1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Doku-Spezial zur DDR: Sozialismus, Stasi, Sex

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 27. September 2021.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    109.789
    Zustimmungen:
    1.412
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    Wie war es, im Osten aufzuwachsen? Wo setzte die DDR Grenzen und wo konnten sich junge Menschen Freiräume erkämpfen? Die dreiteilige Reihe "Jugend in der DDR" beleuchtet das Leben Jugendlicher in der DDR im Zeitraum 1949 bis 1989.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Seepferd

    Seepferd Senior Member

    Registriert seit:
    2. April 2009
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    144
    Punkte für Erfolge:
    53
    Ich bin 1950 geboren und in der DDR aufgewachsen.Es war nicht alles schön,aber wir brauchten nicht hungern und jeder hatte seine Arbeit.
    Man mußte nicht in die FDJ oder zu den Pionieren.Auch die Ferienlager hatten zwar politische Vorgaben aber die wurden nicht so streng eingehalten.Jeder hatte einen Ausbildungsplatz und keiner mußte unter der Brücke schlafen oder Flaschen sammeln wie heute.Wenn ich solche Dokus sehe,muß ich schmunzeln was sie da für Leute fragen und was sie ertragen mußten um frei zu leben.Wir hatten zwar nicht so viel wie der goldene Westen,aber wer brauch schon 25 Käsesorten.Auch die Menschen konnten Nachts sicher durch die Straßen gehen was ja heute nicht mehr geht.Möchte nur sagen,daß sich in Deutschland vieles negativ entwickelt hat.Für das jetzige Deutschland wäre ich nicht auf die Straßen gegangen.Da werden mir viele recht geben die in der DDR aufgewachsen sind.Erst wenn den deutschen sein Lohn nur noch bis Monatsende reicht und sie können sich nichts mehr leisten wie es zum Schluss inder DDR war,gingen sie auf die Straße.Wenn es jetzt so weiter geht mit den Benzin und Energie Preisen sowie Mieten sind wir nicht mehr weit entfernt von den was in der DDR passierte.Ist nur meine Meinung.Schönen Tag noch.
     
    Pedigi, befoho und Redheat21 gefällt das.
  3. Kabelfan2000

    Kabelfan2000 Silber Member

    Registriert seit:
    20. April 2020
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    1.217
    Punkte für Erfolge:
    143
    Bei soviel Scheuklappen-Ostalgie wird mir fast ein wenig übel. :rolleyes:
     
    LucaBrasil und Teoha gefällt das.
  4. brixmaster

    brixmaster Foren-Gott

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    12.459
    Zustimmungen:
    9.175
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Philips 50PUS6162/12 (349€-der Preis war der Überzeugungspunkt) , BDP5200, Sam.BD-H6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB, Dabman I200CD
    Es hilft eben erst in der DDR und dann im neuen System gelebt zu haben.
    Wer nur West sozialisiert war, sieht das anders, als der in der DDR gelebt hat.

    Was stimmt: Sicherheit aber auf sehr niedrigen Niveau.
    Es nützten keine Mieten von 40 M wenn dann der Putz bröckelt und das Klo halbe Treppe tiefer.
    Andererseits konnte da niemand obdachlos werden.

    Von Wasser und Brot wird man auch satt, ist leider nicht so lecker.

    Beide Teile sollten von einander lernen und das positive der anderen mal überlegen zu übernehmen.
    Der Westen die Ressourcenhaushaltung der DDR die das zwangsweise aufgrund schlecht verfügbarer Rohstoffe tun musste.
     
  5. Redheat21

    Redheat21 Wasserfall

    Registriert seit:
    9. Dezember 2011
    Beiträge:
    8.948
    Zustimmungen:
    17.547
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TV:Phillips TV mit eingebauter Soundbar
    BD Player: Samsung BD F7500
    Apple TV 4
    Ich wurde vor 10 Jahren vom WDR mal für eine Doku zu dem Thema angefragt. Da bekam ich vorab einen Fragebogen zugeschickt und habe ihn wahrheitsgemäß beantwortet. Ich habe dann mal nachgefragt warum ich nix mehr gehört habe. Da sagte mir ein Bekannter der damals beim WDR war :Ich hätte die Fragen zu DDR Nostalgisch beantwortet. Keine große Kritik geübt. Seitdem mache ich um solche Art Dokus einen großen Bogen.
     
    Pedigi und Siggi64 gefällt das.
  6. Eike

    Eike von Repgow Premium

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    60.831
    Zustimmungen:
    28.827
    Punkte für Erfolge:
    273

    Seltsam, ich habe auch in der DDR nicht nur von Wasser und Brot gelebt...
    Und im Vergleich zu Heute gabs eine hohe Sicherheit.

    So unterschiedlich sind die Erfahrungen.
     
    Hausherr, EinSchmidt und Redheat21 gefällt das.
  7. Insomnium

    Insomnium Talk-König

    Registriert seit:
    19. Dezember 2015
    Beiträge:
    5.394
    Zustimmungen:
    4.352
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    LG OLED 77 CX6LA
    Samsung UE 55 KS 7090
    Panasonic DP-UB 824 EG
    Samsung H 6500 BD-Player
    Onkyo 656 AV-Receiver
    Dolby Atmos 5.1.2 von Canon
    Sky Roku Box, Fire TV Stick
    DVB-T2
    Ebenso die Sicherheit beim Aussprechen seiner (eigentlich als Menschenrecht selbstverständliche) Meinung ungewollt in ein "Hotelzimmer" eingewiesen zu werden...
     
    Doc1 gefällt das.
  8. Eike

    Eike von Repgow Premium

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    60.831
    Zustimmungen:
    28.827
    Punkte für Erfolge:
    273
    Ich habe auch immer meine Meinung gesagt. Heute weniger...

    Aber ein Hotelzimmer habe ich dafür nicht bekommen.

    Diese ganzen Dokus zur DDR sind verzichtbar. Zum großen Teil völlig verzerrend. Gucke ich mir schon lange nicht mehr an.
     
    Redheat21 und Pedigi gefällt das.
  9. drgonzo3

    drgonzo3 Institution

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    16.272
    Zustimmungen:
    13.747
    Punkte für Erfolge:
    273
    Ich halt mich ja gern eigentlich aus solch Diskussion raus. Zuerst, ich bin nicht in der DDR aufgewachsen bzw habe dort gelebt. Gut, ich habe mich aus geschichtlichem Interesse mit diesem Staat beschäftigt.

    Es ist sicherlich nicht alles schlecht gewesen "drüben" - was man aus der anderen Sicht aber auch gesehen haben sollte, war hier aber auch nicht alles Gold was glänzte. Es gab im "goldenen Kapitalismus" auch immer schon Armut. Das ist ja nichts Neues.

    Daher glaube ich, viele haben 1990 gedacht, so wie in Film und Fernsehen, der "goldene Westen" kommt für jeden. Dass das aber nicht stimmt, das wurde natürlich erst später gesehen.

    Kann und brauch hier theoretisch(!) auch keiner. Natürlich ist das hier ein anderes System als wenn dem Staat alle Wohnungen gehören und diese zum Spott-Preis vermietet. Die meisten Wohnungen hier sind nicht vom Staat.

    Nein, sind sie nicht. Eike, das ist nicht persönlich, aber ich glaube, viele kennen deine Einstellung zu diesem Staat. Die sollst du gerne auch haben. Aber zu zeigen, was die DDR war, von A bis Z, ist nicht verzichtbar. Soviel traue ich mir dann als Wessi durchaus zu zu sagen.
     
    LucaBrasil, EinSchmidt, Lakoma und 2 anderen gefällt das.
  10. Eike

    Eike von Repgow Premium

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    60.831
    Zustimmungen:
    28.827
    Punkte für Erfolge:
    273
    Du kannst als Wessi sagen was Du willst und auch die Dokus, die mit dem Blick von Wessis gedreht und inszeniert wurden, auch gucken. Kein Problem. Aber ich muss es nicht.

    Meine Doku ist mein Leben in beiden Systemen. Und in beiden System gabs/gibts Schönes und Schlechtes. Vermissen möchte ich nix.