1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digital-Receiver vs. DVD-Recorder

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Eraserhead, 11. Juli 2006.

  1. Eraserhead

    Eraserhead Neuling

    Registriert seit:
    11. Juli 2006
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Ich möchte mir jetzt endlich ein digitales TV-System zulegen - dafür benötige ich aber Informationen von Experten:

    x Am naheliegendsten ist für mich der Empfang über eine digitale Sat-Schüssel, weil die Einrichtung von Kabel zu teuer kommt. Eine digitale TV-Karte am PC möchte ich nicht, weil ich die PC-Performance für's Arbeiten brauche.

    x Wir haben 2 Fernseher, also dementsprechend sollen 2 Digital-Receiver angeschafft werden. Einer sollte ein Standard-Modell sein, der zweite ein Festplatten-Modell bzw. ein DVD-Recorder mit Festplatte.

    x Für mich stellt sich vorderst die Frage: Was ist besser - ein Digital-Receiver mit Festplatte oder ein DVD-Recorder mit Festplatte?

    Für mich haben DVD-Recorder den großen Nachteil, dass man immer nur einen Sender aufnehmen kann. Aus dem Magazin "Audio Video Foto Bild" vom November 2005 weiß ich, dass man mit einem Twin-Tuner-Digital-Receiver mit Festplatte 2 Programme gleichzeitig aufnehmen und eine dritte Sendung anschauen kann. Der Arion AF 9300 PVR und der Kaon KVR-1000 Plus können sogar 4 bzw. 5 Sender gleichzeitig aufnehmen und dann noch zwei andere anschauen (eines per Bild-in-Bild).

    Was ist dran an dieser Theorie? Wie sehr ist die Programmauswahl bzw. die Qualität dann eingeschränkt? Wenn das praktisch wirklich gut umsetzbar ist, wäre das echt toll, weil man dann flexibel aufnehmen kann --> DVD-Recorder würden somit rausfallen!

    Testsieger war damals übrigens der Topfield TF5000PVR Masterpiece, zweiter die Dreambox DM 7020-S und dritter der Arion AF 9300 PVR - wie ist eure Einschätzung von diesen Geräten, speziell von der Dreambox?

    x Wichtig ist für mich der Empfang von ORF Digital (also über CI-Karte) und von digitalen Radio-Sendern (vor allem FM4). Kann man mit einem Digital-Receiver auch Radio-Sender aufnehmen bzw. in welchem Format (MP3, WAV?).

    x Wie schaut es mit der Übertragung auf den PC aus - Dreambox bietet einen LAN-Anschluss (W-Lan-Router ist bei mir vorhanden, nur durch unsere dicken Mauern kommt fast kein Signal), der Topfield hat z.B. einen USB-Anschluss. Ganz toll wäre eine Wechselfestplatte!

    x In welchem Format nehmen digitale Receiver auf? Kann man da was umstellen? Ich könnte die aufgenommenen Programme am PC auch in ein Platz sparendes Format umwandeln und dann auf externen Festplatten bzw. auf DVDs auslagern.

    x Ideal wäre eine eingebaute Schneidefunktion.

    x Eine dritte Möglichkeit wäre ein Festplatten-Recorder wie der Kiss. Wie ist eure Meinung darüber im Vergleich zur Dreambox oder zum Topfield?

    x EPG+ wäre vorteilhaft, ebenso Aufnahme in Dolby Digital 5.1-Ton, Time Shift sowieso.

    x Letztes Kriterium: der Preis! Der Festplatten-Receiver sollte nicht mehr als 500 € kosten (inkl. Festplatte mit 200-300 GB), dazu noch eine Sat-Schüssel (ca. 100 €) und der zweite Receiver (ca. 100 €). Mehr als 700 € sind also nicht drinnen!

    Welche Möglichkeiten könnt ihr mir also empfehlen?
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Digital-Receiver vs. DVD-Recorder

    Ein Tuner kann einen Transponder empfangen. Auf einen Transponder sind mehere TV Sender.
    Hast du einen Receiver mit zwei Tunern kannst du also die TV Sender von zwei Transpondern gleichzeitig sehen und aufnehmen.

    Hat ein Gerät nur zwei Tuner aber ist in der Lage 5 Sendungen gleichzeitig aufzunehmen können diese Sendungen also nur aus den zwei Transpondern gewählt werden.

    BTW: Quallität ist egal. HDD Receiver zeichen die Daten auf die gesendet werden. Also hast du IMMER (Empfangsstörungen die das Signal beeiträchtigen nicht berücksichtigt) das auf der HDD was der Sender losgeschikt hat.

    HDD Receiver kopieren die Daten die vom Satelieten kommen auf die HDD.
    D.h. du hast einen Transport Stream. Darin sind die Videodaten in MPEG2 und die Audiodaten in MP2 (MPEG1 Audio Layer 2?).

    Hast du den Daten erstmal auf der PC HDD dann kannst du aber alles machen was du willst. Im Prinzip sind diese Daten schon (meistens) DVD Tauglich und müssen nicht neu kodiert werden. Hat dein Recner langeweile kannst du das natürlich auch nach DivX konvertieren.

    Für die Radioaufnahmen kannst du die MP2 Daten behalten (viele/einige(?) MP3 Player spielen auch MP2) oder nach MP3 (oder was auch immer) recodieren.

    cu
    usul
     
  3. Eraserhead

    Eraserhead Neuling

    Registriert seit:
    11. Juli 2006
    Beiträge:
    2
    AW: Digital-Receiver vs. DVD-Recorder

    1. Gibt es irgendwo eine Übersicht, welche Sender welchem Transponder zugeordnet sind?
    2. Die neue Dreambox 8000 ist anscheinend erweiterbar durch Tunersteckplatze - kann man dann also 4 Transponder gleichzeitig empfangen?

    Das heißt also, dass ich mit einer HDTV-fähigen Box wie der neuen Dreambox 8000 auch HDTV-Filme aufnehmen kann (was natürlich normalerweise pure Platzverschwendung ist :eek:).

    Blöd ist es natürlich, wenn ein Film dann größer als 4,37 GB ist, dann kann man extra wieder herumwerkeln, dass es passt - außer es gibt demnächst einen drastischen Preisverfall bei Double Layer-Rohlingen :D

    Verschlingt ein digitaler Radiosender jetzt genauso einen Tuner-Platz wie ein Filmsender?
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Digital-Receiver vs. DVD-Recorder

    Auf http://www.lyngsat.com/astra19.html sind die Belegungen aller Transponder.
    Leider sind nicht die einzelnen Sender aufgeführt. Aber wenn ein Transponder mit RTL beschriftet ist (und es gibt keinen anderen RTL Transponder) sind dort ALLE Programme der RTL Gruppe drauf. (BTW: Nur die Zeilen beachten in denen DVB steht. Das andere sind analoge)

    Ich kenne die Features der 8000er nicht. Aber wenn dort 4 Tuner reinpassen sollte man davon ausgehen das das geht.

    Sollte man von ausgehen können. Allerdings müssen die HDTV Sender eerstmal entschlüsselt werden. Also sollte man darauf achten das dort auch die Smartcart des jeweiligen Anbieters drin läuft.

    Einmal Nero Recode (oder einer der vielen anderen Programme) rüberjagen und gut ist.
    Wobei du die Quallität (Bitrate) der Sender nicht überschätzen solltest ;-)
    Ein Film geht eigentlich immer drauf. Ich komme selten über die 4GB bei Aufnahmen.

    Stell dir das so vor: Jeder Transponder überträgt eine endlose ZIP Datei (es ist keine. Aber man kann es sich so vorstellen). In dieser Datei sind mehere endlos lange Dateien eingepackt. Was für Dateien und wieviel ist dabei vollkommen egal. Sie dürfen alle zusammen bloß nicht größer (Daten pro Zeit) als der Transponder sein.

    Also man kann dort 2 oder 3 Videodateien in absoluter Super Quallität reinpacken. Oder 20 Video Dateien in beschissener Quallität. Oder halt 30 (Audio braucht weniger Platz als Video) Audio Dateien (Radiosender).

    Man kann es natürlich auch mischen. Man kann eine Videodatei (mit der dazugehörigen Audio Datei (TV Sender haben auch Ton)) in Super Quallität reinpacken. Dann noch 5 Videos in schlechter Quallität. Und dann noch 10 Audiodateien (d.h. 10 Radiosender).

    BTW: HDD Receiver machen nichts anderes als die gewünschten Dateien (bei einer TV Aufnahme als die richtige Video und audiodatei) rauszufiltern und auf HDD zu kopieren.

    cu
    usul
     

Diese Seite empfehlen