzlich gegen Laser?
     

Diese Seite empfehlen