1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DRM und DVB-T werden gewinnen, DAB ohne Chance!

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von johut, 12. September 2005.

  1. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.755
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    58
    Anzeige
    AW: DRM und DVB-T werden gewinnen, DAB ohne Chance!

    (gelöscht)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2009
  2. johut

    johut Senior Member

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Vodafone Kabel Deutschland, Humax HDR-4100 C Festplattenreceiver
    AW: DRM und DVB-T werden gewinnen, DAB ohne Chance!

    Wenn aber nur 3 Abdeckungen ( im VHF-BAnd III) für Mitteleuropa realisiert werden, was ich techn. aufgrund der Topograhie in Europa bezweifle, wäre das Angebot an Radioprogrammen äußerst begrenzt. Das L-Band ist wie schon von mehreren erwähnt aufgrund der hohen Frequenzen für Rundfunk ungeignet. Band III wird außerdem unbedingt für die flächendeckende Verbreitung von DVB-T benötigt. Ich gehe davon aus das sich die internat. Gremien am Ende für DRM + DRM 120 entscheiden werden. Warten wir es ab. Bin selber mal gespannt. DAB wird es außer in Europa nirgenswo eingesetzt, wohl nicht ohne Grund. In Großbritanien z. b. steht Band III überhaupt nicht zur Verfügung. Fernsehen wird dort nur im UHF-Bereich übertragen, da das VHF-Band anderweitig genutzt wird.
     
  3. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.845
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DRM und DVB-T werden gewinnen, DAB ohne Chance!

    Na super, dann wird es ja DVB-T Radio geben.

    Gibbet es ja auch schon in Europa, sprich GB, Belgien, Niederlande, Italien, Frankreich, Spanien, Schweden usw.
     
  4. johut

    johut Senior Member

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Vodafone Kabel Deutschland, Humax HDR-4100 C Festplattenreceiver
    AW: DRM und DVB-T werden gewinnen, DAB ohne Chance!

    Ich setze auch auf DVB-T Radio und DRM, sowie DRM 120. Habe noch im Keller einen alten DSR-Empfänger, der nur noch Schrottwert hat. Denke wenn ich mir einen DAB-Empfänger kaufe, erleide ich noch einmal das selbe Schicksal.
     
  5. Jobi

    Jobi Junior Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DRM und DVB-T werden gewinnen, DAB ohne Chance!

    Hierfür reicht UHF aus. Sogar für sieben Bedeckungen. DVB-T im VHF-Bereich ist wegen DAB Kapazitätsverschwendung, wenn gleichzeitig koordinierte UHF-Kanäle unbenutzt bleiben.

    Doch: in Singapur, Kanada, China und Australien.
    http://www.wohnort.demon.co.uk/DAB/
     
  6. BabuNiki

    BabuNiki Senior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2003
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: DRM und DVB-T werden gewinnen, DAB ohne Chance!

    Auf einer hübschen bunten Karte des 'World DAB Forum', die ich bei der IFA aufgesammelt habe, gibt es außer in Europa DAB-Inseln in Australien, Kanada, China, Indien, Israel, Süd-Afrika, Süd-Korea und Taiwan, sowie eine vollständige Bedeckung in Singapur. Außer diesen 'Operational Services' gibt es dann noch weltweit 'Pre-Operational' und 'Experimental' Services. Fortgeschrittenes und wachsendes Interesse zeigen - laut World DAB Forum - u. a. die Länder in Südamerika und der ehemaligen Sowjetunion.

    BabuNiki
     
  7. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    8.997
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: DRM und DVB-T werden gewinnen, DAB ohne Chance!

    Ich finde, man sollte die Digitalisierung dort beginnen, wo der analoge Klang am beschissensten ist, also auf der Kurzwelle. Dort ist der größte Klangqualitätssprung zu erwarten und nur so erobert man einen Markt.
     
  8. RudiPu

    RudiPu Junior Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: DRM und DVB-T werden gewinnen, DAB ohne Chance!

    Was ist los? DAB gibt es z.B. in Kanada. Und in GB steht Band III massenhaft zur Verfügung. Die Kanäle 11 und 12 strotzen nur so vor DAB-Programmen. Und zwar u.a. genau deshalb, weil das analoge Fernsehen seit Jahrzehnten nur noch auf UHF sendet.
     
  9. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.755
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DRM und DVB-T werden gewinnen, DAB ohne Chance!

    (gelöscht)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2009
  10. dvb-t-hessen

    dvb-t-hessen Junior Member

    Registriert seit:
    6. September 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: DRM und DVB-T werden gewinnen, DAB ohne Chance!

    Also ich hab diese L-Band Antenne ;):

    [​IMG]
    Informationen:

    Leistungsfähige L-Band Richtantenne mit 11 dBi Gewinn. Komplett mit Montagematerial. Geeignet für DAB und Worldspace®. Kann sogar sendeseitig bis 10 Watt HF eingesetzt werden. Komplett wassergeschützt. Die PAY1500 verfügt über ein ca. 30cm langes Anschlußkabel mit N-Buchse. Eine ideale Antenne zum Experimentieren für L-Band DAB Signale oder Worldspace® Empfang. Mit etwas Leistungsverlusten und nur empfangsseitig auch für das 23cm Amateurfunkband einsetzbar.

    Technische Daten:
    Frequenzbereich: 1.4 - 1.5 GHz
    max. Sendeleistung: 10 Watt
    Vor-Rück-Verhältnis: 15-19 dB
    Polarisation: Linear vertikal oder horizontal
    VSWR: 1.5:1 max.
    Antennenbuchse: N-Norm
    Gewicht: ca. 700g
    Maße: 355x100x20 mm
    Öffnungswinkel: 47 Grad
    Impedanz: 50 Ohm

    Links:

    http://www.thiecom.de/pay1500.htm

    http://www.poynting.co.za/consulting/proj_satpoynt.shtml