1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digital-Aufrüstung: Fragen zu Equipment

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Magnesium, 13. April 2004.

  1. Magnesium

    Magnesium Senior Member

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    324
    Ort:
    Bremen
    Anzeige
    So ich habe nun endlich grünes Licht für die Aufrüstung der Sat-Anlage bekommen (viel musste ich diskutieren) und das ganze soll dann endlich mal auch digitaltauglich werden.

    So was ich brauche ist mir soweit eigentlich schon klar, ein Universal-Quattro-LNB und einen 5/4-Multischalter, Kabel und "Kleinkram" (F-Stecker etc.), jedoch habe ich noch ein paar Detailfragen:

    Einmal geht es um den Multischalter, da gibt es ja mehrere in verschiedene Preisklassen (ich werde wohl im BFM-Sat-Shop bestellen oder rät mir da jemand grundsätzlich von ab? Vor Ort ist jedes Teil grob 10 bis 20€ teurer als da...), da gibt es einen Gigant NT S.142-CP für 48€, einen FTE MFP 4P für 88€ (der auf dem Bild abgesehen von der Farbe dem Gigant ähnelt wie ein Ei dem anderem), einen Spaun SMS 5409 für 88€ und einen Spaun SMS 5402 für 118€, sowie einen Axing SPU54-03 der 238€ kosten soll (was ich mir aber bei Preisen in den anderen Shops nicht so ganz vorstellen kann, da die grösseren Modelle immer zwischen der Billig-Lösung und dem Spaun lagen, denke ich auch, dass der preislich da hin gehört). Naja meine Frage dazu ist eigentlich ganz simpel, muss es unbedingt der teure Spaun sein, reicht der "kleine" Spaun oder gar der Gigant und was ist vom Axing zu halten? Kann man an alle Schalter auch Analog-Receiver anschliessen, die kein DiSEqC können?

    Noch eine Frage betrifft das Kabel, reicht doppelt geschirmtes mit >100db Schirmmass oder sollte man lieber 4fach geschirmtes nehmen?

    Und da über kurz oder lang auch ein Digital-Receiver zu so einer Anlage gehört, wollte ich noch gerne wissen, ob man den TechniSat DigiCorder S1 nehmen kann oder eher nicht (hab im entsprechenden Forum schon einiges über Probleme gelesen), der lächelt mich nämlich sowohl preislich, als auch von dem was er auf dem Papier kann an...

    Danke schonmal für eure Hilfe...

    <small>[ 13. April 2004, 03:20: Beitrag editiert von: Magnesium ]</small>
     
  2. Henning 0

    Henning 0 Guest

    Nimm den Technisat besser nicht. Ein Freund von mir hat den und gibt ihn jetzt zurück. Bei EPG-Aufnahmen fehlt oft der Anfang der Sendung und auch sonst hat er so seine Zicken. Allerdings sind andere Geräte (z.B. von Humax) noch unbrauchbarer.
     
  3. Magnesium

    Magnesium Senior Member

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    324
    Ort:
    Bremen
    Naja wenn andere Geräte noch schlimmer sind, zu welchen Receiver kann man denn dann raten?

    Und das mit dem fehlenden Anfang dürfte daran liegen denke ich, dass die Privaten auch gerne schon mal um 21:42 anfangen zu senden, wenn in der TV-Zeitung (und so wohl auch im EPG) 21:45 steht oder trat das Problem auch bei den ÖRs auf, die ja eher pünktlich sind? VPS über DVB fehlt irgendwie...

    Und was ist nun mit den Multischaltern? Das ist eigentlich eh die viel entscheidenere Frage? durchein
     
  4. Henning 0

    Henning 0 Guest

    Der einzige Receiver in der Richtung, der wohl einigermaßen zuverlässig arbeitet, soll der Topfield 5000 sein - der ist aber recht teuer.

    Klar, wenn ein Sender zu früh ausstrahlt ist das ein Problem. Beim Humax 8100 und Technisat S1 ist es aber so, dass das Gerät exakt auf die Sekunde einschaltet (vorausgesetzt die Uhr geht genau), dann aber je nach Sender, CI-Modul und Festplatte ca. 15-30 Sekunden benötigt um die Aufnahme zu starten. Und das fehlt eben am Anfang bei allen pünktlich anfangenden Filmen.

    Mit Multischaltern habe ich mich noch nicht näher beschäftigt, sehe da aber keine großen Probleme.
     
  5. Magnesium

    Magnesium Senior Member

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    324
    Ort:
    Bremen
    Hmm achso, das mit den 15 bis 30 Sekunden ist natürlich schon suboptimal, aber das kann man ja beim Programmieren dann berücksichtigen und lässt sich (so TechniSat denn will) mit einem SW-Update ja auch beheben. Der Topfield kostet ja mal eben glatt das doppelte und ein Twin-Receiver ist überflüssig (und abgesehen davon wegen nur einer Sat-Leitung gar nicht anschliessbar, dann lieber noch einen DVB-T-Receiver um beim Aufnehmen schauen zu können)...

    Und was ich vom Humax gehört habe, soll es da noch schlimmer sein und nicht mal Updates geben!

    <small>[ 13. April 2004, 12:52: Beitrag editiert von: Magnesium ]</small>
     
  6. Henning 0

    Henning 0 Guest

    Statt mit einem Tastendruck braucht man dann aber 15 oder 20 um eine Sendung zu programmieren. Und sie erscheint dann später in der Liste mit dem namen der vorangegangenen Sendung. Das ist nicht nur suboptimal - das ist unbrauchbar.

    Auf Software-Updates würde ich mich bei keinem Gerät verlassen!! Kauf nur, was dir über die Ladentheke geschoben wird. Versprechungen hält heute kaum jemand ein. Ist das Gerät erst einmal verkauft, wird ein neues entwickelt und verkauft. Die "alten Kisten" interessiert kein Hersteller mehr.

    Einen Twin-Receiver kannst du mit einem Durchschleifkabel (5€) auch an einen Single-LNB anschließen. Natürlich gibt es ein paar Einschränkungen gegenüber echtm Twin - aber besser als Single ist es immer noch.
     
  7. Magnesium

    Magnesium Senior Member

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    324
    Ort:
    Bremen
    Naja trotzdem liegt der Topfield mit 600€ jenseits von Gut und Böse und ist für mich schlicht und ergreifend zu teuer... Dann eher erstmal eine Dreambox ohne HD und die kaufe ich dann in ein paar Monaten nach, das wäre noch denkbar...
     
  8. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    Ich kenn den Technisat nicht allerdings das einzige was ich bisher drüber gehört hab was für die Kiste spricht ist der Technisat eigene EPG. Wer ohne den nicht leben kann soll ihn nehmen, mir reicht allerdings der von etlichen Sendern angebotene normale völlig aus. Und der Topf5000 ist gut und kann so viel was du möglicherweise höchstens einmal im Jahr nutzen wirst. Besorg dir lieber den 4000er. Der kann von einigen Besonderheiten die man nicht wirklich braucht dasselbe und kostet grade mal die Hälfte. Und da gabs erst vor Kurzem ein Firmwareupdate also wird dort auch bei so alten Geräten immer noch was gemacht.
    Eine preiswerte Alternative ist auch der Hyundai 7/830H. Der hat genau wie Technisat nur einen Tuner aber im Gegensatz zum Topfield einen funktionierenden EPG.

    Gruss Uli
     
  9. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.043
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Ich als Qualitätsfanatiker würde den Spaun nehmen (das beste was es gibt). Der grosse Spaun hat zusätzlich zu dem kleinen noch aktive terrestrik, mehrere Spannungen für das LNB, Dämpfungsregler und mehr Verstärkung. Bei normalen Sat-Anlagen ist das eigentlich alles zu vernachlässigen. Es würde also der "kleine" ausreichen.
    An allen Multischaltern funktionieren analog Receiver. DiSEqC wird nur benötigt wenn man mehrere Satelliten empfängt.

    Ich würde sagen Schirmung ist Schirmung. Wie viel fach geschirmt sollte vollkommen egal sein.

    Blockmaster
     
  10. Magnesium

    Magnesium Senior Member

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    324
    Ort:
    Bremen
    Schade, jetzt ist es auch zu spät ;-) Aber trotzdem Danke für die Antwort, für das nächste Mal bin ich nun ein wenig schlauer...

    Inzwischen ist die Bestellung raus, habe nun den Axing Multischalter genommen, da ich in einem Thread hier gelesen hatte, dass ein Teilnehmer mit Spaun und Axing gute Erfahrungen gemacht hätte und der auch laut Beschreibung eine aktive Terrestrik bieten soll, aber eben 20€ günstiger als der "grosse" Spaun zu haben ist. Ich hoffe ich kann die guten Erfahrungen bestätigen... Dazu einen MTI-Quattro-LNB (zu dem man mir hier schon anderswo geraten) und hab jetzt einfach mal das 4fach geschirmte genommen, da ich mir dachte, das kann keine gravierenden Nachteile (im Betrieb, beim Verlegen wohl schon) haben. Mir ging die ganze Anlage hier heute Nachmittag mal wieder gehörig auf den Nerv (noch ist alles analog und auf 2 von 3 Receivern gibt es keine Horizontalen Programme mehr) und dachte mir einfach nun muss mal was passieren...

    Bleibt noch die Frage nach einem Digital-Receiver (das eilt nun nicht so, da die Receiver neben der Schüssel so ziemlich das einzige sind, die noch das tun was sie sollen) nachdem mir hier ja eindrücklich von DigiCorder abgeraten wurde. Nach dem ich das Angebot nun noch einmal gesichtet habe hat sich die Dreambox DM7000S nun zu meinem Favoriten gemausert (auch wenn ich im Schnitt 100€ mehr für den Kasten hinlegen muss), nachdem ich rausgefunden habe, dass ein SW-Update auch über Internet geht, denn Rechner an die ein Nullmodem-Kabel passt gibt es hier im Haus nicht...

    Gibt es irgendetwas, was gegen die Dreambox spricht?
    (abgesehen von Single Tuner, die Twins sind nicht wirklich nötig, kommt eh noch ein DVB-T daneben)

    <small>[ 14. April 2004, 01:50: Beitrag editiert von: Magnesium ]</small>
     

Diese Seite empfehlen