1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Dosenproblem

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Homecinematrix, 4. Mai 2010.

  1. Homecinematrix

    Homecinematrix Neuling

    Registriert seit:
    7. April 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    :eek:
    Hallo, ich hätte mal ein paar Fragen an die Experten hier bezüglich Antennendosen. Überall bekomme ich sogenannte Breitbanddosen. Hier zum Beispiel Stichleitungsdose 2f. UE 2400 ST - eibmarkt.com

    Bei diesen Dosen steht immer sie seien Universaldosen und sowohl für BK als auch SAT geeignet. Das verstehe ich nicht so ganz. Für SAT brauche ich doch normalerweise 3 Loch Dosen und der Receiver kommt an den F-Stecker oben. Wie soll bei den Universaldosen ein SAT Receiver angeschlossen werden? Kann eine solche Dose das Signal vom Receiver zum LNB überhaupt weiterleiten?

    Ich frage deshalb, weil ich für meinen Kabel BW Anschluss neue Dosen installieren möchte und ich eventuell in ein paar Jahren auf SAT umsteigen will ohne die Dosen zu wechseln, wenn möglich. Wenn jemand ein paar Tipps hätte welche Dosen hierfür geeignet wären würde ich mich sehr über Typenangaben freuen.
    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
     
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Dosenproblem

    Diese Breitbanddosen zeichnen sich dadaurch aus, dass sie...

    a) ...keinen Frequenzfilter vor den Ausgängen haben; herkömmliche Dosen trennen nach "TV" und "Radio" Frequenzbereichen, und geben entsprechendes an den Anschlüssen aus. "Breitband"-Dosen geben alles an allen Anschlüssen aus; manche Gerätetuner reagieren allerdings ein bisschen verschnupft, wenn sie "ausserbandiges", noch dazu mit hohem Pegel, bekommen und stopfen dicht... in anderen (Kabelbelegungsfällen) ist das fehlen der Trennung wiederum positiv, weil die untersten Sonderkanäle S02/S03 knapp am UKW-Bereich schrammen und die nicht besonders steilflankigen Frequenzweichen in den Dosen die Kanäle zu stark bedämpfen.

    b) ...einen DC-Bypass haben, damit die Versorgungs/Schaltspannung des SAT-Receivers (der an "TV" angesteckt wird) auch weitergegeben wird. Es gibt allerdings auch Breitband-Dosen OHNE diesen Gleichspannungsdurchlass, diese sind für Einkabelanlagen ohne Ebenenschaltung gedacht.
     
  3. Homecinematrix

    Homecinematrix Neuling

    Registriert seit:
    7. April 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Dosenproblem

    Aha, das bringt mich schon mal weiter. Wenn ich eine Dose mit DC Durchlass nehemen würde (damit ich später eventuell auf SAT umsteigen kann), würde der Durchlass dann beim digitalen Kabelempfang stören oder ist das kein Problem?
    Welche Dose würde mir denn ein Profi empfehlen? Als Koaxkabel habe ich das Preisner SK 2000 Plus verlegt.
     
  4. Homecinematrix

    Homecinematrix Neuling

    Registriert seit:
    7. April 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Dosenproblem

    :winken:Hat denn keiner eine Idee welche Dosen man verwenden kann und ob der Dc durchlass bei Kabel TV stört? Oder darf man hier keine Empfehlungen geben?
     
  5. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.159
    Zustimmungen:
    491
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Dosenproblem

    Man darf hier durchaus Empfehlungen geben. Es ist aber schlichtweg nicht möglich, Dosen zu empfehlen, wenn man a) den Hausnetzaufbau nicht kennt und b) den Pegel nicht weiß, der nach dem Hausübergabepunkt am Ausgang des zur Entkopplung notwendigen Verstärkers anliegt.

    Wenn Du also konkrete Tipps brauchst, dann solltest Du zuerst die notwendigen Angaben machen.
     

Diese Seite empfehlen