1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Dmr-ubc70 Handyvideo ansehen

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von Ikke53, 16. April 2020.

  1. Ikke53

    Ikke53 Neuling

    Registriert seit:
    16. April 2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Mitglieder, ich bin neu hier und habe ein Problem. Ich habe mehrere kleine Videos mir einem Samsunghandy aufgenommen. Nun habe ich sie auf eine DVD gebrannt und die Videos sind nur im Querformat zu sehen. Beim abspielen von einem USB stick habe ich den gleichen Erfolg. Die Videos liegen im MP4 Format vor. Gibt es eine Möglichkeit die Videos zu drehen oder sie so abzuspielen wie sie aufgenommen wurde. Ich hoffe ihr könnt mir helfen und bedanke mich im Voraus.
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    127.117
    Zustimmungen:
    11.712
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Logisch, das ist ja auch das Standard Format.
    Da wirst Du wohl diese beim Umwandeln schon drehen müssen so das dann eine Auflösung von 720x576 heraus kommt.
     
  3. Ikke53

    Ikke53 Neuling

    Registriert seit:
    16. April 2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Wenn das logisch wäre, dann hätte ich die Frage nicht gestellt. Was ich nicht verstehe, die kleine Videos liegen auf dem Stick bzw. DVD im MP4 Format vor. Die Videos werden werden ja auch abgespielt, aber man muss den Kopf auf die Seite drehen oder den Fernseher hochkant stellen. Das ist für mich nicht Logisch. Ich danke für eure Hilfe.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    127.117
    Zustimmungen:
    11.712
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Ja, aber in welchem Seitenformat?! Schau mal mit VLC unter Werkzeuge -> Codec Informationen rein.
    Dort muss dann z.B stehen

    Videoauflösung: 720x576, 1080x720 oder auch 1980x1024
    Ausrichtung: Oben Links.

    Ein TV kennt kein Hochformat (genau deswegen sollte man so auch nie Filmen) ;)

    Nachtrag:
    Habe das hier gefunden:
    Musstet ihr eure Videos nach dem Dreh auch schon mal drehen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. April 2020
  5. Ikke53

    Ikke53 Neuling

    Registriert seit:
    16. April 2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Danke für die Antwort. Ich werde es mal versuchen und gebe dann entsprechende Rückmeldung.
     
  6. simonsagt

    simonsagt Platin Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    2.591
    Zustimmungen:
    713
    Punkte für Erfolge:
    123
    Du hast die Videos so wie sie sind auf einen anderen Datenträger geschoben oder du hast eine als "DVD" abspielbare Scheibe gebrannt? Das erstere ist kein Unterschied zu einem USB-Stick. Das zweitere setzt ein Mindestmaß an sog. Authoring voraus, also das Videomaterial so zu bearbeiten, dass es eine "DVD" ist.

    Es gibt kein mp4-"Format". Das ist ungefähr so, als ob du sagen würdest, du hast einen Text im Office-Format vorliegen. Aber das ist ein anderes Thema.

    Das Problem das du hast, ist aber wohl nicht Formatabhängig, da du wohl keine Konvertierung vorgenommen hast. Bei der Konvertierung müsstest bzw. könntest du nämlich das Video so drehen, wie du es haben willst.

    Die Anleitung die Gorcon gepostet hat, beschreibt eine solche Konvertierung. Allerdings ist das kein Setzen eines Bits im Header der Datei oder so, um die Ausrichtung anzugeben. Das ist eine komplette Umcodierung mitsamt Qualitätsverlust. Rein theoretisch könnte das Video dadurch sogar inkompatibel mit manch Abspielgerät werden, inlusive dem urpsrünglichem Aufnahmegerät.

    Was mittlereilwe logisch wäre, wenn sowohl Videodateien als auch Abspieler mit dem Problem umgehen könnten. Handyvideos gibt es ja nicht erst seit gestern.

    Handys kann man in der Tat drehen (und selbst das klappt nicht immer wie gewünscht) und manch Abspielsoftware kriegt das auch hin. Und bei der Videodatei selbst kann im Header bestimmte Sachen ändern, ohne ein Video umzucodiern, aber leider nicht die Ausrichtung, jedenfalls nicht dass ich wüsste.

    Beispielsweise das Seitenverhältnis bzw. welche Form ein Pixel hat. DVDs sind nämlich eigentlich verzerrt. Die 720x576 sind für 4:3 Seitenverhältnis. 16:9 Seitenverhältnis DVDs haben haben trotzdem nur 720x576, was bedeutet, um sie korrekt darzustellen, muss man sie auf 1024x576 aufpumpen. So kann man das Bild aber nur als File haben oder bei der Darstellung. Auf DVD im DVD-Format brennen kann man das nicht, wenn beispielsweise die Quelle eine höhere Auflösung hatte. Ist zwar mittlerweile eigentlich alles digital zu digital, aber den schlechten Einfluss analoger Formate spürt man noch.

    tl;dr Ein Fernseher geht nicht davon aus, dass Videos in falscher Ausrichtung daher kommen, daher gibt es selten bis gar nicht die Möglichkeit das bei Anzeige zu drehn. Bei Software-Playern sieht es da schon besser aus. Und meist bleibt nur, das Video komplett zu konvertieren und währenddessen eben zu drehen.

    --

    PS Wenn du beispielsweise für die alten DVD-Player in der Verwandtschaft Scheiben brennen willst, reicht es nicht aus, die Videos auf DVD zu "brennen". Das erzeugt eine Daten-Disc. Keine Video-Disc. Ein Player der das von USB auch spielen könnte, wird damit umgehen können. Andere nicht. Das Stichwort zum Suchen ist DVD Authoring, falls du sowas machen wolltest.