1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digitaleingänge bei Fujitsu Siemens Myrica VQ40-2

Dieses Thema im Forum "HDTV, Ultra HD, 4K, 3D & Digital Video" wurde erstellt von Qndre, 13. Juli 2011.

  1. Qndre

    Qndre Junior Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Hallo,

    habe hier ein Lenovo Thinkpad T420i mit DisplayPort, an das ich einen DisplayPort --> HDMI "Impedance/Level Shifter" angeschlossen habe (DIsplayPort ist prinzipiell abwärtskompatibel zu HDMI, allerdings müssen die Spannungen und Impedanzen angepasst werden, weil der DisplayPort auf LVDS basiert und daher mit höheren Impedanzen und niedrigeren Spannungen arbeiten dürfte). An diesem kann ich dann diverse Monitore oder HDTVs betreiben. Entweder direkt per HDMI oder aber über einen passiven Adapter auf DVI-D (DVI-D und HDMI sind elektrisch gesehen identisch). Soweit funktioniert das alles prima.

    Neulich hatte ich dann mal probiert, den Rechner an einen Fujitsu Siemens Myrica VQ40-2 Fernseher (TFT, 720p) anzuschließen. Dieser verfügt über zwei HDMI-Eingänge. Wenn ich die Verbindung herstelle, erkennt das Notebook einen "Fujitsu Siemens 40 Inch TFT Monitor", den ich aktivieren kann. Aus Betriebssystemsicht wird der Desktop dadurch auch erweitert. Allerdings bleibt der 40-Zöller schwarz. Wenn ich die Quelle auf einen anderen Eingang und anschließend zurück auf HDMI wechsle, erscheint die Meldung "Disable HDCP!". Ich bin mir aber relativ sicher, dass der Rechner kein HDCP-geschütztes Signal ausgibt und im Menu des Fernsehers habe ich auch nichts gefunden, was ich umstellen könnte, um das Verhalten des Fernsehers bezüglich HDCP zu verändern.

    Da mein Notebook über besagten "Level Shifter" bereits an vielen anderen TFTs (Samsung SyncMaster 245b, und auch schonmal an einem Modell von LG) und auch HDTVs (Filmeabende bei Kumpels) gearbeitet hat, bin ich mir absolut sicher, dass es sich nicht um ein Problem mit dem Rechner handelt. Ich hatte dann testweise auch mal ein anderes Notebook mit dem Myrica verbunden, welches direkt über einen HDMI-Ausgang verfügt, um auszuschließen, dass sich der Myrica an dem vorgeschalteten "Level Shifter" stört. Auch hier wurde der externe Monitor vom Rechner erkannt, aber es erschien kein Bild und erneut die Meldung des Myrica "Disable HDCP!". Alles in allem habe ich noch nie eine digitale Quelle am Myrica zum Laufen gebracht (analoge Quellen über Scart oder VGA sind hingegen kein Problem).

    Hat hier vielleicht jemand einen Myrica und kennt dieses Problem? Kann es sein, dass der Myrica noch eine veraltete Variante von HDMI implementiert, die neue Geräte nicht mehr unterstützen? Immerhin hat der Fernseher schon ein paar Jährchen auf dem Buckel. Die "Quellgeräte", die ich angeschlossen hatte, waren stets wesentlich moderner, als der Myrica selbst. Oder mache ich irgendwas falsch?

    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2011
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.829
    Zustimmungen:
    3.469
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Digitaleingänge bei Fujitsu Siemens Myrica VQ40-2

    Ich denke das Dein Problem wo anders liegt. Entweder unterstützt Dein TV keinen PC Modus oder er kann mit der Auflösung des Laptops nichts anfangen.
    Die Meldung "Disable HDCP!" bedeutet nur das der TV HDCP deaktiviert (weil er kein HDCP erkennt), ist also in Ordnung.
     
  3. Qndre

    Qndre Junior Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Digitaleingänge bei Fujitsu Siemens Myrica VQ40-2

    Hi Gorcon.

    Vielen Dank für Deine Antwort.

    Der Rechner empfängt die unterstützten Auflösungen vom Fernseher per DDC. Ich habe auch die "gängige" 1280x720 probiert, sowohl bei 50, als auch bei 60 Hz Wiederholrate. Problem bleibt bestehen. Über den VGA-Eingang (an dem die Auflösung ja wesentlich kritischer ist, weil der Analog-Digital-Converter im Display ja mit der entsprechenden Zeilen- und Pixelfrequenz klarkommen muss) funktionieren alle "gängigen" Auflösungen von 640x480 aufwärts bei 60 Hz Bildwiederholrate. Ich denke das alles schließt ein auflösungsbedingtes Problem aus oder?

    Was genau ist dieser "PC Modus", den du erwähnst? Eine solche Option finde ich am Fernsehgerät nicht. Kann mir auch kaum vorstellen, dass ein PC in irgendeiner Form "anders geartete" TMDS-Signale, als z. B. ein Digitalreceiver erzeugt.

    Leider gibt der Fernseher auch keinerlei Fehlerinformation ("Auflösung nicht unterstützt" oder sonstwas). Er bleibt einfach schwarz, unten in der Ecke steht "Disable HDCP!" und nach ein paar Sekunden schaltet er dann das Panel (inkl. Backlight) ab. So, als wäre gar keine Quelle vorhanden.

    Ich hatte mal gehört, dass manche Fernseher nur am "HDMI Side"-Eingang Computer annehmen würden. Hab' ich aber bisher noch nicht feststellen können (bei allen HDTVs, an denen ich den Rechner schon angeschlossen hatte, funktionierte er an jedem beliebigen HDMI-Eingang) und macht meines Erachtens auch keinen Sinn (wie gesagt, worin sollte sich das HDMI-Signal eines A/V-Geräts von dem eines Computers unterscheiden?). Da der Myrica keinen "HDMI Side"-Anschluss besitzt, erübrigt sich das ohnehin. Weißt Du, ob an dem Gerücht was dran ist und der "HDMI Side" wirklich "etwas anderes tut", als die "normalen" HDMI-Anschlüsse? Meines Erachtens ist das einfach nur ein ganz gewöhnlicher HDMI-Anschluss, der sich lediglich an der Seite des Gerätes befindet, damit man ihn besser erreichen kann.

    Vielen Dank.:winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2011
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.829
    Zustimmungen:
    3.469
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Digitaleingänge bei Fujitsu Siemens Myrica VQ40-2

    Doch tut er es steht auch fast immer in der BDA des Gerätes drinn ob er es untersützt oder nicht.

    Bei meinem PC Monitor kann ich zB. am HDMI keinen PC anschließen, nur am DVI.
    Bei meinem TV kann ich den PC nur am DVI anschließen.
    Beides steeht extra in der Anleitung. Achtet man nicht darauf bekommt man entweder überhaupt kein Bild (bei meinem TV der Fall) oder es ist "nur" extrem schlecht von den Farben her. (bei meinem PC Monitor der Fall)
     
  5. Qndre

    Qndre Junior Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Digitaleingänge bei Fujitsu Siemens Myrica VQ40-2

    Interessant, das wusste ich nicht.

    Ich hab' schon so oft TV- und PC-Sachen "gemischt", allerdings bisher hauptsächlich "andersrum", also Receiver/Player an TFT-Monitor und das hat immer einwandfrei funktioniert. Auch bei Monitoren, die nur DVI-D hatten und kein HDMI mit einem passiven Adapter, der mal bei ner ATi Karte dabei war, um die an ein HDTV anzubinden, wenn man den einfach in "umgekehrter" Betriebsrichtung vor den DVI-Eingang des Monitors klemmte. Und umgekehrt funktionierte das Thinkpad auch schon an diversen anderen HDTVs. Manchmal gab es zwar Probleme durch Overscan, aber zumindest kam ein Bild zustande. Der Myrica ist bisher das einzige Gerät, was da gestreikt hat.

    EDIT: Im Handbuch des Myrica steht bei den HDMI-Eingängen nicht explizit, dass man einen Rechner anschließen könnte, allerdings auch nicht, dass das nicht ginge. Die einzigen brauchbaren Hinweise sind wie folgt.

    1280x720 (720p) sollte also prinzipiell funktionieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2011

Diese Seite empfehlen