1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DiSEqC Schalter nach Multiswitch möglich?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Mi-chi, 11. Mai 2005.

  1. Mi-chi

    Mi-chi Neuling

    Registriert seit:
    11. Mai 2005
    Beiträge:
    19
    Anzeige
    Habe 9/16 Multiswitch und an diesem Astra und Hotbird(2xSmart Universal Quattro) geplant, Teile hab ich schon.
    kann ich jetzt für einen Teilnehmer (mich) zusätzlich über ein Single LNC Astra2 empfangen
    und das Signal vom Single LNC und ein Ausgangssignal vom Multiswitch in ein 2/1 DiSEqC Universal Schalter einspeisen?
    Falls dies möglich ist ,muss ich einen besonderen nehmen,geht dieser
    Schalter oder muss ich so einen nehmen :Spaun

    Und geht die Umschaltung mit jedem Receiver oder könnte es da Probleme geben?

    Michael
     
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: DiSEqC Schalter nach Multiswitch möglich?

    Was du vor hast funktioniert mit beiden Schaltern. Der Receiver muss aber DiSEqC 1.1 können.
     
  3. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: DiSEqC Schalter nach Multiswitch möglich?

    Der erste verlinkte Schalter geht nicht; der beherrscht nur das Schaltkriterium "Position", das bereits in Deinem 9/16 Multiswitch verwendet wird. Um unabhängig schalten zu können, brauchst Du ein Relais für das Schaltkriterium "Option", daß z. B. der Schalter aus dem zweiten Link (Spaun SUR 210 F) beherrscht.
    Siehe auch hier: http://www.spaun.de/html/sur_210_f.html

    Es muß aber nicht Spaun sein. DiSEqC-Option-Schalter gibt es auch von billigeren Marken.

    Nicht jeder Receiver ist geeignet. Da es sich hierbei um kaskadierte DiSEqC-Komponenten handelt, muß der Receiver das Schaltsignal zweimal senden. Das können laut Definition nur Receiver mit DiSeqC-Level 1.1 bzw 2.1. In der Praxis klappt es auch mit manchen Receivern, die nur 1.0 bzw. 2.0 beherschen. Hingegen ist 1.2 oder 2.2 für diesen Zweck nutzlos. (1.2 schließt nicht automatisch 1.1 mit ein.)
    Ich hoffe, das war nicht zu umständlich erklärt.
     
  4. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: DiSEqC Schalter nach Multiswitch möglich?

    Nein, der erste kann nicht "Option".
     
  5. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: DiSEqC Schalter nach Multiswitch möglich?

    Doch, kann er. Schau dir das Bild mal genau an, er hat auch die Umschalter!
     
  6. fuddel

    fuddel Gold Member

    Registriert seit:
    14. März 2003
    Beiträge:
    1.376
    Ort:
    Naumburg/Saale
    Technisches Equipment:
    D-Box1 ,Humax 5400 ,Hyundai 1010,Nokia 211S u.andere
    AW: DiSEqC Schalter nach Multiswitch möglich?

    Das hängt vom verwendeten Receiver ab.Ich hab als Beispiel einen Humax 5400.(DISEqC 1.0/1.2)Astra/Hotbird hängt am Multiswitch über DISEqC A und B geschaltet.Ein weiteres LNB wird mit einem DISEq-Optionsschalter mit der Einstellung DISEqC -C betrieben.Habe außerdem noch eine weitere Schüssel über einen 12V-Schalter angeschlossen,den 12V-Anschluss muß der Receiver natürlich haben.Aber die richtigen Experten werden Dich sicher noch besser beraten können.

    Gruß Fuddel
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Mai 2005
  7. fuddel

    fuddel Gold Member

    Registriert seit:
    14. März 2003
    Beiträge:
    1.376
    Ort:
    Naumburg/Saale
    Technisches Equipment:
    D-Box1 ,Humax 5400 ,Hyundai 1010,Nokia 211S u.andere
    AW: DiSEqC Schalter nach Multiswitch möglich?

    Ja beiti,der Hans hat genauer hingesehen.Und wenn er DISEq 2.0 hat sollte es doch gehen.


    Gruß Fuddel
     
  8. Mi-chi

    Mi-chi Neuling

    Registriert seit:
    11. Mai 2005
    Beiträge:
    19
    AW: DiSEqC Schalter nach Multiswitch möglich?

    Danke erstmal fürs genaue Hinsehen ,und die vielen Antworten.
    Hätte eher gedacht,das es Probleme mit den Pegeln bei direkt an LNC
    und "nach Multiswitch" am selben Relais geben könnte aber nicht mit der Steuerung.
    Zum Receiver ,habe für die Gemeinschaftsanlage 6 x den GLOBO
    Silver Line gekauft .Bei Pollin steht DiSEqC 1.0/1.2 ,
    in dem Manual steht dann unter 1.1 Hauptfunktionen:
    DiSEqC-1.3 -Positioner für eine Vielzahl von Satelliten
    und Multi-LNB gesteuert über DiSEqC 1.3 und 22Khz,0/12-V-Schaltung

    Hab ich richtig verstanden ,es müsste dann in den Menüs irgendwo:Option
    auftauchen ,sonst gehts nicht?
    Und für die 12V Geschichte ,brauch ich da ein extra Kabel zum Schalter
    oder geht das auch übers Koax?

    Michael
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Mai 2005
  9. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: DiSEqC Schalter nach Multiswitch möglich?

    Wenn der Receiver kein DiSEqC 1.1 unterstützt, kannst du keinen Optionsschalter einsetzen, den benötigst du aber, um ihn vor den Poaitionsschalter zu setzen. Der Unterschied zwischen DiSEqC 1.0 und DiSEqC 1.1 besteht hauptsächlich darin, dass bei DiSEqC 1.1 der DiSEqC-Befehl mehrfach gesendet wird, also zuerst für die Optionschalter, dann ein zweites Mal für den Positionsschalter..
    Falls du die 12V-Steuerung des Receivers benutzen willst, musst du eine separate Steuerleitung zu dem 12V-Relais realisieren.
     
  10. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: DiSEqC Schalter nach Multiswitch möglich?

    Das würde ich eher mit einem klaren JEIN beantworten. Die Aussage ist nicht generell falsch, aber in dieser Form würde ich sie nicht stehen lassen wollen.

    Maßgebend sind zwei Schaltkriterien bei Diseqc-Verteilungen: das Positions- und das Optionsbit. Jedes kann je zwei Zustände haben, 0 und 1, das ergibt vier mögliche Schaltzustände bei Diseqc 1.0. Dieses Funktionsprinzip gilt in jedem 4/1-Schalter. Aus der Kombination der vier möglichen Schaltzustände ergeben sich die bekannten Einstellungsparameter AA bis BB. Auch bei Diseqc 1.0 kann man z.B. mit den Einstellungen der Dreambox oder der dbox2 die Befehlssequenz für einen Schaltzustand wiederholen um auf diese Weise Schalterkaskaden sauber anzusteuern. Ob sich dabei der Positions- und der Optionsschalter in getrennten oder in einem gemeinsamen Gehäuse (4/1 Schalter) befinden, ist für die Box nicht maßgeblich. Bei manchem Receiver, z.B. der Dreambox, wird die mögliche mehrfache Diseqc-Wiederholung erst in einem Spezialmenü sichtbar, ohne sie sind Schaltprobleme fast vorprogrammiert. Der markanteste Unterschied zwischen Diseqc 1.0 und 1.1 ist nicht die Möglichkeit der Sequenzwiederholung, sondern die Einführung einer weiteren Schaltebene. Dabei kommt das selbe Funktionsprinzip mehrfach zum Tragen, indem man die selben Bits an anderer Stelle des zu bildenden Datenwortes nochmals verwendet und das Ganze dann auch noch explizit an eine Gerätenummer addressiert. Die Schaltlogik des SUR 420F von Spaun veranschaulicht brauchbar die Funktionsweise einer Schalterkaskade von z.B. bis zu 32 LNB´s.
     

Diese Seite empfehlen