1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DiSEqC Switch mit Cinergy S2 PCI HD

Dieses Thema im Forum "Terratec" wurde erstellt von wade77, 26. Dezember 2007.

  1. wade77

    wade77 Neuling

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    9
    Anzeige
    Beim Sender-Suchlauf mit dem THC 5.37 wird trotz entsprechender DiSEqC 1.0 Einstellungen immer nur der LNB1 verwendet. Dies ist sowohl mit einem 2/1, 4/1 und einem 8/1 Switch der Fall.
    Wird anstelle vom THC ProgDVB verwendet tritt das gleiche Problem auf.
    Die DiSEqC-Switches funktionieren mit der Kombination Technotrend DVB-S Karte und ProgDVB problemlos.
    Mit einem alten 22kHz-Switch kann zwischen 2 LNBs umgeschaltet werden (sowohl mit THC als auch mit ProgDVB).

    Unterstützt die Cinergy S2 PCI HD kein DiSEqC ? (1.0 würde genügen)

    Cinergy S2 PCI HD, Treiber 1.0.0.101, THC 5.37.00.224, WinXP

    mfg
     
  2. Sturmtiger

    Sturmtiger Junior Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2007
    Beiträge:
    22
    AW: DiSEqC Switch mit Cinergy S2 PCI HD

    Hallo wollte mir diese karte auch kaufen ist die karte gut ?
     
  3. [Thomas]

    [Thomas] Platin Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.980
    Ort:
    Nettetal
    AW: DiSEqC Switch mit Cinergy S2 PCI HD

    Die Cinergy S2 PCI unterstützt DiSEqC 1.0. Im Test mit 2 Satelliten (Astra Option A/Position A, Eutelsat Option B/Position B) konnte ich keine Probleme feststellen.
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: DiSEqC Switch mit Cinergy S2 PCI HD

    Der Normalfall für zwei Sateliten ist:
    Astra Option A/Position A, Eutelsat Option A/Position B
    Denn bei zwei LNBs wird man üblicherweise das Schaltkreterium "Option" nicht benutzen.

    Monoblok LNBs haben oft auch Astra auf Position B und Hotbird auf Position A.


    (Es sei denn es handelt sich hier um eine Merkwürdigkeit der Software das diese Angabe von "Option" und "Position" nichts mit den gleichnamigen DiseqC Schaltkreterien zu tun hat? Dann sollte man allerdings die GUI ändern. Denn das wäre für die Nutzer verwirrend)

    BTW: Wobei es natürlich auch funktioniert wenn man den Wert für Option falsch einstellt solange man keine Schaltelemente hat die darauf reagieren. Aber mann kanns hier ja trozdem richtig angeben.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2007
  5. wade77

    wade77 Neuling

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    9
    AW: DiSEqC Switch mit Cinergy S2 PCI HD

    Ich werde noch ein paar Tests mit verschiedenen DiSEqC-Switches, unterschiedlicher Software (THC, ProgDVB, AltDVB) und verschiedenen TV-Karten durchführen. Die Lösung mit dem 24kHz-Switch und den 2 LNBs ist zwar nicht befriedigend, reicht mir aber vorläufig.

    Zur Güte der Cinergy S2 PCI HD kann ich noch nicht viel sagen da ich die Karte erst seit ein paar Tage habe und sie auch nicht mit anderen DVB-S2 vergleichen kann (nur mit meiner bisherigen DVB-S Karte mit von Technotrend). Anbei aber mal die ersten Eindrücke :

    gut ist :
    die kompakte Bauform, die gute Empfangseigenschaften und Videodarstellung bei DVB-S und DVB-S2, der zusätzliche Stromversorgungsanschluß (entlastet die Versorgung durch das Motherboard), die problemlose Aufnahme und Wiedergabe des .ts Datenstroms (auch bei DVB-S2), AC3-Ton Wiedergabe, der Anschluss für ein CI-Interface und der Preis

    weniger gut ist :
    - die Probleme die ich bisher hier im Forum dargestellt habe (müssen nicht unbedingt durch die Karte verursacht sein, kann auch an der verwendeten Software liegen)
    - die relativ langen Umschaltzeiten von Sender zu Sender (2-3 sec),
    muss nicht unbedingt am verwendeten Silicon-Tuner (anstelle des sonst üblichen "Blechkastentuners") liegen, mit AltDVB liegen die Umschaltzeiten z.B. bei 1-2 sec
    - der sehr heiß werdende, wohl etwas unterdimensionierte Kühlkörper auf einem Chip der Karte (ist sicherlich der Lebensdauer der Karte nicht gerade förderlich)

    Zur derzeitigen Version von THC möchte ich mir noch kein Urteil erlauben, aber ich denke es gibt da noch einiges zu tun. Durch die BDA-Treiber kann die Karte aber vorläufig auch mit anderer Software wie z.B. ProgDVB, AltDVB u.ä. betrieben werden.

    Allen Forum-Teilnehmern einen guten Rutsch. Ab dem 7.1.08 bin ich hier im Forum wieder zu Gange.

    mfg
     
  6. michaelt

    michaelt Neuling

    Registriert seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    1
    AW: DiSEqC Switch mit Cinergy S2 PCI HD

    Hallo Leute,

    habe auch festgestellt, dass DISEqC mit meiner Cinergy S2 PCI HD nicht funktioniert. Nur das an Stelle 1 angeschlossene LNB wird erkannt. Habe dies sowohl mit THC und ProgDVB geprüft und komme immer zum gleichen Ergebnis.
    Noch eine Frage: WIe sieht so ein "alter" 22 kHz Schalter aus?

    lg und Prosit 2008
     
  7. wade77

    wade77 Neuling

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    9
    AW: DiSEqC Switch mit Cinergy S2 PCI HD

    Ich hab mir mal die DiSEqC-Befehle angeschaut, die von der Cinergy S2 PCI HD an den DiSEqC-Switch gesendet werden:
    erst der Befehl E0 10 00 (= Reset an schaltende Komponeten)
    dann der Befehl E0 10 38 F0 (= Angabe der Schalterstellungen für Option/Position/Polarisation/Band,
    F0 bei Option=A und Position =A bzw. F4 (A/B) F8(B/A) FC(B/B))
    Sieht soweit eigentlich ganz OK aus.
    (die Befehle sind unabhängig vom verwendeten Programm, THC, ProgDVB, AltDVB)
    Mit THC werden diese beiden Befehle anschließend wiederholt.

    zum Vergleich dazu die Befehle mit meiner Technotrend DVB-S Karte mit der meine DiSEqC-Switches funktionieren.
    hier wird nur der Befehl :
    E0 10 38 F0 (F0 bei Option=A und Position =A bzw. F4 (A/B) F8(B/A) FC(B/B))
    gesendet.
    Meine DiSEqC-Switches sind nicht allzu alt und können alle DiSEqC 2.0 (natürlich auch 1.0).
    Kann es sein dass der 2.Befehl nach dem Reset zu schnell kommt und daher gar nicht vom Schalter ausgewertet wird ? (nach dem Reset steht der Schalter auf A/A, also LNB1)
    Gibt es eine Möglichkeit in der inf-Datei zum BDA-Treiber oder in der Registry den Reset-Befehl abzuschalten ?
     

Diese Seite empfehlen