1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

dpa: 800-Millionen-Offerte: Ecclestone will Formel 1 von Kirch zurück

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von strunz77, 13. Februar 2002.

  1. strunz77

    strunz77 Board Ikone

    Registriert seit:
    20. September 2001
    Beiträge:
    4.328
    Anzeige
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>München (dpa) - Der Gründer und langjährige Betreiber der Formel 1, Bernie Ecclestone, will die Motorsport-Serie von dem Münchner Medienhändler Leo Kirch zurückkaufen. Nach einem Bericht der «Süddeutschen Zeitung» soll bei dem finanziell angeschlagenen Medienunternehmen und bei der Bayerischen Landesbank in den kommenden Tagen eine entsprechende Offerte über 800 Millionen Euro (rund 1,6 Milliarden Mark) eingehen.

    «Das ist eine Absichtserklärung von Herrn Ecclestone. Dazu geben wir keinen Kommentar ab», sagte ein Kirch-Sprecher auf dpa-Anfrage. Allerdings kann die KirchGruppe praktisch nur an Ecclestone oder an die Automobilhersteller direkt verkaufen.

    Die in einer Finanzkrise steckende KirchGruppe hatte erst im vorigen Jahr für 1,6 Milliarden Euro die Formel 1 mehrheitlich übernommen, wobei das Geschäft weitgehend über einen Kredit der Bayerischen Landesbank finanziert worden war. Ecclestone, der derzeit nur noch einen Anteil von 25 Prozent an der wichtigsten Motorsport- Serie besitzt, will dem Bericht zufolge nach dem geplanten Rückkauf die Autokonzerne DaimlerChrysler und Fiat an der Formel 1 beteiligen.<hr></blockquote>sonderkündigung?
     
  2. Ricardo

    Ricardo Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    879
    Ort:
    Leipzig / Geringswalde
    Technisches Equipment:
    diverse Receiver ob Kabel, Sat oder DVB-T, Antennen zwischen 1,10 m und 33 cm sowie weiteres technisches Equipment welches zum testen wichtig ist.
    was soll die Frage Sonderkündigung? Was hast Du mit der Kirch Gruppe am Hut?

    Das ganze heist nicht das Premiere die Formel 1 aus dem Programm nimmt nur die Vermarktung selbiger gibt die Kirchgruppe ab. Ich glaube wir kommen noch mal um das Zwangs Pay TV ala Murdoch rum und ich bin ganz froh darüber.
     
  3. laie

    laie Guest

    Eine Vertragsänderung bzw. Möglichkeit zur Kündigung wurde nach meiner Erinnerung nach uns immer schriftlich ins Haus geliefert.

    Wenn also eine Vertragsänderung eintritt, werden wir es wohl rechtzeitig erfahren. Also meiner Meinung nach kein Grund über evtl. Sonderkündigungsrechte zu spekulieren. Trotzdem vielen Dank für den interessanten Artikel.

    Michael
     
  4. Penaton

    Penaton Junior Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2001
    Beiträge:
    26
    Ort:
    -
    Das wäre doch wohl eher eine Programmänderung und keine Vertragsänderung. Oder verstehe ich da was falsch ?
     
  5. brima

    brima Senior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    173
    Bei dem Deal geht es nicht um irgendwelche Fernsehuebertragungsrechte der Formel 1, sondern um eine Direktbeteiligung der Kirch Gruppe an der Formel 1! Also wenn Kirch seine Anteile wieder verkauft hat er immer noch die Uebertragungsrechte.
     

Diese Seite empfehlen