1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digtal ja = analog nein?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von fluppi, 10. Januar 2008.

  1. fluppi

    fluppi Junior Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    29
    Anzeige
    Hallo,

    nach dem ich schon sehr lange verzweifelt war geschah heute ein Wunder.
    Sämtliche zu empfangene Digitalen Sender kann ich nun ohne Klötzchenbildung oder ähnliches Empfangen. Sendeleistung nachezu 100%.

    Trotzdem habe ich noch ein Problem.
    Das Signal wird von einem 3way Splitter an meine Räume in meiner Wohnung weitergeleitet. Lt. Techniker mit 80db, das wurde noch ein wenig optimiert.
    Vorher konnte ich keine digitalen Programme wie ARD, ZDF, RTL usw. empfangen. Das Kabel kommt von dem Splitter in eine Dose (Kathrein ESD 84).

    Auch hier scheinbar alles ok. Nur die analogen Sender sind mehr schlecht als Recht. Im Bild deutlich sichtbare Zeichen. An meinem Fernseher liegt es nicht, denn auch mein Zweitgerät oder der Empfang via Videorekorder zeigt das gleiche Ergebnis.

    Woran könnte es denn liegen, das ich zwar nun Digital aber nicht analog erreichbar bin?
     
  2. Binsche

    Binsche Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.685
    Ort:
    47.9°N - 11.4°E
    AW: Digtal ja = analog nein?

    80dB? Direkt an der ESD84? Und diese wurden "noch optimiert"? Respekt! :D

    Da kommt mir folgender Gedanke: In dem Fall wird das analoge Bild übersteuern (zuviel Dampf) und je nach Länge der installierten Antennenleitungen hast ne Fetzen Schräglage. Kein Wunder, dass das analoge Bild unter aller Sau ist und du Zeichen siehst

    Dein Digitaler Kabelreceiver könnte eine sogenannte "taube Nuss" sein, der viel Pegel am Tunereingang braucht, um vernünftig zu arbeiten. Die Fehlerkorrektur gleicht den Rest aus... (in dem Fall die mit Sicherheit nicht gute Qualität des Signals)

    Grenzwerte für Nutzpegel an Antennen-Steckdosen (gem. EN 50083-7)

    Ich habe hier zu Testzwecken mal mit (Pegel)Dämpfungsgliedern arbeiten müssen, um gleich nach dem 1.ten Stichabzweiger hinter dem HAV den Pegel soweit zu dämpfen, dass er sich im Normbereich befand. Je niedriger der SIG Pegel wurde, desto besser wurde die Qualität und die Fehlerdatenrate sank ebenfalls. Wenn der Pegel freilich zu klein wird und einen bestimmten Grenzwert unterschreitet, geht ebenfalls nix mehr
     
  3. fluppi

    fluppi Junior Member

    Registriert seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    29
    AW: Digtal ja = analog nein?

    Ne, nicht ganz 80db. Habs aber auch blöd geschrieben :eek:
    Vom Splitter gehen 81,5db an meine ESD84 weiter.
    Das Kabel dürfte so +/- 4m lang sein. Wieviel letztendlich an der Dose ankommt, weiss ich nicht.

    Jedenfalls empfange ich jetzt endlich alle digitalen. Montag bekomme ich abermals den Techniker (zum x-ten Mal) und dann hoffe ich auch, das ich endlich endlich endlich auch mal "analog" sehen kann.
     

Diese Seite empfehlen