1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digipal 2 Farbpumpen

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von senderlisteffm, 4. November 2004.

  1. senderlisteffm

    senderlisteffm Senior Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    297
    Anzeige
    Ich habe mir gerade einen Digipal 2 gekauft. Da beim Loewe Fernseher die RGB Buchse schon mit dem DVD belegt ist, habe ich den Digipal auf S-Video gestellt.

    Temporär tritt jedoch ein merkwürdiges Farbpumpen auf. Besonders sichtbar bei den Hauttönen die im ca. 1 Hz Takt dann zwischen grünlich/kränklich und rötlich hin und her pumpt.

    So richtig analysieren konnte ich das noch nicht. Aber es scheint verstärkt aufzutreten, wenn viel Blauanteil im Bild ist.

    Hat jemand eine Idee dazu?

    Problem am Digipal allgemein?
    Problem mit der YC Verarbeitung am TV?
    Problem mit relativ günstigem SCART Kabel?
    Problem beim Kodieren des TV Programms beim Anbieter?
     
  2. jo.wind

    jo.wind Senior Member

    Registriert seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Franken
    AW: Digipal 2 Farbpumpen

    Weiterhelfen kann ich vielleicht nicht, aber ich habe ein ähnliches Problem.
    Ich nehme analog Videos mit Grundig-Analog-Sat-Receiver und Grundig VCR auf. Die Signale beim Anschauen werden durch einen Digicom1 an einen Philipps-Fernseher geschickt. Alles per FBAS und mit relativ günstigen Scartkabeln.
    Bei manchen Aufnahmen habe ich genau dieses oben beschriebene Farbpumpen, welches bei Gesichtern besonders auffällt. Ich dachte bis jetzt, das läge an meinen Videocassetten, die teilweise bis zu hundert mal überspielt sind.

    Jetzt bin ich neugierig, ob es dazu eine Lösung gibt.
     
  3. tarzaaan

    tarzaaan Silber Member

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    813
    Ort:
    5km nördlich Funkturm Braunschweig-Broitzem
    AW: Digipal 2 Farbpumpen

    Hm, klingt ja nicht so gut, das mit dem Pumpen...

    Kann Dir zwar nicht sagen, woran's liegt, als ich allerdings meinen DigiPal-2 noch über FBAS am Fernseher betrieben habe, hatte ich das Problem nicht (mittlerweile hab' ich dann auch eine Möglichkeit am TV gefunden, die RGB-Empfindlichkeit nachzustellen, und schaue selbstverständlich jetzt nur noch RGB...). Allerdings hatte ich auch auf ein hochwertiges (vollständig geschirmtes) Kabel geachtet – 10 Euro dafür find' ich nicht wirklich zuviel (schonmal ein SCSI-Kabel gekauft?!?).

    Übrigens kann man am zweiten SCART-Anschluß z.B. auch einen DVD-Player anschließen (hab ich hier so gemacht) – das RGB-Signal wird vom DigiPal einwandfrei durchgeschleift...

    Gruß, Torge.
     
  4. senderlisteffm

    senderlisteffm Senior Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    297
    AW: Digipal 2 Farbpumpen

    Ja ich weiß. Am DVD hängt ja auch ein ordentliches Kabel. Aber da das Problem leider nicht durchgängig auftritt, habe ich bisher noch nicht alle Permutationen durch. BTW, das Kabel habe ich nicht gekauft, es ist das, was dabei war.

    (ja habe ich, zum Glück brauchte ich bisher nur 50-polige Rundkabel)
     
  5. tarzaaan

    tarzaaan Silber Member

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    813
    Ort:
    5km nördlich Funkturm Braunschweig-Broitzem
    AW: Digipal 2 Farbpumpen

    Soll ich mich jetzt ärgern oder nicht, daß bei meinem DigiPal-2 KEIN SCART-Kabel dabei war...!?! ;-) (Die Sets mit Antenne und Kabel gab's vor ein paar Monaten noch nicht...)

    Was spricht dagegen, den DigiPal zwischen den DVD-Player und den Fernseher zu 'stöpseln'? Willst wahrscheinlich den Videorecorder dran anschließen, und zudem auch noch DVDs gucken können, während Du vom TV 'was aufnimmst, oder?!?

    Gruß, Torge.
     
  6. senderlisteffm

    senderlisteffm Senior Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    297
    AW: Digipal 2 Farbpumpen

    1. Weil das Signal auf dem Weg nicht besser wird.
    2. Digipal steht auf dem Fernseher. Ich will nicht noch ein Kabel frei durch die Gegend legen. Außerdem bleibt der Digipal bei dem DVD Kabel sicher nicht drauf stehen. Auch ein Grund, das Billige aus der Schachtel zu verwenden.

    Das noch dazu.

    Unwahrscheinlich, aber möglich. Wenn ich zu Hause bin und Zeit habe, nehme ich eigentlich nie was auf. Dann kann ich es ja ansehen.
     
  7. tarzaaan

    tarzaaan Silber Member

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    813
    Ort:
    5km nördlich Funkturm Braunschweig-Broitzem
    AW: Digipal 2 Farbpumpen

    Stimmt natürlich – aber hast Du's schonmal so ausprobiert? Vielleicht entschädigt Dich ja das bessere DVB-T-Bild für ein kaum wahrnehmbar schlechteres Bild vom DVD-Spieler...!
    Das Problem kenn' ich! Wäre die Fläche auf meinem TV nicht so groß, und hätt' ich ungünstiger verlaufende Kabel, würd' ich's vielleicht auch nicht so machen... Hilft nur DigiPal am TV festkleben, Bleiplatte drunterschrauben oder DigiPal mit'M Spanngurt am Fernseher festzurren...;-¢

    Gruß, Torge.
     
  8. tarzaaan

    tarzaaan Silber Member

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    813
    Ort:
    5km nördlich Funkturm Braunschweig-Broitzem
    AW: Digipal 2 Farbpumpen

    Ach übrigens: Was passiert denn, wenn Du den DigiPal auf FBAS stellst?? Oder versteht der Fernseher das nicht??
     
  9. senderlisteffm

    senderlisteffm Senior Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    297
    AW: Digipal 2 Farbpumpen

    Die diesbezüglichen Versuchsreihen sind noch nicht abgeschlossen. :D

    Habe gestern mal mit FBAS geschaut. Da war nichts, außer daß das Bild natürlich allgemein schlechter war. Speziell der flimmernde VT nervte.

    Es ist allgemein aber ziemlich indifferent. Z. B. habe ich auch den Eindruck, daß zwar das Fernsehbild "pumpt", der drüber gelegte VT jedoch nicht. Das würde ja bedeuten, daß es vom Sender kommt. Dann sollte es aber auch bei FBAS sein.

    Für Einstrahlungen ist die Frequenz viel zu niedrig.

    Probleme am Fernseher müßte ich erst noch mit dem DVD ausschließen.

    Aber für die Fehlersuche wäre es nett, wenn irgendjemand mal berichten könnte, wie sein Digipal mit YC so tut.

    So vom Phänomen würde ich sagen, irgendetwas zwischen "Bildaufnahme-Übertragungsweg-(de)codierung-Signalerzeugung-Kabel-Fernsehelektronik" fängt das Schwingen an.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. November 2004
  10. tarzaaan

    tarzaaan Silber Member

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    813
    Ort:
    5km nördlich Funkturm Braunschweig-Broitzem
    AW: Digipal 2 Farbpumpen

    ...Und natürlich auch beim RGB-Signal – ich glaub' aber irgendwie nicht daran, daß es am Sender liegt... allerdings muß ich zugeben, daß wir langsam in Gebiete vordringen, wo ich als Elektrotechnik-Amateur langsam die Segel streichen muß. Nur noch eine kleine Idee: Könnte es nicht sein, daß der Loewe z.B. auf einem unüblichen Pin des SCART-Anschlusses ein Signal legt (z.B. eines, das der DigiPal wiederrum als Eingang benutzt) und es so zu einer art Rückkopplung kommt??
    Welche Einstrahlungen meinst Du – welche die von Außen auf's Kabel wirken? Hab' gerade mal nachgesehen – das Farbsignal hat bei PAL immerhing 4,43 MHz drauf... – Oder meinst Du die Frequenz des 'Pumpens'?

    Gruß, Torge.
     

Diese Seite empfehlen