1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digital-TV ohne "Fischchen" ???

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Scholli, 18. März 2002.

  1. Scholli

    Scholli Wasserfall

    Registriert seit:
    25. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.626
    Ort:
    06268 Vitzenburg
    Technisches Equipment:
    Vu+Solo 4k
    Anzeige
    Eines vorweg: Ich stehe noch ganz unter dem Eindruck herrlicher 45 Minuten Roger Water im Bayrischen Fernsehen. Ich behaupte einfach mal, daß die bekannten Pink Floyd - Songs noch nie so gut interpretiert wurden, wie von diesen Musikern, die Roger Waters diesmal um sich geschart hatte. Diese Aufzeichnung werde ich auf meinem Festplatten-Receiver hüten, denn es ist auch noch eine seltene 16:9-Sendung.
    Aber trotzdem hat Scholli wieder was zu meckern:
    Auch in diesem Forum wurde der Unterschied zwischen analogem und digitalem Satempfang schon des öfteren damit erklärt, das es beim digitalen empfang keine "Fischchen" mehr gibt. Denkste!!!
    In dem genannten Roger W. (nicht Whitthaker!)-Konzert wurde die Bühne unglücklicherweise oft mit gesättigtem Zyan ausgeleuchtet. Und siehe da: Ekelhafte Fischchen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Ich finde es eine große Schweinerei, daß bei fast allen digitalen TV-Angeboten eigentlich die Analogstrecke vorher durchlaufen wird. Solange diese Unsitte nicht beseitigt wird, gibt es ja eigentlich noch gar kein DIGI - TV !?!?!? Oder?
     
  2. Tiger02

    Tiger02 Gold Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2002
    Beiträge:
    1.560
    Ort:
    Naumburg/S. 11°48'E
    Hi Scholli,

    da hast Du wieder einmal recht. Es sieht aus als ob die ganzen ARD Sender Ihr Signal erst mal Analog zum Satelliten beamen dann zurück nach Potsdam wo das Zeug digitalisiert wird und dann wieder zum Satelliten und dann kannst Du´s erst digital sehen. Noch schlimmer ist´s beim SFB, dort geht das Signal erstmal per Landfunkstrecke, wahrscheinlich vom Fernsehturm (Kanal 5 od 7 ???) nach Potsdam und dann wie vor... Und wenn auf diesen Strecken mal schlechter Empfang ist hast Du im digitalen 16:9 von Br auch noch die Palplus Fehler, diese kleinen hellen 1mm langen Streifchen.

    Es lebe das Testbild

    Gruß Tiger02
     
  3. smart

    smart Silber Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    613
    Ort:
    BaWü
    Hi Scholli!

    ursprünglich wollte ich mir auch das Roger Waters Konzert beim Bayerischen Fernsehen anschauen, hab`s dann aber doch sein gelassen, weil es etwas spät gesendet wurde.

    Dass es beim Digital-TV (zumindest über Astra) sogenannte Fischchen gibt, ist mir schon vor längerer Zeit aufgefallen.
    Da einem (fast) jeder weiss machen will, dass es so etwas bei digital nicht gibt, habe ich an meiner Anlage ewig herumgebastelt, um die Störungen nicht doch irgendwie beseitigen zu können, jedoch ohne Erfolg.
    Ich hatte mich deswegen auch schon an das Südwest Fernsehen (BW) gewandt, denn hier treten die Störungen in besonders schwankender Intensität auf, ebenso ist hier auch die Bildqualität manchmal nicht 100%ig. Von seiten des Senders bestätigte man mir jedoch, dass alles in bester in Ordnung sei (??) - leider.
    Schliesslich konnte mir dann doch jemand in einem anderen Forum für Digi-TV bestätigen, dass es diese Fischen auch beim Digital-TV gibt und dass davon ausschliesslich das digitale ARD-Bouquet (Astra) betroffen sei.
    Ehrlich gesagt, seit ich weiss, dass es am Signal liegt, stört es mich auch nicht mehr sonderlich. Natürlich ist es ärgerlich, aber ich denke, man kann damit leben, solange die Fischchen nur bei leuchtend kräftigen Farben zu sehen sind. Vielleicht bekommen die Sender in absehbarer Zeit das Problem ja noch in den Griff.

    mfg
    Smart
     
  4. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>
    Vielleicht bekommen die Sender in absehbarer Zeit das Problem ja noch in den Griff.
    <hr></blockquote>

    Ich habe eher das Gefühl, daß die ARD das Problem kann nicht in den Griff bekommen will.
    Die Zuführung analog über Satellit kommt denen eben billiger als teure Richtfunkstrecken.
    Wenn man bedenkt, daß ein analoger Transponder bei der S.E.S. im Jahr bis zu 7Mill.€ verschlingt, dann ist das auch nicht gerade billig, besonders dann wenn man die Anzahl der Transponder berücksichtigt.
    Es wird Zeit, daß die endlich die 3. Programme analog abschalten. Ich muß mir wirklich an die Birne langen,wenn Südwest 3 BW und Südwest 3 RLP nur wegen 2 Stunden täglichem Programmunterschied analog über Satellit verbreitet werden müssen.
    Das ist doch für die Leute, die die GEZ-Gebühren monatlich berappen, reinste Verarschung(sorry für meine Ausdrucksweise).
     
  5. Ole

    Ole Silber Member

    Registriert seit:
    24. März 2001
    Beiträge:
    918
    ARD sagt: Digitale Zuführung wird dann realisiert, wenn ein digitales Breitbandnetz zwischen den Sendern dafür steht.
     
  6. omue

    omue Senior Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2001
    Beiträge:
    364
    Ort:
    51.51, 12.09 Landsberg Sachsen Anhalt
    @Roli

    Volle Zustimmung meinereiner !
    damit dürftest Du den Nagel auf den Kopf getroffen haben !
    Und wenns Geld alle ist, jammern die wieder solange bis Sie ne Gebührenerhöhung bekommen.

    Apropo Gebühren:
    40Millionen TV Haushalte * 16 Euro =640 Millionen Euro im Monat = 7,68 Milliarden im Jahr
     
  7. Roger 2

    Roger 2 Guest

    Hallo Leute !

    Man sollte die Penn-er in Frankfurt
    ZUMAILEN !!
    Das Potsdamer Paket(12109H)ist eigentlich ganz OK,aber FFM(11836H)ist unter aller Würde,da kommen wirklich nur arte und Hessen3 sauber'rüber,alles andere kann man vergessen... [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    [ 18. M&auml;rz 2002: Beitrag editiert von: Roger ]</p>
     
  8. CableDX

    CableDX Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Januar 2002
    Beiträge:
    4.101
    Ort:
    -
    HI,

    dass mit den Fischen mag zwar stimmen, aber das ist nicht Sache des digitalen TV`s, sondern eher der Aufbereitung der Sendeanstalten.
    Würde Ordnungsgerecht die Signale übertragen werden gäbe es kein Fischen.
    ..dann würde es nur 1 oder 0 heissen, Bild (1) oder kein Bild (0).
    Also stimmt die These das es im digitalen Tv keine Fische gibt schon, wenn die Quelle natürlich nicht perfekt ist, ist das nicht gerade gut.


    Grüsse,

    CableDX
     

Diese Seite empfehlen