1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Disney wird den Streaming-Markt erschüttern

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 8. Juli 2019.

  1. Psychodad110

    Psychodad110 Junior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2019
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    38
    Anzeige
    Ich würde sagen ja. Dann läuft aber auch nichts anderes mehr über den Anschluss.

    Das die rechnerische Qualität über Sat sicher besser ist, mag sein, mich interessiert nur das, was man faktisch sieht.
     
  2. everist

    everist Platin Member

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    362
    Punkte für Erfolge:
    93
    Klar, was man nicht bemerkt braucht nicht zu interessieren.
     
  3. Wambologe

    Wambologe Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    3.455
    Zustimmungen:
    2.261
    Punkte für Erfolge:
    163
    Und der Großteil der erfolgreichsten Serien auf Netflix wird auch noch etliche Jahre bei Netflix bleiben. Hinzu kommt, dass der aktuelle Deal zwischen Netflix und Disney offenbar ein zweites Verwertungsfenster für Netflix beinhaltet, so dass die Disney-Filme von 2016 - 2018 ab ca. 2026 nochmals exklusiv auf Netflix zu sehen sein werden (zumindest in den USA laut Bloomberg)
    Bloomberg - Are you a robot?
     
  4. Worringer

    Worringer Board Ikone Premium

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    970
    Punkte für Erfolge:
    123
    So sieht es aus.

    Wie ich im Kinofaden letzte Woche schrieb: Diese Filme sind Benchmarks der Softwareindustrie. Andere würden fragen: Wer hat den längsten?
     
  5. sanktnapf

    sanktnapf Foren-Gott

    Registriert seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    10.054
    Zustimmungen:
    8.606
    Punkte für Erfolge:
    273
    Liegt vielleicht auch daran, das Blockbuster eine andere Zielgruppe ansprechen. Gerade die teuren Action oder Comicblockbuster sind eher für ein Publikum 15-40 gemacht und vielleicht nicht so sehr für die älteren Semester ;)
     
    southkorea und hdtv4me gefällt das.
  6. Eike

    Eike von Repgow Premium

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    53.678
    Zustimmungen:
    15.031
    Punkte für Erfolge:
    273
    "Erschüttern" ist ein schweres Wort. Wer sagt das eigentlich?
    Die Rechte, wie jetzt auch beim Pay-TV, verteilen sich. Für den Kunden wird es unübersichtlicher, teurer, er verzichtet und der kleinteiliger Markt ist vorbei.... Über kurz oder lang.... Behaupte ich mal....
     
  7. samlux

    samlux Platin Member

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    499
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ja und nein... Die Verwertungskette wird einfach neu gemischt. Aber es wird das klassische PayTV härter treffen als die Streamingdienste (Netflix und wohl auch Amazon). Das PayTV ist auf lukrative Erstverwertungsrechte angewiesen, die Streaminganbieter nicht. Sie haben wie gesagt oft erst die Dritt-oder Viertverwertungsrechte. Disney und Warner und eventuell auch NBC Universal werden wohl ihre Streifen und Serien erst beim hauseigenen Streamingdienst anbieten (vielleicht 6 Monate oder ein Jahr), dann kommt das PayTV, Free TV, Streaming. So könnte ich mir vorstellen, dass es laufen wird. Interessant wäre es auch zu erfahren, ob Disney, Warner und Universal weiterhin Streamingrechte an das Pay TV verkaufen, oder sie nur noch exclusiv selbst nutzen....
     
  8. Smolle

    Smolle Gold Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2002
    Beiträge:
    1.027
    Zustimmungen:
    126
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ich als Filmfan muß weihnen das ich bald nur noch Movies mit den gr0ßen Disney Logo sehen kann. Netflix hat auch große Töne gespuckt. Mal abwarten wie es in 3-5 Jahren aussieht.
     
  9. Dave X

    Dave X Gold Member

    Registriert seit:
    16. April 2002
    Beiträge:
    1.648
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    58
    Ich frage mich, wer das alles eigentlich noch gucken soll. Ich habe MagentaTV inkl. Big TV, Sky komplett, Amazon Prime und Netflix und finde kaum die Zeit, das Angebot überhaupt voll zu nutzen. Sky habe ich daher gekündigt, weil ich festgestellt habe, dass ich außer 2-3 Serien auf Sky One und Sky Atlantic dort kaum noch was gucke. Die Drittanbietersender, die mich interessieren, kriege ich sowieso auch über MagentaTV und die machen etwa 75% meines TV-Konsums aus. Der Rest kommt über Prime und Netflix - wobei ich da auch kaum hinterher komme, bei den zwölfunddrölfzig Staffeln, die Netflix jeden Monat raushaut.

    Disney+ zaubert mir daher nicht mal ein müdes Lächeln auf's Gesicht. Die ganzen Kinderfilme- und serien sprechen mich als erwachsener Mensch schon mal generell nicht an. 500 Folgen Simpsons, die man schon 86x auf ProSieben gesehen hat, muss ich mir auch nicht geben. In die Marvel und Star Wars Serien werde ich mal reinschauen, aber wenn ich das richtig gelesen habe, werden das ja eh nur Limited Series, also ist man damit auch in ein, zwei Monaten durch und kann den Dienst danach wieder kündigen. Zumal ich kaum glaube, dass das eine qualitative Offenbarung sein wird. Die Marvel-Serien auf Netflix, mit unerträglicher Anzahl an Folgen pro Staffel, unerträglicher Lauflänge pro Folge und unerträglich zäher Erzählweise haben mich bisher schon nicht sonderlich vom Hocker gehauen (habe aber noch nicht alles davon gesehen).

    Ich denke, die Streaming Dienste erleben nun sowas wie eine Hochkonjunktur, da nach den Erfolgen von Prime und Netflix alle da mitspielen wollen. Prime ist aber erfolgreich, weil man den Premiumversand oben drauf bekommt und Netflix, weil das Angebot riesig ist/war. Wenn ich 500 Serien zur Auswahl habe, ist das bei dem Preis nun mal ein unschlagbares Angebot, auch wenn man nur 1% davon nutzt. Es abonniert aber kein Mensch dauerhaft fünf Streamingdienste, wenn unterm Strich das Angebot insgesamt kleiner wird, sich die Ausgaben aber verfünffachen. Die Leute haben weder mehr Geld zur Verfügung, noch mehr Zeit, um die Angebote zu nutzen. Insofern wird da sicherlich in ein paar Jahren eine Bereinigung des Marktes stattfinden.
     
    Worringer gefällt das.
  10. Schnirps

    Schnirps Wasserfall

    Registriert seit:
    31. Juli 2013
    Beiträge:
    7.291
    Zustimmungen:
    5.320
    Punkte für Erfolge:
    273
    Ich kann deine Meinung verstehen, wobei man bei einem Punkt dann noch etwas objektiver sein sollte:

    niemand soll ja ALLES sehen. Sondern es geht ja bei monatlicher Kündbarkeit und der Angebote darum, sich selbst das rauszusuchen was einem gefällt.
    Es geht doch nicht darum alles sehen zu müssen. War doch im linearen TV nicht anders. Da gibts hunderte Sender und die schaut man ja auch nicht alle.
    Der persönliche Geschmack entscheidet und was einen nicht interessiert, wird nicht abonniert. Ist bei mir zumindest so.
    Alles habe ich bestimmt nicht, weil mich alles gar nicht interessiert ;)

    Von daher ist das doch nur viel Wind um nichts. Seitdem es feststeht, dass Disney sowas macht, habe ich das zur Kenntnis genommen.
    Ich werde sehen ob da was dabei ist, und wenn nicht bezahle ich das ja nicht. Ds gilt ebenfalls für die anderen Dienste.
    Ganz simpel.
     

Diese Seite empfehlen