1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digitale Einkabellösung SEV 100-200 Dig.

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von MrJones, 12. Februar 2006.

  1. MrJones

    MrJones Neuling

    Registriert seit:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    bin hier neu und unerfahren, was Sat-Anlagen angeht.
    Wohne in einem Mehrfamilienhaus mit Kabelanschluss (7 Anschlüsse).
    Aus Kostengründen wird nun überlegt, eine dig. Einkabellösung anzuschaffen.
    Habe selber Premiere und Tividi-Free mit dementspr. receiver.

    Die Überlegung dig. einkabellösung wurde vor ca. 12 Monaten bereits diskutiert, aber dann verworfen. (Kathrein, alle die selben Receiver usw.)
    "Normale" SAT-Anlage ist wg. der neuen Verkabelung zu teuer.

    Nun soll es mit der Anlage SEV 100-200 Dig (möglich sein alle wohnungen dig. zu speisen über die bestehende Verkabelung und x-beliebige receiver.
    Hersteller müsste ASTRO sein.

    Wer hat Erfahrungen mit diesem System?
    Gibt es Einschränkungen gegenüber Kabel (Dig. Sound, Radio, Bildqualität)?
    Gibt es sonstige Einschränkungen gegenüber einer "normalen" SAT-Anlage bzw. Kabel?

    Wer kann mir hiezu etwas sagen?

    Danke im voraus
    Gruß
    MrJones
     
  2. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.844
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Digitale Einkabellösung SEV 100-200 Dig.

    Grundsätzlich ist nichts von diesen Einkabelsystemen zu halten, denn du schränkst dir immer die Programmauswahl ein, und hast große Probleme, wenn sich mal etwas auf dem Satelliten ändert (Transponderwechsel, neue Programme etc.). Außerdem sind diese Systeme für die Anlagengröße meistens viel zu teuer.
    Wenn die Thematik nicht allzusehr brennt dann würde ich mal die "Anga Cable" Ende Mai abwarten, da gibt es garantiert etwas für den Anwendungsfall passendes ohne Einschränkungen.

    Klaus
     
  3. MrJones

    MrJones Neuling

    Registriert seit:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    3
    AW: Digitale Einkabellösung SEV 100-200 Dig.

    Hallo Klaus,

    zunächst einmal Danke für deine Awort.

    Was die Kosten angeht, finde ich das eigentlich i.O.

    Wir haben einen Kostenvorschlag vorliegen. Dabei belaufen sich die Kosten auf runde 1100 Euro (inkl. kompl. Installation, Spiegel, LNB usw.). Was natürlich extra kommt, sind die Receiver. Aber bei diesen System kann man angeblich handelsübliche Receiver nehmen und brauch keine Spezielle.

    Von daher ist das noch annehmbar, denke ich.
    Was mich brennend interessiert ist, ob es Einschränkungen bzgl. digitalem Sound gibt (5.1). Soweit mir bekannt werden bei diversen Einkabellösungen die Daten komprimiert oder Frequenzen aufgeteilt (wie gesagt ich habe keine Ahnung von ideser Materie). Aber ich möchte bei dem Umstieg weder Bildeinbußen noch Soundeinbußen haben....und da bin ich mir halt völlig unsicher.

    Gruß
    MrJones

    P.S.: es handelt sich um folgendes Gerät

    http://www.astro-strobel.de/index.php?id=71&no_cache=1&file=256&uid=369&L=1
     
  4. boina

    boina Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    bei Landshut (Niederbayern)
    AW: Digitale Einkabellösung SEV 100-200 Dig.

    Du hast weder Bild- noch Toneinbußen gegenüber einer "normalen" Sternverteilung. Das was umgesetzt wird wird genau so umgesetzt wie es empfangen wird.
    Aber du hast enorme Einbußen bei der Auswahl, da bestimmte Transponder einfach weggelassen werden (müssen).
    Und wie KlausamSee schon angedeutet hat, man ist überhaupt nicht flexibel gegenüber Transponderänderungen.

    Einzig das Kathrein UFOmicro-System besitzt diesen Nachteil nicht.
     
  5. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.844
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Digitale Einkabellösung SEV 100-200 Dig.

    1100€ halte ich für das unflexible System viel zu viel (OK, ich kenne die örtlichen Gegebenheiten nicht...). Die Geduldigen werden belohnt werden...

    Klaus
     
  6. MrJones

    MrJones Neuling

    Registriert seit:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    3
    AW: Digitale Einkabellösung SEV 100-200 Dig.

    ok,

    was ist denn problematisch bei einem Transponderwechsel bzw. was ist ein Transponderwechsel? Wie gesagt, ich habe keine Ahnung davon.

    Des weiteren würde mich interessieren, ob es schon Ankündigungen bzgl. einer neuen Einkabellösung gibt. Könnt Ihr mir da eine Seite empfehlen, wo ich da etwas nachlesen kann?

    Mit welchem System vergleicht Ihr die Einkabellösung und zieht Nacheile daraus. Ich vermute mal mit einer "normalen" SAT-Anlage!? Denn mit Kabelfernsehen ist man dich genauso eingeschränkt, oder?

    Gruß
    MrJones
     
  7. glamat

    glamat Silber Member

    Registriert seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    723
    Ort:
    Hannover
    AW: Digitale Einkabellösung SEV 100-200 Dig.

    so könnte zum Beispiel durch Arena und die Bundesligarechte-Wechsel eine Transponder der bisher für eher nicht so wichtige Dinge genutzt wurde plötzlich ins Blickfeld deutscher Zuschauer kommen, da er bei eurer Einkabellösung nicht vorgesehen ist, könnt ihr eben dieses nicht empfangen.

    Genauso gut könnte durch Zukauf, Verkauf, Umstrukturierung die Verteilung der deutschen Sender auf die Transpoder sich ändern, die Einkabellösung ist aber nicht flexibel, so dass man starr weiterhin auf die alte Transponderverteilung hoffen muss.


    1100€ bei 7 Parteien ist in etwa genau ein Jahr Kabelgebühr, gut noch der Receiverkauf, aber das macht den Bock nicht fett. Nach einem Jahr würde sich das schon rentieren - macht durchaus Sinn, wenn man 100% wüsste, dass die Transpoderbelegung für Deutschland sich nicht gravierend ändern würde.
     
  8. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Digitale Einkabellösung SEV 100-200 Dig.

    Kathreins UFO-micro ( bis 24 TN) und das UniCable-System (bis 4 TN) sind schon zukunftssicherer.
    Der Receiver steuert die EXU544 Matrix bzw.das UniCable-LNB so, daß der gewünschte Transponder übertragen wird. (Spezieller Rec. für Kathrein erforderlich. Für Unicable langt entsprechende DiSEqC-Version auf dem Rec.)

    Transponder sind Sammelfrequenzen für mehrere Programme.
    Wenn also wie derletzt Eurosport und Viva die Sendefrequenz gewechselt haben, sind sie aus den übertragbaren Frequenzbereichen der Frequenzversatz-LNB herausgerutscht und somit mit diesen nicht mehr empfangbar.

    Gruß Hajo
     
  9. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.844
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Digitale Einkabellösung SEV 100-200 Dig.

    Es wird "Unicable"-Lösungen bis 8 Receiver an einer Leitung geben. Receiver wird es auch von diversen Herstellern geben.
     

Diese Seite empfehlen