1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DIgitales Kabelfernshen - schwaches Signal - neue Verkabelung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von swuerrer, 8. März 2011.

  1. swuerrer

    swuerrer Neuling

    Registriert seit:
    8. März 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo miteinander,
    Ich bin neu hier und hätte gleich einmal eine Frage:

    Vor ein paar Tagen bin ich zu Hause (Wien, Österreich) auf digitales Kabelfernssehen umgestiegen.
    Mein Anbieter: UPC
    Reciever: Phillips
    Leider habe ich bei den Sendern Pro7, Sat 1 und Kabel 1 gar kein Bild und bei ein paar anderen "friert" das Bild immer wieder ein.
    Angeblich ist mein Signal beim Reciever zu schwach (lt. Anzeige des Recievers ca. 60%)
    Ich dachte daher zuers einmal daran die Verkabelung zu "optimieren"

    Momentan schaut das ganze aus wie folgt (ungenaaue Bezeichnung bitte zu entschuldigen):
    Die Einleitung vom Anbieter geht in einen Verstärker mit 4 Ausgängen.
    Bei dem mich betreffenden Ausgang folgt dann ein ca. 30m langes Antennenkabel (ein mal "gestückelt mit Koaxialverbinder[zum stecken]).
    Dann ein y-Abzweiger.
    Die eine Abzweigung führt nach ca 1,5m zu einer TV-Dose (2 Ausgänge) an der am R-Ausgang mein Internetmodem hängt.
    Die zweite Abzweigung führt nach ca 15m auch zu einer TV-Dose (2 Ausgänge) an dem R-Ausgang hängt das Radio am TV-Ausgang der Reciever.
    Die verwendeten Kabel sind alle recht neu (2 Jahre) die Dosen allerdings aus der Steinzeit, bei den Steckern handelt es sich um "einfache" koaxial-Stecker.

    Folgende "optimierung schwebt mir vor:
    - Alle koaxialsteckverbindungen gegen F-Stecker (Schraubverbindung) tauschen.

    - An stelle des y-Verteilers eine neue Durchgangsdose setzen. Dann brauche ich als zweite Dose auch eine Durchgangsdose mit Endwiederstand oder?
    ALTERNATIV auch keine Durchgangsdose verwenden, sondern das Kabel hier "nur" verlängern und das Internet überhaupt an einen anderen Ausgang am Verstärker (ganz am Anfang) zu hängen.

    - An Stelle der zweiten alten Dose eine neue Dose (im Falle der ALternative eine Enddose, sonst eine Durchgangsdose)

    Wenn das alles noch nichts hilft einen zusätzlichen Verstärker nach den 30m Kabel zu setzen.

    Wäre super nett wenn ihr mir sagen könnt ob das was bringen sollte und ob es sinnvoller ist die ALternative zu wählen oder nicht.

    Danke schon jetzt
    Stefan
     
  2. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: DIgitales Kabelfernshen - schwaches Signal - neue Verkabelung

    Hallo @swuerrer,

    bevor ich den Versuch mache Dir zweckdienliche Hinweise zur Selbsthilfe zu geben, zunächst sollten die Begriffe geklärt werden.;)

    Was ist für Dich der Unterschiede zwischen
    und einem
    ???:(

    Grundsätzlich gibt es:

    a) Verteiler (haben eine Verteildämpfung)

    b) Abzweiger (haben eine Abzweigdämpfung u. am Stammausgang eine dort wirksame Durchgangsdämpfung)

    Abhängig davon bei a) Durchgangsdosen

    und bei b) am Abzweigausgang Einzelanschluß- bzw. Stichleitungsdosen eigesetzt, während am Stammausgang eine Durchgangsdose (letzte dann mit Abschlußwiderstand) oder ein Abschlußwiderstand montiert wird.:)

    Besser per F-Stecker u. F-Verbinder. =>
    das ist dann funktionell eine "Enddose".:)

    Die Bauteile haben in aller R e g e l konkrete Bezeichnungen und das ist hilfreicher.

    Wenn hierbei Bezug genommen wird auf die Signalstärke, so kann dies bereits ok sein. Die Qualität sollte da sich schon bei 100 % bewegen.

    Kann die verschiedensten Ursachen haben, wie falsch eingestellter Hausanschlußverstärker, wobei
    das mich etwas überrascht, falsche Bauteile, schlechte Anschlüsse usw. ursächlich sein können.

    Der Falke
     
  3. swuerrer

    swuerrer Neuling

    Registriert seit:
    8. März 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DIgitales Kabelfernshen - schwaches Signal - neue Verkabelung

    Danke erstmal für die ausführliche Antwort.
    y-Abzweiger und y-Verteiler hätten das gleiche sein sollen, sorry.
    Gemeint ist ein ganz einfaches Bauteil an dem ich an einem Ende ein Kabel anstecke und an zwei anderen Ausgängen das selbe Signal raus kommt (eigentlich T-Förmig).
    http://www.toolsandmusic.de/images/produktbilder/ETT/899-694.jpg
    Da gibt es keinen Stromanschluss oder ähnliches. Und wenn das Teil mehr als ein paar Euros kosten würde würde mich das sehr wundern.

    Der Reciever gibt leider kien genauern Infos her (selbst die 60% sind geschätzt). Es handelt sich um ein ganz einfaches Balkendiagramm, darüber steht Signalstärke.

    Wie gesagt der "Verstärker" (sobald ich hiem komme werde ich ein Bild posten) ist eigentlich vom Anbieter (UPC) zur Verfügung gestellt oder damals vom Elektriker eingebaut worden ist schon recht lange her. Da kommt auf der einen Seite das Signal vom Gang herein und auf der anderen Seite hat das Ding 4xF-Anschlüsse.

    Hoffe das bringt ein wenig mehr Klarheit in die Sache.
     
  4. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: DIgitales Kabelfernshen - schwaches Signal - neue Verkabelung

    Das ist ein 2-fach Verteiler in Form eines "T-Stückes". Diese Billigstbauteile sind in sehr vielen F ä l l e n Auslöser/Verursacher für div. Störungen!

    Vielleicht kannst D u zum T e s t diesen mistigen Verteiler mal weglassen?;)

    Schau bei Gelegenheit nach dem Hausanschluß- oder Verteilverstärker und den weiteren Bauteilen sowie deren Bezeichnungen. Danach kann ich Dir vielleicht weitere Hinweise geben, damit D u auf dem Weg der Selbsthilfe zum Ziel kommst.

    Der Falke
     
  5. swuerrer

    swuerrer Neuling

    Registriert seit:
    8. März 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: DIgitales Kabelfernshen - schwaches Signal - neue Verkabelung

    Super danke werde ich machen, komme aber vermutlich erst am Wochenende dazu (imer noch im Büro ;-( )
    Allerdings sind mehrer solcher "Billigbauteile" (alle Stecker acheun so oder so ähnlich aus) verbaut, deswegen ja meine "optimierung" der Verkabelung.
    Und da ich die notwendigen Bauteile am liebsten jetzt bestellen würde und am WE einbauen hab ich mal versucht das Problem soweit ich es im Kopf habe zu schildern.
    Ich melde mich aber sobald ich weiter Infos habe.
    Danke nochmal
     

Diese Seite empfehlen