1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Disney wird den Streaming-Markt erschüttern

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 8. Juli 2019.

  1. multiple_p

    multiple_p Senior Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2012
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    53
    Anzeige
    Kino - also ein Heimkino mit großem Equipment kauft sich längst nicht jeder. Kino ist ja auch Event, man muss nicht oft hingehen. Bin nicht der Mei nung, dass das je komplet stirbt. Kino ist ja auch Ausgehen (z.B. für ein Date). Preise? Geschissen drauf. Junge Leute wollen den Abend ja nicht z u Hause auf der Couch (womöglich der Eltern?) verbringen. Und immer laut und viele andere Drumherum muss auch nicht sein. Also Kino. Kuscheln. Küssen. (KKK)
    Streaming ersetzt Video.
    Und Disney - also für mich eher ein abschreckendes Label.
     
  2. Netprix

    Netprix Gold Member

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    1.085
    Zustimmungen:
    724
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    - Amazon Fire TV 2. Gen. mit 4K Ultra HD, per WLAN
    - Samsung Smart-TV UE55K5659 + externe Festplatte 500 GB für TV-Aufnahmen
    - Samsung 340W 3.1Ch Flat Soundbar HW-K550
    - Samsung Smart-TV UE46F6270
    - LG Blu-ray Player
    Willkommen in der rosa-roten Kinowelt ... ;)
    Ich sage ja nicht, dass das Kino sofort und komplett stirbt. Die Besucherzahlen sind aber nunmal rückläufig u. dieser Trend wird sich höchstwahrscheinlich auch weiter fortsetzen: Letztes Jahr war angeblich die Fußball-WM daran schuld, dieses Jahr ist das heiße Wetter der Sündenbock, dass die Kinosäle leer bleiben ... :rolleyes:
     
    Insomnium gefällt das.
  3. robinx99

    robinx99 Silber Member

    Registriert seit:
    7. August 2002
    Beiträge:
    712
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    38
    Vermutlich Verträge am Anfang wurde vieles an andere Anbieter Lizenziert, so dass man vermutlich gar nicht genug für einen Streamingdienst gehabt hat. Das Lizenzeinseren dürfte auch Geld gebracht haben. Und das sind ja nicht nur die Dienste wie Netflix die Angebote Lizensiert haben, die PayTV Sender von Disney haben vermutlich auch gewisse Verträge mit den Kabelanbietern und Co. Persönlich bin ich auch noch gespannt wie es in Deutschland wird mit dem Verhältnis Disney+ und den TV Sendern insbesondere die PayTV Sender DisneyXD und Disney Cinemagic.
     
  4. bolero700813

    bolero700813 Talk-König

    Registriert seit:
    21. Februar 2002
    Beiträge:
    5.696
    Zustimmungen:
    870
    Punkte für Erfolge:
    123
    Es wird sich wahrscheinlich hier und da Änderungen geben. Dass aber alles umgekrempelt wird, glaube ich nicht. Dafür ist der Streaming-Dienst nur ein weiteres Geschäftsfeld für Disney. Wie Du schon gesagt hast: Das Lizensieren wird viel Geld gebracht haben, und darauf wird man auch in Zukunft nicht verzichten. Nur wegen eines Streaming-Dienstes setzt man dies alles nicht aufs Spiel.
     

Diese Seite empfehlen