1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Diseqc-Problem???

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von satellitenmonster, 19. September 2003.

  1. satellitenmonster

    satellitenmonster Senior Member

    Registriert seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    152
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Hi@all,

    hab mir jetzt noch ein Alps-LNB für W2 16° geholt. Erstmal was zu meiner Anschlußkonfiguration:

    --- http://home.arcor.de/maggyrommel.bf110/lnb-system.JPG

    Hab das Problem, dass ich net zu den Astra2- und Eutel W2-LNBs schalten kann.

    Könnte mir einer schreiben, was ich bei meiben Hyundai Receiver HSS 830HCL bei der LNB-Konfig für den jeweiligen LNB einstellen muss.
    Also zur Verfügung stehen immer folgende Optionen unter dem DiSEqC Menü:

    Committed: #1-#4
    Uncommitted: #1-#16
    DiSEqC-Repeat: Aus, 1, 2

    Komischerweise gibt es kein Optionskriterium...

    Hier nochmal ausführliche Beschreibungen für die einzelnen Geräte:

    DiSEqC1.ß 1/2 Schalter

    --- DiSeqC 2/1 mit Wetterschutz 1,0
    Zur Zusammenführung der Teilnehmerableitungen von zwei Universal-LNB's in einer Einzelanlage oder zum Zusammenschalten der Teilnehmerausgänge von Multiswitchen in Mehrteilnehmeranlagen

    Preis: EUR 11.95

    Multischalter 9/8 von Kompakt-Line:
    --- http://www.kompakt-line.de/multischalter-octo8.html

    Optionsschalter von Spaun SUR 210F:
    --- http://www.spaun.de/html/sur_210_f.html

    Hyundai Receiver HSS 830HCL
    --- http://www.hdte.de/ger/product/detail.asp?kind=1&i_no=HSS-830HCI

    so, mal schauen vielleicht braucht man evtl. einen DiSEqC 2.0 2/1 Schalter?

    <small>[ 19. September 2003, 20:44: Beitrag editiert von: satelittenmonster ]</small>
     
  2. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    Warum machst denn das so kompliziert. Wenn du anstelle 2mal nen 2/1 Schalter nimmst nur einmal nen 4/1 verwendest und 1 eingang freilässt dann sollte das klappern. Ich hab auch mal gelesen dass die Receiver eigentlich das Umschaltsignal 3mal senden sollen weil das erste vom ersten Schalter das zweite vom zweiten Schalter geschluckt wird. Wenn jetzt der Abstand zwischen den Umschaltsignalen zu kurz ist kriegt dein Single-LNB gar nicht mit was es machen soll. Bzw der Hund sendet nur 2mal (wer will das überprüfen) aber es kommt aufs selbe raus.

    Gruss Uli
     
  3. satellitenmonster

    satellitenmonster Senior Member

    Registriert seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    152
    Ort:
    Berlin
    das geht aus installationstechnsichen Gründen net, weil es ursprünglich für 2 LNBs gedacht is, da war einer schon drinne vorhanden und ich hab nun einen 2/1 Schalter am Mast montiert...

    <small>[ 19. September 2003, 21:09: Beitrag editiert von: satelittenmonster ]</small>
     
  4. satellitenmonster

    satellitenmonster Senior Member

    Registriert seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    152
    Ort:
    Berlin
    hat denn wirklich keiner ne idee auf welche Befehle, also uncommitted und committed, die DiSEqC-Schalter ansprechen?
     
  5. TriaxMan

    TriaxMan Silber Member

    Registriert seit:
    26. Februar 2002
    Beiträge:
    747
    Ort:
    Germany
    uncommitted bezieht sich immer auf diseqc 1.1!
    in deinem fall muss wohl eher committed sein, denn da hast du reine diseqc 1.0 schalter.


    Nachtrag:
    wenn ich mir die skizze so ansehe, dann denke ich dass es so nicht ganz korrekt ist. da du darauf bestehst dass alle bauteile bleiben sollen wie sie sind, dann ersetze nur den spaun 210F durch einen spaun 220F. der 220F ist ein diseqc 1.1 schalter und da dein receiver anscheinen diseqc 1.1 unterstützt, könnte klappen.

    ohne diseqc 1.1 wie willst du sonst dem receiver sagen er solle für 16°ost bitte erst den A eingang des ersten schalters und dann den A eingang des zweiten schalters nehmen???
    also, uncommitted auswählen dann und diseqc repeat glaube ich muss auf 1 stehen....oder 2?
    aber erst den 220F holen! :cool:

    <small>[ 20. September 2003, 13:02: Beitrag editiert von: TriaxMan ]</small>
     
  6. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.043
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Der Aufbau ist schon korrekt. Wir haben ja "Option" und "Position" zur verfügung.
    DiSEqC 1.1 brauch man da nicht.

    Blockmaster
     
  7. satellitenmonster

    satellitenmonster Senior Member

    Registriert seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    152
    Ort:
    Berlin
    @triaxman
    hmm aber mein Spaunschalter unterstützt bereits DiSEqC 2.0 -wie es auf der Page steht- also müsste es auch so funzen, is ja abwärts kompatibel...

    @blockmaster
    hmm soweit hab ich auch schon gedacht, dass es funzen muss, aber was solch ich bei meinem Receicer dafür einstelln????
     
  8. satellitenmonster

    satellitenmonster Senior Member

    Registriert seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    152
    Ort:
    Berlin
    also hab mir das nochmal genauer hier http://www.satshop.com/diseqc.htm
    angeschaut.
    Also wie ich das verstanden habe, müsste das so laufen:
    --- http://home.arcor.de/maggyrommel.bf110/lnb-system.JPG

    Das Signal wird ja sozusagen drei mal abgearbeiten bis es zur letzten Ebene angelangt ist und das ist in dem Falle der DiSEqC 1.0 1/2 Schalter, anscheined kommt es da net mehr an, aber andererseits kommt es beim Multischalter ohne Probleme an, also reagiert der Schalter zu langsam oder die "beißen" sich, is ja auch ein Billigteil, net Spaunware.

    Wenn es nach triaxman gehen würde, müsste es so aussschauen:
    --- http://home.arcor.de/maggyrommel.bf110/lnb-system2.JPG

    allerdings müsste ich von meinen Optionsschalter verabschieden.

    Vielleicht hilft nur der Austausch des 2/1-Schalters gegen einen besseren...

    Wollte euch noch fragen, ob ich die DiSEqC Spezifikationen richtig verstanden habe:

    DiSEqC 1.0 Ansteuerung von max. 4 LNBs durch Positions(A/B)- und Options(C/D) Befehle:
    LNB1: CA =1 committed
    LNB2: CB =2 "
    LNB3: DA =3 "
    LNB4: DB =4 "

    DiSEqC 2.0
    entsprechend s.o., aber mit Rückmeldemöglichkeit der Schalter

    DiSEqC 1.1
    Ansteuerung von max. 16 LNBs durch uncommitted Befehle:
    LNB1-16: 1-16 =1-16 uncommited

    DiSEqC 2.1
    entsprechend s.o., aber mit Rückmeldemöglichkeit der Schalter

    DiSEqC 1.2
    enstprechend 1.1, aber mit Steuerbefehle für Drehanlagen

    DiSEqC 2.2
    enstprechend 2.1, aber mit Steuerbefehle für Drehanlagen

    also lassen sich theoretisch unter der Voraussetzung der verfügbaren Geräte max. 64 LNBs ansteuern, falls man DiSEqC 1.0 mit DiSEqC 2.0 kombiniert, da ja Signale, die nicht verarbeitet werden können, weiter geleitet werden. Allerdings müsste man 64 Repeatbefehle geben, bis sich das Signal bis zum LNB durchgearbeitet hat, das kann dauern;-)

    Naja, was rät ihr mir???

    Habs auch schon mit meinen Kathrein UFD 232 versucht, also sollte es höchst wahrscheinlich
    net am Receiver liegen...

    Edit:
    ohh, um der Vollständigkeitswegen sollte man das ToneBurst Signal net vergessen, was eigentlich nix mit DiSEqC zu tuen hat, da es ein analoges Signal ist, ähnlich dem 22kHz-Ton, es kann nur zw. Position A/B schalten.
    Hmm wußte garnet, dass die Polarisationsbefehle etc. auch nochmal in DiSEqC-Form verschickt werden, als Zusatz zu den konventionellen Signalem à la 22kHz, hab sowas noch niemals bei den LNBs gelesen, dat die das verarbeiten können...
    booah das Umschaltungswesen is ja fast ne Welt für sich...

    <small>[ 21. September 2003, 02:24: Beitrag editiert von: satelittenmonster ]</small>
     
  9. 01-KUKUK-01

    01-KUKUK-01 Guest

    Das Rätsel ist so gut wie gelöst.
    DiseqC 1.0/2.0 kann max 4LNB steuern. Das geht entweder über einen einfach 4/1 Schalter (SUR 410F oder Axing SPU 41) oder 2 hinter einander geschaltete 2/1 Schalter. Der Spaun 220F ist in der Lager 1.0 Befehle durchzureichen, also der Befehl für LNB 3+4 wird an Ausgang 2 geleitet, und der Befehl 1+2 an Ausgang 1.
    Deshalb klappt auch die rechte Seite: Spaun220F und einem 2.0 Multischalter, das sind die LNB-Positionen 3+4. Die Linke Seite würde ebenso funktionieren, wenn der 2. Schalter auch ein Spaun 220F wäre. Der 1.0 versteht nur "Mini-DiseqC" und kann die vorbereiteten Befehle des Spaun 220F nicht weiterleiten.
    Die linke Seite kann aber so bleiben wenn sie über Diseq 1.1/2.1 gesteuert wird. Hier stehen 4 Ebenen zur Verfügung. Wichtig ist aber das keine Uncomitted Befehle eingesetzt werden, denn es sind keine 1.1/2.1 Komponenten. DiseqC 1.1 kann aber nicht nur SMATV-Befehle sondern auch Switch-Befehle hintereinander ausführen. Es ließe sich sogar am Ende ein einfacher Tonburstschalter ansteuern.
    Habe die Geschichte mit einem Palcom und meinen 29 "Hühnern" ausgetestet.
    Tip: Es müssen nicht die teuren Spaun/Axing Schalter sein. Die bei Ebay viel günstiger angebotenen Atlanta-Schalter können das auch.
    Richtig komfortabel wird es mit den Spaun 420/422F Schaltern, die schalten ganz sauber 1-3 Ebenen und somit bis zu 64 LNB.
     
  10. satellitenmonster

    satellitenmonster Senior Member

    Registriert seit:
    13. Juni 2003
    Beiträge:
    152
    Ort:
    Berlin
    also du hast jetzt das zweite bild beschrieben, was eigentich rein hypotetisch gedacht war, tatsächlich hab ich einen SUR 210F auf Optionsstellung und der DiSEqC 1.0 1/2 Schalter auf der linken Seite versteht schon DiSEqC 1.0 Befehle, also committed 1-2. Also der SUR 210F lässt auch die Befehle durch, weil die rechte Seite klappt, aber es muss dann weiderholt werden. Siehe oberes Bild. Irgendwie wird das Signal verschluckt...
     

Diese Seite empfehlen