1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digitales Kabelfernsehen und analoger HDD-Rekorder

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von stefanlo, 11. Oktober 2007.

  1. stefanlo

    stefanlo Neuling

    Registriert seit:
    25. Oktober 2005
    Beiträge:
    14
    Anzeige
    Hallo,
    ich habe nun ein wenig gelesen und grundsätzlich habe ich auch meine Frage wohl beantwortet gefunden, ich würde mich nur gerne noch einmal versichern:

    1.)
    Wenn ich bei unitymedia den Umstieg von analogem Kabel hin zum digitalen Kabel mache, kann ich im Prinzip meinen analogen Hdd-Rekorder (Panasonic DMR E56) weiter benutzen (für die Aufnahme der analogen Sender natürlich nur).

    2.)
    Den Digi-Receiver könnte ich an den Fernseher anschließen, und so zusätzliche Sender schauen (wenn auch nicht mit obigem Gerät aufnehmen).

    3.) Die beiden Geräte (Digi-Receiver und HDD-Rekorder) stören sich nicht gegenseitig. Das heißt, ich könnte mit dem Rekorder analog aufnehmen und gleichzeitig digital Fernsehen.


    4.) Am Fernseher könnte ich wie gewohnt analog schauen oder halt über entsprechenden AV-Anschluß digital ?

    Wäre nett, wenn Ihr mir das so bestätigen könntet.

    Danke und Grüsse
    Stefan
     
  2. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    AW: Digitales Kabelfernsehen und analoger HDD-Rekorder

    Hallo und willkommen im Forum, stefanlo
    Stimmt eigentlich alles so, wie du es beschreibst.
    Grundsätzlich wäre aber zu sagen, dass es kein analoges oder digitales Kabel gibt. Dem Kabel ist es egal, was da durchgejagt wird. Umstieg ist es auch keiner, denn die analogen Programme bleiben ja weiterhin verfügbar.
    Die digitalen Programme kann man natürlich auch aufnehmen. Dazu verbindet man den Receiver, der von UM geliefert wird, mit dem HDD-Recorder mit einem SCART-Kabel und wählt dazu den Eingang, an dem der Receiver angeschlossen ist. Wie das geht, steht in der Bedienungsanleitung des HDD-Recorders. ACHTUNG: Es kann immer nur das aufgenommen werden, was gerade geschaut wird.
    Mahlzeit, Reinhold
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2007
  3. stefanlo

    stefanlo Neuling

    Registriert seit:
    25. Oktober 2005
    Beiträge:
    14
    AW: Digitales Kabelfernsehen und analoger HDD-Rekorder

    Hallo Reinhold,

    vielen Dank für deine Antwort.

    Das bezieht sich aber auf das Aufnehmen der digitalen Sender, oder ? Ansonsten bleibt es beim analogen TV wie bisher ? Also analog mit dem Rekorder aufnehmen und gleichzeitig ein anderes analoges Programm über den Fernseher sehen ?

    Grüsse und Danke
    Stefan
     
  4. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.826
    Ort:
    Ostzone
    AW: Digitales Kabelfernsehen und analoger HDD-Rekorder

    Das geht auch analog/digital. Sprich...während der digitalen Aufnahme vom Receiver kannst Du analog was anderes gucken..aber nur wenn das Bildsignal des TV nicht ausschließlich vom Receiver kommt und Antenne analog ebenfalls über den Receiver zum TV geschleust wird. Ist der Receiver nur per Scart mit dem TV verbunden, geht es nicht. Dann kannst Du nur das schauen, was gerade aufgenommen wird. Der Receiver muss also mit Scart und analog Antenne mit dem TV verbunden sein.
     
  5. stefanlo

    stefanlo Neuling

    Registriert seit:
    25. Oktober 2005
    Beiträge:
    14
    AW: Digitales Kabelfernsehen und analoger HDD-Rekorder

    Hallo Berliner,

    vielen Dank für dein Posting.

    Und gleichzeitig muss ich dann ja noch den HDD-Rekorder anschließen. Haben denn diese kostenlosen Unitymedia-Receiver soviele Ausgänge ? Also 2 mal Scart und 1mal analog ?

    Grüsse
    Stefan
     
  6. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.826
    Ort:
    Ostzone
    AW: Digitales Kabelfernsehen und analoger HDD-Rekorder

    Ich habs am Beispiel der dBox2 geschildert. Die hat 2x Scart. Sollte eigentlich Standard bei den Receivern sein. Koax-Antennenanschluß hat jeder, sonst gibt es auch kein digitales Bild.
     
  7. stefanlo

    stefanlo Neuling

    Registriert seit:
    25. Oktober 2005
    Beiträge:
    14
    AW: Digitales Kabelfernsehen und analoger HDD-Rekorder

    OK, danke. Werde einfach mal nachfragen bei UM.

    Grüsse
    Stefan
     
  8. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Liebe Community,

    der Zweck des digitalen Fernsehens ist es aber, in digitaler Qualität und ohne jeden Qualitätsverlust aufzunehemen.

    Von daher ist ein analoger HDD-Recorder im Digital-Zeitalter einfach nicht mehr zeitgemäss. [​IMG]

    Reinhold Heeg schrieb:
    Du hast natürlich vollkommen recht. Allerdings ist hier eine unnötige Digital ==> Analog ==> Digital-Wandlung drin, die ich mir eigentlich gerne ersparen möchte.

    Ich habe einen Sat-Receiver mit Twin Tuner und einer 250 Gigabyte Festplatte, auf der ich Dutzende von Spielfilmen und Serien aufgezeichnet habe. Viele Sachen sind von der BBC (Free-TV). Ansonsten benutze ich ein altertümliches Alphacrypt-Modul, um mir aktuelle Spielfilme auf die Festplatte zu holen. Angucken kann ich das jederzeit... deshalb hab' ich immer ein paar Filme mehr auf der Platte, als ich tatsächlich anschaue.

    Mit meinem drahtlosen Wireless-LAN kann ich von dem meterweit (in einer anderen Etage) stehenden PC auf die Festplatte zugreifen. Die blitzschnell überspielten Gigabyte-Dateien (Gruss an Technisat... [​IMG] ) muss ich dann mit Projekt X zerlegen und mit einem DVD Authoring Tool - zum Beispiel Freeware GUI for dvdauthor - zu brennbaren VOB Dateien zusammen mixen.

    Auf diese Art und Weise umgehe ich den schädlichen Zwischenschritt der Re-Analogisierung.

    Für Satelliten-Kunden ist das alles ganz einfach. Digitale Kabel-Kunden von Unitymedia haben das Problem, dass sie eine sogenannte I02 Smartkarte brauchen, die es ...

    1.) nur auf besondere Anforderung gibt und für die

    2.) derzeit jeden Monat fünf Euro Strafzoll zu zahlen sind.

    [​IMG]

    Wer irgend wie kann, sollte deshalb diese Kabelfirma sofort zum Mond schiessen oder zum Teufel jagen - und auf DVB-S umstellen. Das gilt erst recht, wenn ein Grossbild-LCD- oder Plasma-Fernseher vorhanden oder in der Planung ist.

    Ich will jedenfalls heute abend "Michael Palin's New Europe" sehen.

    [​IMG]
    Quelle: http://www.bbc.co.uk/hd/

    Und das geht nun mal nicht mit Kabel-Anschluss. [​IMG]

    Ich gucke mehr BBC HD als Premiere HD. BBC HD kostet nix, Premiere HD kostet 10 € im Monat. [​IMG]

    Zur Stunde gibt es im Kabel weder das eine noch das andere. [​IMG]

    Fazit: Weg mit dem Kabel! [​IMG]
     
  9. stefanlo

    stefanlo Neuling

    Registriert seit:
    25. Oktober 2005
    Beiträge:
    14
    AW: Digitales Kabelfernsehen und analoger HDD-Rekorder

    Hallo,

    Das mag so sein, die Qualität reicht mir aber. Mein Rekorder war teuer genug. Nur weil es jetzt noch eine Idee besser geht, werfe ich nicht 400 Euro für ein neues Gerät aus dem Fenster. Eigentlich würde ich noch nicht mal meinen analogen Kabelanschluß ändern lassen, wenn UM nicht die Kosten dafür erhöhen würde.

    So einer bin ich.

    Grüsse
    Stefan
     

Diese Seite empfehlen