1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Disney wird den Streaming-Markt erschüttern

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 8. Juli 2019.

  1. sanktnapf

    sanktnapf Foren-Gott

    Registriert seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    10.305
    Zustimmungen:
    8.824
    Punkte für Erfolge:
    273
    Anzeige
    Serien langweilen mich auch immer mehr, hab das jetzt erstmal wieder eingestellt . Frisst zu viel Zeit. Und Filme leih ich oft auch im Sky Store. So werd ich es wohl dann auch weiter handhaben.
     
    Koelli gefällt das.
  2. Blue7

    Blue7 Lexikon

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    22.006
    Zustimmungen:
    2.615
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Kabel und Satreceiver
    Noch. Netflix wird aber der größte Verlierer werden wenn Disney grossteils den Content nicht weiter verleiht
     
    baerlippi und Redheat21 gefällt das.
  3. DarkWorld

    DarkWorld Silber Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2011
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    38
    Kann ich sehr gut verstehen, geht mir genauso und das wird bestimmt einige (natürlich nicht alle) Leute dazu bringen, Streaming Seiten aufzusuchen, welche nicht mehr legal sind, weil man eben keine Lust hat, jeden Monat den Anbieter zu wechseln. Dann guckt man die Serie/ den Film eben in schlechterer Qualität oder vielleicht auch garnicht.

    Bin mal gespannt, wie lange es dauert, bis die Filmstudios dann öffentlich wieder meckern, weil die Gewinne zurück gehen und das die Raubkopien Schuld seien, obwohl es bestimmt auch genug Leute geben wird, welche dann ganz verzichten.
     
    DocMabuse1 gefällt das.
  4. sanktnapf

    sanktnapf Foren-Gott

    Registriert seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    10.305
    Zustimmungen:
    8.824
    Punkte für Erfolge:
    273
    Das bei mir jetzt eher nicht, aber ich werde wieder das FreeTV nutzen. Über meine Sat Schüssel kommen ja immer noch die ganzen Filme rein, und Werbung kann man spulen.
     
  5. Schnirps

    Schnirps Wasserfall

    Registriert seit:
    31. Juli 2013
    Beiträge:
    7.314
    Zustimmungen:
    5.340
    Punkte für Erfolge:
    273
    Wobei, das mit dem kündigen und aktivieren, nun zeitlich null Aufwand ist.
    Wenn es nicht gerade umständlich ist (da fällt mir keiner ein), dann logge ich mich ein und klicke auf reaktivieren und schon ist es nutzbar.
    Oder eben kündigen. Das dauert ein paar Sekunden (das maximal einmal im Monat) ;)

    Beim Rest ist es eben Gewohnheit, alles in einem zu haben. Aber von Aufwand mag ich nicht sprechen. Da ist es mehr Aufwand sich die Dinger irgendwo zu beziehen, anstatt es regulär zu zahlen.
     
    Insomnium und Redheat21 gefällt das.
  6. Koelli

    Koelli Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    15.573
    Zustimmungen:
    1.569
    Punkte für Erfolge:
    163
    Meine Rede. Serien verbrauchen zu viel Zeit. Ein Spielfilm ist in 2 Stunden fertig geguckt. Deshalb finde ich es schade, dass Netflix nicht mehr auf Filme setzt. Im Kino guckt man ja schließlich auch keine Serien
     
  7. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    6.188
    Zustimmungen:
    110
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Das ist nichts für mich zusetzlich dafür zuzahlen :(

    Leihe mir ab und zu mal einen guten neuen Spielfilm
    und schaue sonst das umfangreiche normale Fernsehenprogramm !

    frankkl
     
    Koelli gefällt das.
  8. sanktnapf

    sanktnapf Foren-Gott

    Registriert seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    10.305
    Zustimmungen:
    8.824
    Punkte für Erfolge:
    273
    Stimmt schon, der Kündigungsprozess ist nicht das aufwendige, aber das zusammensuchen, wer hat jetzt welchen Film. Außer man geht einfach systematisch von Monat zu Monat. Aber so ganz kann ich mich damit noch nicht anfreunden. Allerdings hab ich eben auch kein Problem mit PPV bei den Filmen die ich unbedingt sehen will.
     
  9. everist

    everist Platin Member

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    380
    Punkte für Erfolge:
    93
    Disney braucht ja direkt nur soviel einnehmen, wie sie von den Vod Anbieter zusammen bekommen.
    So wie ein Hersteller der direkt an Endkunden verkauft, nicht mehr über den Einzelhandel.

    Ich denke von der Ertragssituation wird das somit aufgehen.
     
  10. sanktnapf

    sanktnapf Foren-Gott

    Registriert seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    10.305
    Zustimmungen:
    8.824
    Punkte für Erfolge:
    273
    Nicht ganz, man will ja auch die Filme da starten lassen, das bedeutet, man zerschießt sich unter umständen die Filmverwertungskette. Da müssen dann schon ganz andere Gewinne eingefahren werden. Die 4,99 sind eh nur Startkampfpreis. Mittelfristig sehe ich die US Streamingdienste schon bei 30 - 50 Dollar pro Monat. Aber erstmal müssen die Kabelanbieter besiegt werden.