1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Dobrindt will Technologievorsprung Amerikas und Asiens aufholen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 12. Januar 2014.

  1. Koelli

    Koelli Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    18.276
    Zustimmungen:
    3.132
    Punkte für Erfolge:
    213
    Anzeige
    AW: Dobrindt will Technologievorsprung Amerikas und Asiens aufholen

    1.) Was für einen Technologie-Vorsprung soll die USA denn bitte haben?
    Oberlandleitungen, die beim kleinsten Sturm zusammenbrechen?
    NTSC, das ein schlechteres Bild als PAL hatte?
    Teilweise noch analoge Mobilfunknetze und Pager, als es hier schon längst SMS gab?

    2.) Es ist nichts dagegen zu sagen, dass Firmen wie 1&1 keine eigenen Leitungen haben.
    Sie zahlen schließlich Miete!
    Außerdem baut ja auch nicht jede Stadt seine eigene Autibahn, oder?
     
  2. rabbe

    rabbe Talk-König

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    6.222
    Zustimmungen:
    2.961
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Dobrindt will Technologievorsprung Amerikas und Asiens aufholen

    Aber auch in die richtige Richtung. :D Selbst wenn der Wert anhand der Leitungsführung ausreichen sollte, vergibt diese dann noch (Dämpfungs)Zuschläge nach Schema F. Ich kann jedenfalls beim besten Willen nicht nachvollziehen, dass diese beim (großen) 2000er AnnexJ-Profil den Upload derart kastriert, dass es letztendlich keinen wirklichen Unterschied macht, sofern man überhaupt noch die Auswahlmöglichkeit, ob man "Pseudo-"RAM2000 oder dieses 2000er AnnexJ-Profil hat.
    Nein, aufgrund dieser ominösen, nicht nachvollziehbaren Zuschläge kann es sogar passieren, dass man ins kleinere 2000er Annexj-Profil rutscht auch wenn man vorher Fullsync bei "Pseudo-"RAM2000 hatte. https://docs.google.com/spreadsheet...UVVBMVpmc1AwRHc&single=true&gid=0&output=html
     
  3. Ayaka

    Ayaka Senior Member

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Dobrindt will Technologievorsprung Amerikas und Asiens aufholen

    1&1 setzt sich in gemachte Netz und baut nicht aus unterbietet aber die Telekom mit günstig Tarifen ja wir haben Wettbewerb aber wer ausbaut sollte von seiner Investition auch etwas haben.
     
  4. rabbe

    rabbe Talk-König

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    6.222
    Zustimmungen:
    2.961
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Dobrindt will Technologievorsprung Amerikas und Asiens aufholen

    Deiner Meinung nach soll also der Mieter einer Wohnung/Wohnimmobilie die vorhandenen Kohleöfen auf seine eigenen Kosten durch eine Heizungsanlage ersetzen? :D Entschuldige, aber deine Argumentation ist einfach absurd.
    Du willst Wettbewerb? Dann hätte man nicht den Geburtsfehler mit der "letzten Meile" machen dürfen und indem sich die Drosselkom der/einer Regulierung unterworfen hat.
     
  5. chrissaso780

    chrissaso780 Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    7.680
    Zustimmungen:
    141
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat Cabelstar HD2 inc. AC Modul
    AW: Dobrindt will Technologievorsprung Amerikas und Asiens aufholen

    Die Telekom hat ja was davon.
    Wenn 1&1 die Leitungen von der Telekom nutzt dann müssen die TAL Gebühren von 10€ im Monat pro Anschluss an die Telekom bezahlen.

    Wenn das ganze über eine Glasfaserleitung geht dann sollte man der Telekom auch das recht einräumen mehr Geld zu verlangen.

    Das ganze Kabel ist einfach hochwertiger.

    Der Staat sollte vielleicht doch mal ein paar Miliarden Euros Subventionen bereit stellen.
     
  6. Datenwiesel

    Datenwiesel Talk-König

    Registriert seit:
    26. Juli 2009
    Beiträge:
    5.360
    Zustimmungen:
    92
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    VDSL250 MagentaTV SAT, Multischalter und SelfSat H50DQ jeweils für Astra1 19,2°Ost, Astra2 28,2°Ost und Hotbird 13,2° Ost.
    AW: Dobrindt will Technologievorsprung Amerikas und Asiens aufholen

    Die europäische und deutsche Regulierung ist in allen Telekommunikationsteilmärkten darauf ausgerichtet, das Preisniveau für Konsumenten abzusenken. Man denke mal an die ständig verschärften EU-Vorgaben zu Roaming in Fremdnetzen. Das Ziel ist erreicht. Höhere Qualität war dagegen nie ein Thema.

    Jetzt gibt es die logische Quittung für diese Politik.
    Wie soll eine Festnetz- oder Breitbandkabel-Infrastruktur denn verbessert werden, wenn ihr ca. 100 Euro Umsatzerlöse jährlich nach Abzug der Umsatzsteuer verbleiben? Wie viele Minuten sind das umgerechnet in Handwerkerstunden?

    Eine zukunftssichere Infrastruktur wäre Glasfaser bis ins Haus, egal, ob die der Breitbandkabelnetzbetreiber oder der Telekommunikationsnetzbetreiber legt. Eigentlich sollte der Schnellere gewinnen. Das erfordert aber in den Ballungsräumen auch Kunden, die im Vergleich zum aktuellen Tarif eine Mehrleistung zahlen würden. Dass die Aussiedlerhöfe im Voralpenland über mangelnde Bandbreite jammern ist kein Wunder, aber die würden natürlich auch nicht kostenäquivalent zahlen, sondern erwarten das Klimbim zum gleichen Großstadttarif (obwohl der Betrieb viel kostenintensiver ist). Logisch, dass dort der Ausbau stockt.

    Fazit: Da sich der hiesige Durchschnittskunde nicht ändert wird der Runde Tisch von Dobrindt so enden wie alle Runden Tische, die unter Frau Merkel einberufen wurden. Es gibt Fotos und das wars.

    Mal ganz davon abgesehen, dass Telekommunikationsunternehmem keine Technologieinnovatoren sind, sondern diese nur als Kunde einkaufen. Technologievorsprung entsteht woanders.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2014
  7. Martyn

    Martyn Institution

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    15.308
    Zustimmungen:
    5.567
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Dobrindt will Technologievorsprung Amerikas und Asiens aufholen

    FTTH wäre nur eine unnötige Verschwendung und auch niemals rentabel. Erstens hat kaum jemand Intresse daran und zweitens wären viele Hausbesitzer auch garnicht begeistert wenn man ihnen für etwas was keiner nutzen will den Garten aufbuddeln würde.

    Mindestens 10 MBit/s Downstream und 1 MBit/s Upstream für alle wäre viel wichtiger. Und das geht auch ohne FTTH.
     
  8. Ayaka

    Ayaka Senior Member

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Dobrindt will Technologievorsprung Amerikas und Asiens aufholen

    du sprichst da aber nur für dich ich persönlich hätte gerne FTTH :love: und würde es mit Kusshand nehmen, wenn ich dazu noch einen fairen Tarif bekomme. Und das umgraben des Gartens wäre das kleinste Übel. Und über deine 10MB im down und 1MB kann ich nur lachen, das wäre für mich ein Rückschritt da war sogar mein ADSL2 richtig schnell dagegen :rolleyes: damit etwas streamen oder IPTV kann man absolut vergessen. In anderen Ländern scheint es durchaus rentabel zu sein, wenn ich mit neid sehe was für Leitungen Leute aus Asien haben :( und selbst in Russland tut sich da was.

    Ich habe aktuell trotz Land VDSL 50 aber ich schiele trotzdem zu Leuten mit 200 und mehr MB im down und vor allem auch im Upstream

    http://www.speedtest.net/result/2654850219.png
    http://www.speedtest.net/result/1517516856.png
    http://www.speedtest.net/result/2738393337.png
    http://www.speedtest.net/result/3028886474.png

    das nenne ich eine vernünftige Verbindung bei allen Beispielen ist nämlich auch der Upload angepasst schnell
     
  9. rabbe

    rabbe Talk-König

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    6.222
    Zustimmungen:
    2.961
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Dobrindt will Technologievorsprung Amerikas und Asiens aufholen

    Viele wären schon froh, wenn diese wenigstens eine 3 beim Download und eine 1 beim Upload vor dem Komma hätten :D, was in vielen Fällen auch schon jetzt ohne Ausbau möglich wäre, wenn sich die Drosselkom endlich vom jetzigen "Kastrierungssystem" nach Schema F verabschieden würde und die vor Ort maximal mögliche Bandbreite schalten würde. Insofern interessiert es mich auch wenig, welche Bandbreiten irgendwo in Asien oder sonstwo erreicht werden.
     
  10. Ayaka

    Ayaka Senior Member

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Dobrindt will Technologievorsprung Amerikas und Asiens aufholen

    ich kenne niemand der sich so geringe Bandbreiten wünscht die meisten wollen mindestens 16MB und das ist schon ziemlich langsam. Aber bei den Telekom Schaltungsgrenzen stimme ich dir zu da könnte die Telekom wirklich etwas ändern.