1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digitalradio in Norddeutschland

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von Manfred Z, 12. Mai 2010.

  1. Eheimz

    Eheimz Moderator

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    12.485
    Zustimmungen:
    257
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    Anzeige
    Theoretisch würde bisher in Schleswig-Holstein ein Multiplex ausreichen.

    Der NDR und RSH, Delta und Radio Bob

    Alles mit moderatem Fehlerschutz und Bitrate auf einem Kanal machbar.
    Wenn man den 9C für Kiel nimmt, wären der 12B Flensburg, 11B Heide, 9A Lübeck Und in Zukunft 10C Norderstedt überflüssig.
     
  2. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    36.716
    Zustimmungen:
    2.904
    Punkte für Erfolge:
    213
    Es gibt auch noch die Regionalisierungen die man abbilden möchte. Ich finde aber den Weg des NDR mit Lokal/Regionalmuxen, also ein Mux pro Version, genau so falsch wie der Weg des HR alle Versionen Landesweit auszustrahlen. Ein Mittelweg ist hier der richtige Weg.

    Außerdem ist es mittlerweile möglich die Datenraten dynamisch zuzuweisen und so auf allen Wellen regionale Informationen anzubieten und nicht nur auf der Schlager / Oldie Welle.

    Man könnte ganz einfach sagen Regionalnachrichten laufen um

    30 auf NDR 1
    15 auf NDR 2
    45 auf N-Joy
     
  3. Joggerradio

    Joggerradio Junior Member

    Registriert seit:
    25. Februar 2015
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    28
    Für Niedersachsen würden m.E 3 Muxe ausreichen:

    • 10A mit den Regionalversionen Osnabrück und Oldenburg,( Weser-Ems)
    • 6D mit Hannover und Braunschweig /Südniedersachsen
    • 6A mit Lüneburg + Hamburg.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. August 2018
  4. Joggerradio

    Joggerradio Junior Member

    Registriert seit:
    25. Februar 2015
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    28
    Der Abschlussbericht des niedersächsischen Modellversuchs zur regionalen Auseinanderschaltung in DAB + Gleichwellennetzen scheint schon seit Ende Mai vorzuliegen. Merkwürdig, dass ich dazu bislang keinen Bericht in den üblichen Portalen gefunden habe.

    https://www.nlm.de/fileadmin/dateien/pdf/DAB__Modelversuch_NDS_-_Abschlussbericht.pdf

    Offenbar gibt es noch weiteren Klärungsbedarf : ( S.27)


    "Zwischen den Versorgungsgebieten zweier Signale mit unterschiedlichen, lokal begrenzt ausgesendeten Programminhalten entstehen Interferenzgebiete, die einen unterbrechungsfreien Übergang des Empfangs zwischen den beiden Signalen verhindern. "

    " Weitere Arbeiten sind notwendig, um a) die Interferenzgebiete quantitativ zu erfassen und b) zu untersuchen, ob sich die neuen Erkenntnisse kommerziell verwerten lassen."
     
    Nelli22.08 gefällt das.
  5. cora1501

    cora1501 Junior Member

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ist das in Sachsen Anhalt nicht in Betrieb mit auseinander geschalteten zeitlichen Regionalversionen. Hat jemand das erlebt , und funktioniert das da Störungsfrei?
     
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    51.061
    Zustimmungen:
    3.218
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    Radio SAW macht das. Habe ich aber noch nicht näher beobachtet.
     
  7. pomnitz26

    pomnitz26 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    192
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Multytenne Twin und Antennengemeinschaft am TechniCorder ISIO STC
    TechniSat Digipal DAB+ für DVB-T2 HD
    Diverse DAB+ Radios
    Alle SAW Programme, also auch Rockland und 1A Deutsche Hits senken die Bitrate für die SAW Lokalschaltung etwas ab. Hört man sehr genau hin hört man den Klangeinbruch natürlich. Für Werbung sind 64kBit/s ausreichend. Das LG DAB Handy und der DAB Player auf dem PC verkraften das nicht und brauchen einen Suchlauf bzw. sind solange stumm. Ansonsten kommen sämtliche DAB Empfänger damit klar. Sowas gab es damals auch zum Start des Bundesmux beim Fußballradio 90elf als mehrere verschiedene Spiele zur gleichen Zeit liefen.
     
    Nelli22.08 gefällt das.
  8. flibustier

    flibustier Junior Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    18
    Technisches Equipment:
    Philips HD Smart -TV 139 cm mit Ambilight, HD Technistar Diginova, 85 cm Drehantenne,
    Weltempfänger Sangean ATS909x ; Küchenradio Sangean WFR-1, Digitalradio Sangean WFR 29C, Pure Elite1, Morphy Rds, SW Empfänger VEF 206 ( Riga), Tecsun PL BMP986, ip dio DAB + Internetradio, Sangean WR 12 , Sangean DPR25 +, Sangean Dpr04 Plus
    Für die Urlauber auf Usedom nun neben dem Bundesmux auch der NDR Mux problemlos zu empfangen. Im Urlaub 16.07. bis 22.07.2018 prima Empfang gehabt mit dem Sangean DPR 25+ und am Strand mit dem Sangean DPR 04 Plus.
    Der Polenmux von Szczecin strahlt auch ganz gut rein. Abends und nachts tw. Empfang von DAB+ aus Dänemark und Schweden. Was für eine Auswahl!
     
    pomnitz26 und Nelli22.08 gefällt das.
  9. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    51.061
    Zustimmungen:
    3.218
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    Etwas ab ist gut. Es wurden bei mir 40 kbps angezeigt.
     
  10. Heilstrom

    Heilstrom Silber Member

    Registriert seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    38
    Danke für die offizielle Bestätigung dieses furchtbaren Mißstandes. Ich fahre seit kurzem wöchentlich von Kassel nach Hamburg und zurück, und bin entsetzt über den ständigen Kanalwechsel. Man kann einfach nicht durchgängig NDR hören, ohne immer wieder einen Suchlauf durchzuführen. Ein Kanal reicht maximal für 50 km, in der Heide etwas weiter. Für Langstreckenfahrer ist es eine Zumutung. Nur manchmal ist mein Sony-DAB+ so intelligent, und schaltet von selbst auf einen anderen Kanal um, wohl aber nur, wenn das Signal über UKW auch nicht mehr zum Umschalten reicht. Warum wurde so ein Schwachsinn einfach der Landesrundfunkanstalt überlassen? Frankreich hat in den 80er Jahren schon auf UKW ein Gleichwellennetz hingekriegt, und die "Experten" vom NDR kriegen das selbst digital nicht hin, während andere Länder vormachen, wie es funktioniert? Was ist das außer typisch deutscher Borniertheit? So gewinnt man mit Sicherheit keine neuen Digital-Hörer. Es reicht schon, dass das Volk noch immer an UKW festhalten will, weil sie es nicht anders kennen, und auch sonst ziemlich technikfeindlich sind im Vergleich zu anderen Industrienationen.

    Den Bundesmux auf 5C kriege ich ohne eine einzige Unterbrechung auf der Strecke mit durchgehend hoher Signalstärke, so dass ich mich schon frage, wie viele Senderstandorte dafür wohl gebraucht werden.

    Bitte tut mir einen Gefallen, und stellt diese Frequenzverschwendung ab. Ist ja zum Fremdschämen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2018
    pascal1998 gefällt das.

Diese Seite empfehlen