1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DMB v. DVB-H in der Presse

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von 1701D, 1. Mai 2005.

  1. 1701D

    1701D Senior Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2004
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Köln
    Anzeige
    In der aktuellen C't steht ein interessanter Artikel zum Thema DMB <=> DVB-H. Hier mal gekürzt die Aussagen der C't zum Thema:






    1. Die Technologie für DMB wird von Südkorea quasi verschenkt. Nur deswegen gibt es einge kleinere Pilotprojekte.
    2. DMB hat gegenüber DVB-H einige Nachteile. Genannt wurde eine eingeschränkte Verwendung innerhalb von Gebäuden und die fehlende Möglichkeit von interaktiven Diensten.
    3. Einige Bundesländer stehen DMB sehr interessiert gegenüber. (NRW/Bayern) Grund: DMB ist wohl der letzte Rettungsanker für DAB. Offizieller Grund: Die Frequenzknappheit. Der offizielle Grund ist aber wohl vorgschoben, da sich die ÖR Sender (z.B. in NRW) zusammen 12 Kanäle im DVB-T Bereich gesichert haben. (Genutzt werden davon augenblicklich 3)
    4. Ziel ist eine mobile Versorgung zur WM 2006.
    5. Die besseren Karten für die WM 2006 hat DMB wegen der "Investitionsrouine DAB". Man könnte mit DMB wohl noch einen Teil der DAB Investitionen retten.
    6. Eine flächendeckende Einführung von DMB/DVB-H ist nur sinnvoll wenn alle Länder an einem Strang ziehen. (Das war eines der Probleme bei der Einführung von DAB)
    7. Der norddeutsche Raum (Hamburg/Bremen/Berlin/Hannover/Braunschweig/Kiel) plant DVB-H in einem Verbund mit einem einheitlichen Kanal zu realisieren.
    Quelle: C't 10/2005 Seite 54 "Mobil-Glotze"


    Meine Meinung dazu: Ich fürchte, die Politik fährt das Thema voll gegen die Wand. Die Aussicht, dass sich die Länder einigen müssen. Das zu erwartende Hickhack um Sendefrequenzen und der Kampf zweier technischer Systeme lässt mich das Schlimmste befürchten. Hoffentlich irre ich mich.


    Gruß


    Klaus
     
  2. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    AW: DMB v. DVB-H in der Presse

    Hmm, welcher Kanal soll das sein? Kanal 39, der ja in Berlin bereits für DVB-H genutzt wird, ist zwar auch schon für Braunschweig, Hamburg, Flensburg und Kiel koordiniert, aber für Bremen und Hannover laut Liste bei der RegTP noch nicht einmal beantragt - dafür aber für Düsseldorf und Münster...
     
  3. digen123

    digen123 Gold Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2003
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    Nürnberg
    Technisches Equipment:
    Coolstream Neo
  4. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    7.518
    Ort:
    Frankfurt
    AW: DMB v. DVB-H in der Presse

    Also im Norden DVB-H und im Süden DMB?
     
  5. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: DMB v. DVB-H in der Presse

    Tztz, was alles zur Fussballweltmeisterschaft fertig sein soll.

    HDTV, Handy Fernsehen, DMB für Journalisten, DVB-H für die Hulikans.

    Wie gesagt tztztz. Ist ja bloss nur noch 1 Jahr.

    Ich tippe mal, nix von dem wird so richtig fertig...
     
  6. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.018
    Ort:
    Rheinland
    AW: DMB v. DVB-H in der Presse

    Ach was, wir haben doch bei unserem tollen LKW-Mautsystem gesehen wie sowas gemacht wird. Im Zweifelsfalle verschieben wir die WM einfach ein klein wenig nach hinten - so auf 2008 etwa...:D
     
  7. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: DMB v. DVB-H in der Presse

    Es wir ja nicht gleich 2 Jahre verschoben.

    Salamietaktik:

    Erst wird 1 Woche verschoben, dann einen Monat, dann ein Jahr...aus dem oh Wunder plötzlich 2 Jahre werden.

    Die arme WM...:winken:

    PS: Muss dann nicht auch Olympia verschoben werden?
     
  8. Smartie

    Smartie Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    832
    AW: DMB v. DVB-H in der Presse

    Und hier mal die Meinung eines Experten:

    http://ca.groups.yahoo.com/group/RADIO-L/message/851
     
  9. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    7.518
    Ort:
    Frankfurt
  10. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.407
    AW: DMB v. DVB-H in der Presse

    Man sollte sich vor allem im Klaren darüber sein dass es beim Thema DMB vs. DVB-H um eine marktpolitische Auseinandersetzung handelt.
    Technisch gesehen sind sich beide Systeme sehr ähnlich. Die Systeme unterscheiden sich nur in den Feinheiten. Durch entsprechende Wahl von technischen Parametern kann man DVB stark an DAB annähern.
    Rein von der technischen Seite betrachtet ist DVB das modernere und flexiblere Übertragungssystem (da umfangreichere Wahl der Sendeparameter möglich), betrachtet man ausschliesslich die Kanalcodierung.
    Was man nun über diesen Kanal übertragen kann hängt dann von der Quellcodierung ab und die ist ja, im Fall von DMB und DVB-H, bei beiden Systemen identisch. (Video: H.264, Audio: AAC+). Ausnahmen sind evt. Zusatzdienste.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Mai 2005

Diese Seite empfehlen