1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

digitaltauglich?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von fuxl, 17. März 2004.

  1. fuxl

    fuxl Junior Member

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Austria
    Anzeige
    Hi erstmal

    Ich habe vor in nächster Zeit digital zu werden! :)
    Wie kann ich rausfinden ob meine vorhandene Anlage bzw. das LNB digital tauglich ist bzw. ob ich ein neues LNB brauche? Die Anlage ist ca. 7-10 Jahre alt!

    Danke
    fuxl
     
  2. www.sat-easy.de

    www.sat-easy.de Junior Member

    Registriert seit:
    4. März 2004
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Hamburg/Frankfurt/Karlsruhe/Biberach
    Grundsätzlich sind alle LNB's mit dem Zusatz "Universal" geeignet. Sie sind in der Lage das "Low-Band" (wird in der Umgangssprache auch als "Analogband" bezeichnet) und das "High-Band" (Digitalband) zu empfangen.

    Single-Universal-LNB

    Single-Universal-LNBґs werden in Einzelanlagen eingesetzt. Sie sind ausschlieЯlich für einen digitalen und/oder einen analogen Receiver geeignet. Wird ein Analogreceiver in Kombination mit einem Digitalreceiver am Single-LNB betrieben, so muЯ das digitale Gerät über eine zweite ZF-Buchse für den Durchschleifbetrieb sorgen (Reihenschaltung beider Receiver). Alternativ kann auch ein externer Umschalter eingesetzt werden. In beiden Fällen ist jedoch immer nur ein Receiver aktiv (empfangsbereit).

    Bei Multifeedanlagen zum Empfang von zwei Satellitenpositionen (z.B: Astra 19,2° und Hot Bird 13°) werden die zwei Universal-Single-LNBґs über ein DISEqC-Relais auf eine Ableitung (Kabel zum Receiver) zusammengeschaltet.

    Twin-Universal-LNB

    Twin-Universal-LNBґs sind zum AnschluЯ von zwei Receivern bzw Receiverkombinationen ausgelegt (quasi 2 Single-LNB's in einem Gehäuse). Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um digitale oder analoge Receiver (egal auf welchem AnschluЯ) handelt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Twin-LNBґs können Twin-Universal-LNBґs nicht mittels Multischalter für mehr als 2 Teilnehmer für den Digitalempfang erweitert werden! Bei Multifeedanlagen werden die zwei Universal-Twin-LNBґs über ein 5/2- DISEqC-Relais auf eine Ableitung (Kabel zum Receiver) zusammengeschaltet.

    Quattro-Universal-LNBґs

    Diese, oft Quattro-LNBґs genannten, Empfangskonverter dienen zum AnschluЯ von mehr als zwei Receivern bzw. Receiverkombinationen. Sie haben vier Ausgänge, je einen für die vertikale und horizontale Ebene des Low- und High-Band. Um nun wieder alle Ebenen empfangen zu können, muЯ im AnschluЯ an das LNB ein Multischalter mit 4 oder 5 Eingängen (z.B: unser 5/4 NT FD Multischalter) verwendet werden. Je nach Ausführung des Multischalters sind so 4, 8 oder mehr Teilnehmer anschlieЯbar.

    Bei Multifeedanlagen werden die zwei Quattro-LNBґs über einen Multischalter mit 8 oder 9 Eingängen zusammengeschaltet.

    Switch-Quattro-Universal-LNB

    Bei dieser neuen Art von LNBґs können bis zu 4 Receiver bzw. Receiverkombinationen direkt ohne Multischalter betrieben werden (quasi 4 Single-LNBґs in einem Gehäuse). Der Multischalter ist bereits integriert. Bei einer Mehrteilnehmeranlage mit mehr als 4 Teilnehmern sollten diese LNBґs nicht verwendet werden! Bei Multifeedanlagen kommen wie bei den Universal-Single-LNBґs wieder die DISEqC-Relais zum Einsatz.
     
  3. fuxl

    fuxl Junior Member

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Austria
    Ich habe ein FREE COM K481 LNB
    10,94 - 11,7 Ghz steht drauf!
    Es gehen 2 Koaxkabel weg die wiederum in einen Switch Controll gehen. Eines auf LNB A 17V/18V und das andere auf LNB B 13V/14V. Vom Switch Controll gehen dann 4 Ausgänge zu den Receivern!
    Kann man mit diesen Angaben was anfangen?
     
  4. Demon

    Demon Silber Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2003
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Österreich/Salzkammergut
    damit ein LNB das komplette Frequenzband empfangen kann(zum Digi Empfang nötig) muss es Frequenzen bis 12,7 Ghz konvertieren können. D.H. dein LNB ist nicht "digitaltauglich"(eigentlich nicht Highband tauglich)
     
  5. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.020
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Das müsste sogar noch ein altes 10GHz LNB sein.
     
  6. fuxl

    fuxl Junior Member

    Registriert seit:
    17. März 2004
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Austria
    Schade! Kann ich mein LNB einfach durch ein Twin LNB austauschen und meine Anlage somit "unverändert" lassen? Muß ich dann alle Receiver austauschen oder kann ich trotzdem analog empfangen trotz digitaler LNB?
     
  7. www.sat-easy.de

    www.sat-easy.de Junior Member

    Registriert seit:
    4. März 2004
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Hamburg/Frankfurt/Karlsruhe/Biberach
    Hallo !!!

    Se la Vie !
    Analog hat keine Zukunft mehr! Steigen Sie auf digital um. Einzige Sache die Sie noch wiederverwenden können ist Ihre Sat - Antenne läc

    Ausserdem witere Argumentation fur Digi:
    -Eine spürbar bessere Bildqualität (soweit vom Sender abgestrahlt)
    -Tonqualität annähernd in CD-Qualität (soweit vom Sender abgestrahlt)
    -Bild und Ton sind wesentlich störunempfindlicher
    -Eine erheblich größere Programmvielfalt, z.B. viele Spartenprogramme sowie ausländische Sender (TV+Radio)
    -Update der Gerätesoftware möglich, sodaß Bedienfunktionen und Bildschirmmenüs nachträglich verbessert können
    Je nach Geräteaustattung:
    -Elektronische Programmzeitschrift (EPG) der Sendeanstalten abrufbar
    -Internetsurfen, Homebanking und Teleshopping sind in Zukunft geplant
    -Spätere Nachrüstung von Decodermodulen für verschlüsselte Programme
    -Höhere Zukunftssicherheit, da spätestens im Jahre 2010 die analoge Abstrahlung eingestellt wird
     
  8. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    @fuxl: es gibt keine analoge oder digitale LNBs. Nur LNBs, die in der Lage sind, die großteils im Sat-High-Band sendenden digitalen Programme zu empfangen. Und natürlich kann mit einem 'digitalen' LNB auch analog gesehen werden, aber halt nur mit einem Analog-Receiver.
    @sat-eay.de: Komm, verschon uns mit deinen Werbesprüchen.
    Mahlzeit, Reinhold
     
  9. www.sat-easy.de

    www.sat-easy.de Junior Member

    Registriert seit:
    4. März 2004
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Hamburg/Frankfurt/Karlsruhe/Biberach
    Na bitte !

    Jeder ist, was er isst läc

    Maaaahlzeit!
     
  10. TriaxMan

    TriaxMan Silber Member

    Registriert seit:
    26. Februar 2002
    Beiträge:
    747
    Ort:
    Germany
    mein französisch ist nicht mehr das was es mal war,
    aber ich denke das schreibt man so: C'est la vie! winken

    <small>[ 18. M&auml;rz 2004, 12:32: Beitrag editiert von: TriaxMan ]</small>
     

Diese Seite empfehlen