1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Dmax-Empfang mit neuem Receiver gestört???

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von roboter, 15. Oktober 2013.

  1. roboter

    roboter Neuling

    Registriert seit:
    14. Oktober 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe folgendes Problem: mit meinem alten Humax Receiver bekomme ich ein Top Bild sowie Top Sound ohne Probleme, nur hängt sich dieser mehrmals am Tag auf (reagiert nicht aufs umschalten, bleibt im Menü hängen etc.) Dachte ich da muss ein neuer Receiver her. Gesagt, getan. Dyson Condor. Doch dann kam die Überraschung - bei Dmax und Tele5 habe ich auf einmal enorme Störungen in Bild und Ton, wie wenn man gerade in einer Gewitterfront ist.

    Hab den kürzlich erworbenen nun wieder zurückgeschickt und wieder den Humax dran, welcher sich leider nach wie vor aufhängt. Aber immerhin ein fehlerfreies Bild liefert ;)


    Kann mir einer einen neueren Receiver empfehlen der diese Sender unter den Gegebenheiten ohne Probleme abspielen kann?

    Vielen Dank im Voraus
     
  2. whhe

    whhe Silber Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2012
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Dmax-Empfang mit neuem Receiver gestört???

    Es könnte sein, daß hier ein Problem mit den vertikalen Transpondern vorliegt.
    Also eher LNB bedingt oder Multischalter.
     
  3. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.449
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Dmax-Empfang mit neuem Receiver gestört???

    Probleme mit den vertikalen Transpondern hätte aber auch der alte Receiver von Humax haben müssen. Da das aber scheinbar nicht so war und nur Störungen von Programmen auf 12480 MHz beklagt werden, würde ich vermuten, dass wieder einmal DECT-Telefonie zugeschlagen hat und der Tuner des Dyson schlechter geschirmt ist. Wäre das so, müsste man beim neuen Receiver gesteigerten Wert auf gute Schirmung legen (Wie finden ?).
     
  4. roboter

    roboter Neuling

    Registriert seit:
    14. Oktober 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Dmax-Empfang mit neuem Receiver gestört???

    richtig, wir haben im ganzen haus keinen Problem mit dem Dmax-Empfang, liegt also deifinitiv am Receiver. Ich kenn mich leider null aus mit der Materie. Muss es mit der Abschirmung zusammenhängen oder kann es auch sein das der Humax einfach einen besseren "Empfang" hat - also sensitiver reagiert? Falls es mit der Abschirmung zusammenhängt wird wohl nirgends vermerkt sein wie gut der Receiver abschirmt?! :(
     
  5. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.449
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Dmax-Empfang mit neuem Receiver gestört???

    Im Prinzip ist beides möglich. Aber falls ein Anlagenfehler dazu führen sollte, dass für einzelne Transponder die Signalqualität schlechter wäre und der eine Receiver damit noch zurecht käme, der andere aber nicht, dann muss das nicht unbedingt den Transpoder mit DMAX, ... betreffen. Falls es aber durch DECT-Geräte zu einem Ausfall kommt, dann betrifft das die Programme auf Transponder 104.

    Wenn Du den Dyson nicht etwas vorschnell zurückgeschickt hättest, hättest Du durch Ausschalten aller DECT-Geräte vielleicht relativ einfach herausfinden können, ob es sich um eine DECT-Störung handelt oder nicht. Sofern an den restlichen Receivern für TP 107 keine deutlich schlechteren Signalqualitätswerte als für die anderen Transponder angezeigt werden, kann man von einer DECT-Störung ausgehen.

    Kein Receiverhersteller wird angeben, dass er aus Geiz auf die Verwendung eines geschirmten Tunermoduls verzichtet. Ich schraube nicht regelmäßig Receiver auf und sehe nach und kann Dir leider keine konkrete Empfehlung geben. Tendenziell würde ich zumindest annehmen, dass ein etablierter Markenhersteller wie z.B. KATHREIN auch bei aktuellen Modellen noch einen gewissen Mindeststandard einhält.
     
  6. roboter

    roboter Neuling

    Registriert seit:
    14. Oktober 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Dmax-Empfang mit neuem Receiver gestört???

    auch wenn es ein DECT-Problem wäre, ich selbst habe kein Festnetztelefon, und die anderen Bewohner des Hauses werde ich kaum bewegen können Ihre Telefone am anderen Ende des Zimmers anzuschließen oder gar auszutauschen. Will ich auch garnicht, schließlich können die nix für meine Probleme.
    Besagter Receiver hat um die 20 Euro gekostet. Was mich nur wundert, der Humax war damals auch nicht wirklich teurer, aber anscheinend um einiges besser bzgl. Abschirmung und Empfang...

    Vllt. werben aber ja manche damit das sie eben eins drinhaben ;)

    Vllt. hatte ja jemand ein ähnliches Problem und kann mir einen neueren Receiver empfehlen? Mit 2 Humax-Receivern habe ich keine Probleme, leider gehört der andere nicht mir :D
     

Diese Seite empfehlen