1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digital-Einspeisungen - Entscheidung definitiv bei Kabelbetreiber

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von towomz, 7. Oktober 2002.

  1. towomz

    towomz Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Beiträge:
    3.339
    Ort:
    Mainz
    Technisches Equipment:
    Dreambox 8000 2x DVB-S, 2x DVB-C
    Anzeige
    Ich habe mir von der LPR (Medienanstalt von Rheinland-Pfalz) mal bestätigen lassen, dass die Einspeisung der digitalen Programme keiner Genehmigung bedarf und beim Kabelbetreiber liegt. Unten der Text.

    So ihr Kabelbetreiber, hier Kabel Deutschland und Primacom, macht mal Eure hausaufgaben und tut was für die zahlenden Kunden:

    Sehr geehrter Herr Wolf,



    wenn Sie sich größere Vielfalt im Kabelnetz wünschen, so kann ich dies
    gut nachvollziehen.



    Im analogen Bereich des Kabelnetzes allerdings stehen ca. 30 analog
    genutzten Kabelkanälen über 50 Programme gegenüber, so dass eine
    Vielzahl von Programmen nicht zur Einspeisung kommen bzw. ein noch
    vielfältigeres Angebot nicht verwirklicht werden kann.



    Was die digitale Kabeleinspeisung angeht, so kommt dem
    Kabelnetzbetreiber hier nach den betreffenden gesetzlichen Regelungen
    ein weitgehender eigener Entscheidungsspielraum zu. D.h. er kann selbst
    entscheiden, ob er die von Ihnen geforderten Programmangebote zur
    Einspeisung bringen möchte oder nicht. Die LPR kann hierauf nicht
    Einfluss nehmen. Dies gilt im Übrigen auch für die Frage, welche
    Kabelkanäle in analoger oder digitaler Technik genutzt werden bzw. in
    welchen Maße und welcher Geschwindigkeit Kabelanlagen digital ausgebaut
    werden.



    Was künftige Änderungen im Mainzer Kabelnetz angeht, möchte ich Sie
    hinsichtlich der Digitalprogramme auf www.kabelanschluss.com
    <http://www.kabelanschluss.com/> verweisen. In der analogen
    Kanalbelegung können Änderungen - gerade auch angesichts der zeitlichen
    Ausweitung von "ARTE" - ebenfalls erwartet werden. Dass hierbei auch
    eines der von Ihnen aufgeführten Angebote Berücksichtigung findet, ist
    durchaus möglich (da das betreffende Verfahren noch nicht abgeschlossen
    ist, kann ich Ihnen aber noch keine konkreten Angaben machen).
    Allerdings ist angesichts der beträchtlichen Anzahl der an ein
    Breitbandkabelnetz angeschlossenen Haushalte eine so große Zahl
    unterschiedlichster Zuschauerwünsche von den Belegungsentscheidungen
    betroffen, dass es vor dem Hintergrund des angesprochenen
    Kapazitätsengpasses gemeinhin unmöglich ist, sämtlichen Interessen zu
    entsprechen. Hinzu kommen noch gesetzliche Vorgaben, die den
    Entscheidungsspielraum des Kabelnetzbetreibers - und der LPR, der durch
    das Landesrundfunkgesetz (LRG) u.a. die Aufgabe zugewiesen ist, die
    Belegung der in Rheinland-Pfalz betriebenen Kabelanlagen zu überwachen -
    einschränken. Ich bitte Sie daher bereits heute um Verständnis, wenn
    auch die zukünftige Programmauswahl nicht vollständig Ihren Wünschen
    entspricht.
     
  2. Frank H

    Frank H Silber Member

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    817
    Technisches Equipment:
    TF7700HSCI
    C-HD 802
    Das haben aber Kopernikus23 und ich in unseren Beiträgen unabhängig voneinander schon immer in den letzten Monaten geschrieben und andere denken immer noch die Schuld liegt bei den staatlichen Stellen. Wie gesagt, bei uns wird schon seit Jahren alles was deutsch und digital vom Himmel kommt, auch digital ins Kabel eingespeist. Darüberhinaus viele ausländische Sender, für die sich Leute im Telekomkabel für Geld freischalten lassen müssen und wir sie einfach so bekommen.

    Gruß Frank
     
  3. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Ich selbst stehe am Donnerstag vor der Entscheidung eine weitere Twinkassette für 2 weitere Digitalpakete zu erwerben (bisher 16), weis jedoch nicht welche Pakete ich sinnvoll zur Zeit einspeisen soll.
     
  4. towomz

    towomz Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Beiträge:
    3.339
    Ort:
    Mainz
    Technisches Equipment:
    Dreambox 8000 2x DVB-S, 2x DVB-C
    Schade, dass Kopernikus hier in Mainz nicht das Kabelnetz betreibt. War bestimmt schon mal genannt worden, aber hast du einen Link zu einer Seite, welche Programme du einspeist? Würde mich persönlich interessieren.
     
  5. Prosecco

    Prosecco Senior Member

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Pfaffenhofen/Ilm
    Ich glaube da hilft nur die Presse weiter. Ich denke da z.B an die Zeitung mit den 4 grossen Buchstaben.

    Gruss
    Prosecco
     

Diese Seite empfehlen