1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Dritte Programme (BR, HR, MDR, NDR, RB, RBB, SR, SWR, WDR)

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von Jonny84, 30. März 2017.

  1. oberkurt

    oberkurt Junior Member

    Registriert seit:
    4. Juli 2011
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Ich hab eben mal einen Live-Zapping-Test gemacht und bin ziemlich entsetzt über die Pressemeldung des WDR ("ab 03. März alle Lokalzeiten in HD"). Nur Wuppertal, Siegen und Duisburg senden - Stand heute - neben Köln in HD.

    Der Inhalt der Pressemitteilung ist eine glatte Unverschämtheit!
     
    EinNutzer gefällt das.
  2. EinNutzer

    EinNutzer Silber Member

    Registriert seit:
    22. September 2019
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    73
    Rein technisch senden sie alle seit dem in HDTV, genauer: mit einem Bild in der Auflösung von 1280x720.

    Leider gibt es keine Regelung, die es vorschreibt, dass auch die Sendestraße in hoher Auflösung betrieben werden muss, damit es "ein echter HDTV-Sender" ist oder einer, der eine entsprechende Pressemitteilung wert wäre. Zumindest lassen sie derzeit im Betrieb den HD-Zusatz im Senderlogo weg, wenn es kein natives HD-Bild ist.

    Wir erleben bei den meisten Regionalfenstern astreines senderseitiges Hochskalieren von 576i auf 720p - so wie zur Mitte der HDTV-Ära (~ 2014), als einige ÖR-Sender eine HDTV-Variante boten, aber die Sendestraße technisch nicht in der Lage war, auch hochaufgelöst zu arbeiten. Damals irgendwo verständlich, heute einfach nur peinlich.

    Auch fehlt offenbar eine einschlägige Regel, die verpflichtet, dass der Ton ebenso "hochaufgelöst" sein muss. Mit seinem schäbigen (192 kBit/s) MP2- und zudem Stereo-Ton gewinnt der WDR jedenfalls keine Blumen!
     
  3. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    9.445
    Zustimmungen:
    395
    Punkte für Erfolge:
    93
    Passen elf native HD-Streams mit ausreichender Bitrate überhaupt auf einen Transponder?
     
  4. EinNutzer

    EinNutzer Silber Member

    Registriert seit:
    22. September 2019
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    73
    Für die Datenrate dürfte es irrelevant sein, ob das Bild nativ ist oder skaliert.

    Falls du auf das Ergebnis anspielst, kannst du ja bei den nativen WDR-Lokalzeiten schauen, ob und wie gut dir das Bild gefällt.

    Da bei den alten "HD-Fälschungssendern" (alter Transponder) mittlerweile alle Kennungen den Zusatz _alt tragen (nicht nur z.B. die Hälfte der Sender), ist davon auszugehen, dass am Ende alle Lokalzeiten nur noch über den einen, den "neuen" Transponder verbreitet werden dürften.

    Mit dieser Datenrate wird man wohl leben müssen.
     
  5. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    9.445
    Zustimmungen:
    395
    Punkte für Erfolge:
    93
    Oder man reduziert die Anzahl der Lokalzeit-Regionen. Eine pro Regierungsbezirk plus eine fürs Ruhrgebiet (=6) sollten eigentlich genügen.
    So einen kleinteiligen Firlefanz leistet man sich sonst nur noch in Bayern mit den elf BLM-finanzierten Regionalsendern.
     
  6. NFS

    NFS Institution

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    17.123
    Zustimmungen:
    1.445
    Punkte für Erfolge:
    163
    Angefangen hat es mit 3 Fenstern. Eigentlich 4, aber Köln und Düsseldorf durften damals nicht gleichzeitig senden.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    133.108
    Zustimmungen:
    16.483
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Das machen die anderen dritten Programme aber auch so wenn die Regionalsendungen laufen.
    Warum man da aber ausgerechnet mpeg2 nutzt und kein AC3 habe ich bis heute nicht verstanden.
     
  8. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    32.096
    Zustimmungen:
    9.501
    Punkte für Erfolge:
    273
    Die Encoder sind für H.264 schon deutlich besser geworden, wenn nicht allzu viel Bewegung im Bild ist und nicht gerade Wasserflächen zu sehen sind, dann ist das schon brauchbar, aber sicher ist keine super Tiefschärfe zu machen. Es ist aber tatsächlich immer noch besser als 576i.
    In vielen Ländern gerade via DVB-T(2) wird oft 1080i mit nicht viel höheren Raten gesendet.

    Tja, aber wer will schon "seine" Lokalzeit hergeben ? Richtig bleibt es natürlich, bei aller Wertschätzung für regionale Berichterstattung, aber der WDR hat es hier sicher übertrieben.
     
    HiFi_Fan und Gorcon gefällt das.
  9. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    9.445
    Zustimmungen:
    395
    Punkte für Erfolge:
    93
    Wessen besitzstände würden mit einer solchen Reform angegriffen?
     
  10. EinNutzer

    EinNutzer Silber Member

    Registriert seit:
    22. September 2019
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    73
    Die Lokalzeiten zeigen schon auch einiges an "fremden" Nachrichten von anderen Regionen. Würden da offiziell ein oder zwei Studios zusammengelegt werden, wäre dies meiner Meinung nach nicht so tragisch.

    Im Zweifel würde ich an manchen Tagen die Aktuelle Stunde beschneiden und die Lokalzeiten fünf bis zehn Minuten früher anfangen lassen, falls die 30 Minuten Sendezeit nicht ausreichen würden, um alle lokalen Nachrichten zu senden. Die Aktuelle Stunde ist schon ziemlich lang, seit sie 18:45 Uhr beginnt.

    Die Praxis zeigt jedenfalls heute, dass Beiträge sowohl von der Aktuellen Stunde oder früheren Nachrichten des Tages in den Lokalzeiten recyclet werden, als auch dort Sendezeit durch fremde Regionenbeiträge aufgefüllt werden. Nicht jeden Tag, aber es kommt vor.

    Höhere Datenraten bei DVB-T(2) als via Satellit? Das geht mal gar nicht!